Oberpfalzbahn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Oberpfalzbahn
Ehemaliges Logo der Oberpfalzbahn, Schriftzug, darunter eine Welle
VT 35 der Oberpfalzbahn in Miltach/Oberpfalz

Die Oberpfalzbahn ist eine Marke der Regental-Bahnbetriebs-GmbH, die wiederum zu Netinera gehört. Sie führt den Eisenbahnregionalverkehr rund um Cham im Auftrag der DB Regio Bayern durch.

Beschreibung[Bearbeiten]

Im Sommer 2001 nahm die neue Gesellschaft den Betrieb mit elf Triebwagen des Typs Stadler Regio-Shuttle RS1 auf, die in einer auffälligen Lackierung mit den Farben gelb und grün unterwegs sind. Das Corporate Design, eine Invertierung der Schwestermarke Waldbahn wurde vom Unternehmen Tricon AG entwickelt.[1]

Streckennetz[Bearbeiten]

Die Oberpfalzbahn verkehrt auf den Strecken Cham–Lam, Cham–Waldmünchen und Schwandorf–Furth im Wald.

PESA LINK der Oberpfalzbahn

Ab Dezember 2014 verkehrt die Oberpfalzbahn auch auf der Strecke Regensburg - Marktredwitz - Schirnding.[2] Für den Betrieb auf dieser Strecke hat am 20. Dezember 2011 Netinera einen Vertrag mit dem polnischen Fahrzeughersteller PESA über die Lieferung von 12 zweiteiligen Dieseltriebwagen unterzeichnet. Die Züge sollen zwischen Juni und Dezember 2014 geliefert werden. Die 120 km/h schnellen Fahrzeuge gehören zur Link-Familie von Pesa und werden den 31 Einheiten ähneln, die von der Tschechischen Eisenbahn in April 2011 bestellt worden sind.[2] Ein erster Triebzug war auf der InnoTrans 2012 in Berlin ausgestellt.

Tarif[Bearbeiten]

Auf dem Streckennetz gelten die Tarife der Verkehrsgemeinschaft Landkreis Cham (VLC) sowie zwischen Schwandorf und Bodenwöhr der DB-Nahverkehrstarif.

Daneben gelten die Kurkarten der am Gästeservice-Umweltticket teilnehmenden Gemeinden sowie weiterer Gemeinden, die mit dem VLC einen Vertrag geschlossen haben, als Fahrkarten in den Zügen der Oberpfalzbahn. Auf der Regentalbahn-Strecke Bad Kötzting–Lam gilt zusätzlich noch das Bayerwald-Ticket.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. railfan.de:Regentalbahn künftig "Die Länderbahn" - Neues Erscheinungsbild, 3. September 2002
  2. a b Railway Gazette International, 21. Dezember 2011: Pesa wins German DMU order

Weblinks[Bearbeiten]