Oberrettenbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

f0

Oberrettenbach (ehemalige Gemeinde)
Oberrettenbach (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Bezirk Weiz (WZ), Steiermark
Pol. Gemeinde Gersdorf an der Feistritz  (KG Oberrettenbach)
Ortschaft Oberrettenbach, Rothgmos
Koordinaten 47° 8′ 28″ N, 15° 49′ 47″ O47.14111111111115.829722222222350Koordinaten: 47° 8′ 28″ N, 15° 49′ 47″ Of1
Höhe 350 m ü. A.
Einwohner d. stat. Einh. 478 (1. Jänner 2014)
Fläche 11,04 km²
Postleitzahl 8212f1f0
Vorwahl +43/3113f1
Offizielle Website
Statistische Kennzeichnung
Zählsprengel/ -bezirk Oberrettenbach (61759 002)
Bild
Wappen der ehemaligen Gemeinde Oberrettenbach
Gemeinde 1850–2014, seit 1. Jänner 2015 Teil von Gersdorf an der Feistritz
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; GIS-Stmk

Oberrettenbach ist eine Katastralgemeinde und ehemalige Gemeinde mit Ungültiger Metadaten-Schlüssel 61735 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2015) in der Oststeiermark. Seit 1. Jänner 2015 ist sie Rahmen der Gemeindestrukturreform in der Steiermark mit der Gemeinde Gersdorf an der Feistritz vereinigt, die neue Gemeinde trägt den Namen „Gersdorf an der Feistritz“ weiter.[1]

Geografie[Bearbeiten]

Oberrettenbach liegt im Bezirk Weiz im österreichischen Bundesland Steiermark.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasste folgende zwei Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 31. Oktober 2011[2]):

  • Oberrettenbach (270)
  • Rothgmos (190)

Die Gemeinde bestand aus der Katastralgemeinde Oberrettenbach.

Politik[Bearbeiten]

Letzter Bürgermeister war Gottfried Reisinger (ÖVP). Der Kassier war Karl Wilfinger (SPÖ). Der Gemeinderat setzte sich nach den Wahlen von 2010 wie folgt zusammen: 7 ÖVP, 2 SPÖ. Oberrettenbach wurde politisch immer von der ÖVP dominiert. Doch bei den letzten Wahlen(Gemeinderatswahl, Landtagswahl, Nationalratswahl) kam es zu einer Trendwende. Die SPÖ konnte bei den letzten Wahlen immer deutliche Zugewinne erzielen. So wurde das 3. Mandat bei der Gemeinderatswahl nur knapp verfehlt. Während die ÖVP bei den letzten Wahlen zurückstecken musste.

Wappen[Bearbeiten]

Seit 1. August 2008 war die Gemeinde berechtigt, ein Wappen mit folgender Beschreibung zu führen: „In silbernem Schild unter einem roten, schwarz eingefassten Wellenbalken ein grünes, dreifach von Äpfeln – der mittlere Apfel beblättert – ausgeschlagenes Seeblatt.“

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Oberrettenbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kundmachung der Steiermärkischen Landesregierung vom 12. Dezember 2013 über die Vereinigung der Gemeinden Gersdorf an der Feistritz und Oberrettenbach, beide politischer Bezirk Weiz. Steiermärkisches Landesgesetzblatt vom 30. Dezember 2013. Nr. 184, 38. Stück. ZDB-ID 705127-x. S. 762.
  2. Statistik Austria, Registerzählung vom 31. Oktober 2011