Obertopfstedt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

51.24888888888910.948888888889189Koordinaten: 51° 14′ 56″ N, 10° 56′ 56″ O

Obertopfstedt
Gemeinde Topfstedt
Höhe: 189 m ü. NN
Postleitzahl: 99718
Vorwahl: 03636
Obertopfstedt (Thüringen)
Obertopfstedt

Lage von Obertopfstedt in Thüringen

Kirche

Kirche

Obertopfstedt ist ein Ortsteil von Topfstedt im Kyffhäuserkreis in Thüringen.

Lage[Bearbeiten]

Obertopfstedt liegt etwa 500 Meter westlich von Topfstedt an der Kreisstraße 12 mit Anschluss an die 500 Meter weiter westlich vorbeiführende Bundesstraße 4. Die Gemarkung des Ortsteils liegt im Thüringer Hügelland des Thüringer Beckens.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name Topfstedt wurde 822-842 urkundlich genannt. Obertopfstedt wurde erstmals 1224 urkundlich erwähnt. Niedertopfstedt (=Topfstedt) wurde 1271 bezeichnet, so dass man vor dieser Zeit beide Dörfer meinte.[1]

Obertopfstedt gehörte bis 1815 zum kursächsischen Amt Weißensee. Durch die Beschlüsse des Wiener Kongresses kam er zu Preußen und wurde 1816 dem Landkreis Weißensee im Regierungsbezirk Erfurt der Provinz Sachsen zugeteilt, zu dem er bis 1944 gehörte.[2] Das Herrenhaus des Gutes wurde nach 1945 abgerissen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Obertopfstedt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. Verlag Rockstuhl, 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 287, 200, 210
  2. Der Landkreis Weißensee im Gemeindeverzeichnis 1900