Oblast Odessa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oblast Odessa
Одеська область/Odeska oblast
Одесская область/Odesskaja oblast
Wappen der Oblast Odessa Flagge der Oblast Odessa
Basisdaten
Oblastzentrum: Odessa
Offizielle Sprachen: Ukrainisch, Russisch
Einwohner: 2.396.500 (2014)
Bevölkerungsdichte: 71,95 Einwohner je km²
in Städten: 65,9 %
Fläche: 33.310 km²
KOATUU: 5100000000
Verwaltungsgliederung
Rajone: 26
Städte: 19
durch Oblast verwaltet: 7
durch Rajon verwaltet: 12
Stadtrajone: 8
Siedlungen städtischen Typs: 33
Dörfer: 1.109
Siedlungen: 23
Kontakt
Adresse: проспект Шевченка 4
65032 м. Одеса
Website: Offizielle Website
Karte
Moldawien Ungarn Serbien Rumänien Russland Polen Slowakei Weissrussland Oblast Wolhynien Oblast Riwne Oblast Schytomyr Kiew Oblast Kiew Oblast Tschernihiw Oblast Sumy Oblast Lwiw Oblast Ternopil Oblast Chmelnyzkyj Oblast Transkarpatien Oblast Iwano-Frankiwsk Oblast Tscherniwzi Oblast Winnyzia Oblast Odessa Oblast Tscherkassy Oblast Poltawa Oblast Charkiw Oblast Luhansk Oblast Donezk Oblast Kirowohrad Oblast Mykolajiw Oblast Cherson Oblast Dnipropetrowsk Oblast Saporischschja Autonome Republik Krim SewastopolKarte
Über dieses Bild
Statistische Informationen

Die Oblast Odessa (ukrainisch Одеська область/Odeska oblast; russisch Одесская область/Odesskaja oblast) ist eine von 25 Verwaltungseinheiten der Ukraine (Oblaste der Ukraine) und hat etwa 2,4 Millionen Einwohner (2012)[1].

Potemkinsche Treppe in der Gebietshauptstadt Odessa

Geografie[Bearbeiten]

Die Oblast Odessa liegt im Südwesten der Ukraine mit Zugang zum Schwarzen Meer, das gleichzeitig die südöstliche Grenze darstellt.

Sie besteht aus 2 historischen Landschaften: östlich des Dnister liegt Jedisan, während westlich davon der Budschak als südlicher Teil Bessarabiens liegt. Hier liegt auch der größte natürliche See der Ukraine, der 149 km² große Jalpuhsee.

Im Westen liegt Moldawien und im Süden Rumänien. Die früher zu Rumänien gehörige Schlangeninsel gehört zur Oblast Odessa. Die Oblast Winnyzja liegt im Norden der Oblast, im Osten die Oblast Mykolajiw. Im Nordosten bildet der Südliche Bug die Grenze zur Oblast Kirowohrad.

Die Oblast wurde im Verband der Ukrainischen SSR 1932 gegründet und erhielt ihren heutigen Gebietsumfang mit der Einverleibung der Oblast Ismajil im Februar 1954.

Mit dem Bau eines Staudammes für den Sassyk-See 1978 ist ein 210 km² großer Süßwassersee im trockenen westlichen Teil der Oblast entstanden.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten]

Odesa obl-adm ustr.jpg
Festung Akkerman in Belgorod-Dnestrowski

Die Oblast Odessa ist in insgesamt 26 Rajone sowie sieben direkt der Oblastverwaltung unterstehenden Städte unterteilt. Dies sind folgende Städte:

Rajone der Oblast Odessa mit Daten[Bearbeiten]

Rajon Verwaltungssitz Fläche
deutsche Bezeichnung ukrainische Bezeichnung Transkription km²
Rajon Anajiw Ананьївський район
Ananjiwskyj rajon
Ananjiw 1.104,68
Rajon Arzys Арцизький район
Arzyskyj rajon
Arzys 1.379
Rajon Balta Балтський район
Baltskyj rajon
Balta 1.317
Rajon Beresiwka Березівський район
Beresiwskyj rajon
Beresiwka 1.637
Rajon Bilhorod-Dnistrowskyj Білгород-Дністровський район
Bilhorod-Dnistrowskyj rajon
Bilhorod-Dnistrowskyj 1.852
Rajon Biljajiwka Біляївський район
Biljajiwskyj rajon
Biljajiwka 1.496
Rajon Bolhrad Болградський район
Bolhradskyj rajon
Bolhrad 1.364
Rajon Frunsiwka Фрунзівський район
Frunsiwskyj rajon
Frunsiwka 956
Rajon Ismajil Ізмаїльський район
Izmajilskyj rajon
Ismajil 1.254
Rajon Iwaniwka Іванівський район
Iwaniwskyj rajon
Iwaniwka 1.162
Rajon Kilija Кілійський район
Kilijskyj rajon
Kilija 1.359
Rajon Kodyma Кодимський район
Kodymskyj rajon
Kodyma 818
Rajon Kominterniwske Комінтернівський район
Kominterniwskyj rajon
Kominterniwske 1.487
Rajon Kotowsk Котовський район
Kotowskyj rajon
Kotowsk 1.037
Rajon Krasni Okny Красноокнянський район
Krasnooknjanskyj rajon
Krasni Okny 1.013
Rajon Ljubaschiwka Любашівський район
Ljubaschiwskyj rajon
Ljubaschiwka 1.100
Rajon Mykolajiwka Миколаївський район
Mykolajiwskyj rajon
Mykolajiwka 1.093
Rajon Owidiopol Овідіопольський район
Owidiopolskyj rajon
Owidiopol 815
Rajon Reni Ренійський район
Renijskyj rajon
Reni 861
Rajon Rosdilna Роздільнянський район
Rosdilnjanskyj rajon
Rosdilna 1.368
Rajon Sarata Саратський район
Saratskyj rajon
Sarata 1.475
Rajon Sawran Савранський район
Sawranskyj rajon
Sawran 618
Rajon Schyrjajewe Ширяївський район
Schyrjajiwskyj rajon
Schyrjajewe 1.502
Rajon Tarutyne Тарутинський район
Tarutynskyj rajon
Tarutyne 1.874
Rajon Tatarbunary Татарбунарський район
Tatarbunarskyj rajon
Tatarbunary 1.748
Rajon Welyka Mychajliwka Великомихайлівський район
Welykomychajliwskyj rajon
Welyka Mychajliwka 1.436

Größere Städte[Bearbeiten]

Verwaltungssitz der Oblast Odessa
Karte der Oblast Odessa
Stadt (Russischer Name in Klammern falls abweichend) Ukrainischer Name Russischer Name Rumänischer Name Einwohner
1. Januar 2006
Odessa Одеса Одесса Odesa 1.002.048
Ismajil (Ismail) Ізмаїл Измаил Izmail (Oblucița) 79.663
Illitschiwsk (Illitschowsk) Іллічівськ Ильичёвск Iliciovsc 56.917
Bilhorod-Dnistrowskyj (Belgorod-Dnestrowski) Білгород-Дністровський Белгород-Днестровский Cetatea Albă 50.720
Kotowsk Котовськ Котовск Bârzu 40.263
Juschne (Juschnoje) Южне Южное Iujnoi 25.775
Kilija Кілія Килия Chilia Nouă 21.646
Reni Рені Рени Reni 19.777
Balta Балта Балта Balta 19.558
Rosdilna (Rasdelneja) Роздільна Раздельная Răzdilna 17.603
Bolhrad (Bolgrad) Болград Болград Bolgrad (Palada) 16.027
Arzys (Arzis) Арциз Арциз Arciz (Arșița, Arțîz) 15.594
Biljajiwka (Beljajewka) Біляївка Беляевка Beliaevca 13.269
Welykodolynske (Welikodolinskoje) Великодолинське Великодолинское Dolina Mare 12.307
Owidiopol Овідіополь Овидиополь Ovidiopol 11.406
Tatarbunary Татарбунари Татарбунары Tatarbunar (Tătărești) 10.691
Beresiwka (Beresowka) Березівка Березовка Berezovca 9.605
Teplodar Теплодар Теплодар Teplodar 9.484
Ljubaschiwka (Ljubaschewka) Любашівка Любашевка Liubașevca 9.482
Kodyma Кодима Кодыма Codâma 9.238
Ananjiw (Ananjew) Ананьїв Ананьев Ananiev (Nani) 9.056

Demographie[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
1989 1990 1995 1998 2001 2005 2008 2012 2014
2.642.600 2.638.200 2.606.500 2.547.800 2.488.600 2.415.703 2.394.728 2.388.297[2] 2.396.500[3]

Seit die Ukraine die Unabhängigkeit erlangt hat, ist die Bevölkerung in der Oblast Odessa rückläufig. In den letzten Jahren hat sich die Einwohnerzahl in der Oblast stabilisiert. Der Anteil der Russen, Weißrussen und Juden ist erheblich gesunken, während der Anteil der Ukrainer deutlich gestiegen ist.


Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Oblast Odessa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.ukrstat.gov.ua/
  2. http://www.ukrcensus.gov.ua/eng/
  3. http://www.ukrstat.gov.ua/
  4. http://2001.ukrcensus.gov.ua/eng/results/general/nationality/
  5. http://2001.ukrcensus.gov.ua/eng/results/general/language/Odesa/