Occoneechee Speedway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Occoneechee Speedway
Orange Speedway
Keinlogo-schmal.svg


Occoneechee Speedway (USA)
Red pog.svg
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hillsborough (North Carolina), USA
Occoneechee Speedway straightaway.jpg
Streckenart: Dirt-Track
Eröffnung: Mai 1947
Stillgelegt: Juni 1968
Abriss: nicht erfolgt
Streckenlayout
Hillsborough 1955 aerial.jpg
Streckendaten
Wichtige
Veranstaltungen:
Hillsboro 150
Streckenlänge: 1,500 km (0,93 mi)
Kurven: 4
Rekorde
Streckenrekord:
(NASCAR Cup)
0:32,46 min.
(David Pearson, , 1964)
http://www.historicspeedwaygroup.org/

36.073055555556-79.0825Koordinaten: 36° 4′ 23″ N, 79° 4′ 57″ W

Der Occoneechee Speedway war eine Rennstrecke nahe der Kleinstadt Hillsborough im US-Bundesstaat North Carolina.

Das 0,90 Meilen lange Dirt Track Oval wurde im Jahr 1947 eröffnet. Im Jahre 1954 erfolgte die Umbenennung der Strecke in Orange Speedway. Nach der Schließung im Jahr 1968 wurde das gesamte Streckenareal der Natur überlassen, so dass sich der Speedway derzeitig inmitten eines dichten Waldgebietes befindet.

Seit geraumer Zeit kümmerte sich die ehrenamtliche Organisation “Historic Speedway Group“ um die Wiederherstellung und Pflege der Anlage. Zusätzlich organisiert sie jährlich Oldtimer-Treffen, welche auf der historischen Anlage veranstaltet werden.

Der Occoneechee Speedway war eine der ersten beiden eröffneten Rennstrecken in der Geschichte des NASCAR-Sports. In den 22 Jahren der Nutzung wurden insgesamt 32 NASCAR Cup Rennen veranstaltet. Seit seiner Schließung ist der Occoneechee Speedway der einzige noch vorhandene Dirt Track auf dem einst die ersten NASCAR Cup Rennen im Jahr 1949 veranstaltet wurden.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rennstrecken-Geschichte. Website Der "Historic Speedway Group". Abgerufen am 20. Mai 2013.