Ocotal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ocotal
13.630833333333-86.480833333333598Koordinaten: 13° 38′ N, 86° 29′ W
Karte: Nicaragua
marker
Ocotal

Ocotal auf der Karte von Nicaragua

Basisdaten
Staat Nicaragua
Departamento Nueva Segovia
Stadtgründung 1780
Einwohner 32.450 
Stadtinsignien
Coats of arms of None.svg
Flag of None.svg
Detaildaten
Fläche 104 km²
Bevölkerungsdichte 312 Ew./km²
Höhe 598 m
Zeitzone UTC-6
Kathedrale mit neuem Glockenturm
Kathedrale mit neuem Glockenturm
Monumento San Francisco
Monumento San Francisco

Ocotal ist eine Stadt im Norden Nicaraguas im Departamento Nueva Segovia etwa 225 km von Managua entfernt. Sie liegt 598 m, ihre Fläche beträgt 104 km². Ocotal war in den zwanziger Jahren des 20. Jhd. eine Hochburg der Armee von Augusto César Sandino. Sie wurde am 16. Juli 1927 in der Schlacht von Ocotal von Einheiten des U.S. Marine Corps aus der Luft bombardiert.

Die Stadt wurde 1780 als Nueva Reducción de Segovia gegründet und hat heute etwa 32.450 Einwohner, die hauptsächlich vom Kaffee- und Tabak-Anbau leben.

Partnerstädte[Bearbeiten]