Odd-Bjørn Hjelmeset

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Odd-Bjørn Hjelmeset Skilanglauf
Odd-Bjørn Hjelmeset, Stockholm 2007
Nation NorwegenNorwegen Norwegen
Geburtstag 6. Dezember 1971
Geburtsort Sandane
Karriere
Verein Fjellhug/Vereide IL
Status zurückgetreten
Karriereende 10. März 2012
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
WM-Medaillen 5 × Gold 0 × Silber 3 × Bronze
Nationale Medaillen 6 × Gold 1 × Silber 2 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Bronze 2002 Salt Lake City 50 km klassisch
Silber 2010 Vancouver 4 x 10 km
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
Bronze 1999 Ramsau 10 km klassisch
Bronze 2001 Lahti 15 km klassisch
Gold 2001 Lahti 4 x 10 km
Gold 2005 Oberstdorf 4 x 10 km
Bronze 2005 Oberstdorf 50 km klassisch
Gold 2007 Sapporo 4 x 10 km
Gold 2007 Sapporo 50 km klassisch
Gold 2009 Liberec 4 x 10 km
Platzierungen im Skilanglauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup 13. März 1993
 Weltcupsiege 8
 Gesamtweltcup 3. (1999/00)
 Sprintweltcup 2. (1999/00)
 Distanzweltcup 3. (2006/07)
 Tour de Ski 22. (2007/08)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Sprintrennnen 4 2 2
 Distanzrennen 4 3 4
 Team 4 3 2
 Teamsprint 0 0 1
letzte Änderung: 15. März 2009

Odd-Bjørn Hjelmeset (* 6. Dezember 1971 in Sandane, Norwegen) ist ein ehemaliger norwegischer Skilangläufer. Er galt als Spezialist für den klassischen Laufstil.

Hjelmeset gewann bei der WM 1999 Bronze über 10 km klassisch, bei der WM 2001 Bronze über 15 km klassisch und Gold mit der Staffel sowie bei der WM 2005 Gold mit der Staffel.

Bis Ende der Saison 2006/07 gelangen ihm acht Weltcupsiege, hinzu kommen zehn weitere Podestplätze. In der Saison 1999/2000 wurde Hjelmeset Dritter der Weltcup-Gesamtwertung. Bei der Weltmeisterschaft 2007 in Sapporo gewann er gemeinsam mit Eldar Rønning, Lars Berger und Petter Northug die Goldmedaille in der 4x10 km Staffel und wurde Weltmeister über 50 km klassisch.

2007 wurde Hjelmeset mit der Holmenkollen-Medaille geehrt. Er ist auch ein erfolgreicher Leichtathlet: Bei den norwegischen Meisterschaften 1996 und 1999 wurde er jeweils Dritter beim 3000-Meter-Hindernislauf.

Bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver gewann Hjelmeset gemeinsam mit Northug, Berger und Martin Johnsrud Sundby die Silbermedaille im Staffelwettbewerb über 4 x 10 km.

Erfolge[Bearbeiten]

Olympische Winterspiele[Bearbeiten]

Weltmeisterschaften[Bearbeiten]

Weltcup[Bearbeiten]

Weltcup-Platzierungen[Bearbeiten]

  • 3. Platz Gesamtwertung und 2. Platz Sprintwertung in der Saison 1999/2000

Siege bei Weltcuprennen[Bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten]

Nr. Datum Ort Disziplin
1. 27. November 1999 SchwedenSchweden Kiruna 10 km klassisch Individualstart
2. 28. Februar 2000 SchwedenSchweden Stockholm 1 km Sprint klassisch
3. 8. März 2000 NorwegenNorwegen Oslo 1 km Sprint klassisch
4. 25. November 2000 NorwegenNorwegen Norwegen 15 km klassisch Individualstart
5. 1. Februar 2001 ItalienItalien Asiago 1,5 km Sprint klassisch
6. 22. Januar 2006 DeutschlandDeutschland Oberstdorf 1,2 km Sprint klassisch
7. 11. März 2007 FinnlandFinnland Lahti 15 km klassisch Individualstart
8. 17. März 2007 NorwegenNorwegen Oslo 50 km klassisch Individualstart

Weltcupetappen[Bearbeiten]

Nr. Datum Ort Disziplin Rennen
1. 5. Januar 2008 ItalienItalien Val di Fiemme 20 km klassisch Massenstart Tour de Ski 2007/08

Team[Bearbeiten]

Nr. Datum Ort Disziplin
1. 7. November 2001 FinnlandFinnland Kuopio 4x10 km Staffel1
2. 12. Dezember 2004 ItalienItalien Lago di Tesero 4x10 km Staffel2
3. 20. März 2005 SchwedenSchweden Falun 4x10 km Staffel3
4. 25. März 2007 SchwedenSchweden Falun 4x10 km Staffel4
3 Mit Jens Arne Svartedal, Kristen Skjeldal und Tore Ruud Hofstad.
4 Mit Øystein Pettersen, Frode Estil und Petter Northug.

Weblinks[Bearbeiten]

Odd-Bjørn Hjelmeset in der Datenbank des Internationalen Skiverbands (englisch)