Odette Maniema Krempin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Odette Maniema Krempin

Prinzessin Odette Maniema Krempin (* 30. Oktober 1976 in der Provinz Maniema) ist eine adelige Honorarkonsulin der Demokratischen Republik Kongo in Frankfurt am Main und Aufsichtsratsvorsitzende der Société Miniére du Maniema.

Werdegang[Bearbeiten]

Geboren und aufgewachsen ist Krempin in der Provinz Maniema im Osten der Demokratischen Republik Kongo. Sie ist die dritte von fünf Töchtern und entstammt einem afrikanischen Adelsgeschlecht aus dem 16. Jahrhundert, dessen Abstammung bis in das Luba-Königreich[1] zurückreicht. Als sie acht Jahre alt war, zog der Vater nach Paris, wo sie weiter zur Schule ging. Danach erfolgte die weitere Ausbildung zur Textildesignerin in Paris und Marrakesch.

Im Jahr 2010 übernahm sie nach eigenen Angaben das familieneigene Bergwerk im Kongo von ihrem Vater.[2]

Deutsch-Afrikanisches Jugendwerk[Bearbeiten]

Krempin war Vorsitzende des Deutsch-Afrikanischen Jugendwerkes e. V. 2006 erfolgte die Gründung des Vereins, ausgestattet mit einem Startkapital von 200.000 Euro.[3] Die Gesellschaft sanierte nach eigenen Angaben vier Schulen im Kongo und sponserte die Schulgebühren für 150 Kinder. Mit Sprach-, Kultur- und Tanzprojekten wollte sie zur Integration afrikanischer Kinder und Familien in die deutsche Gesellschaft beitragen.[4] Der inzwischen gelöschte Verein stand unter Verdacht des Spendenbetrugs.[5][6]

Privates[Bearbeiten]

Krempin hat einen eigenen Sohn und ein weiteres Adoptivkind aus dem Kongo. Die Familie wohnt in Frankfurt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Odette Maniema Krempin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. FAZ: Im Porträt: Odette Maniema Krempin vom 21. Juli 2009
  2. Thomas Ruhmöller: Rückkehr einer Prinzessin Neue Frankfurter Presse, 17. August 2012, abgerufen am 11. Januar 2014.
  3. kontinente: Startkapital (Link zum Heft. Inhalt selbst ist nicht vollständig online)
  4. Pflasterstrand: vom 30. September 2009 (Version vom 8. Oktober 2009 im Internet Archive)
  5. Hessische Landesregierung: Antwort auf den Dringlichen Berichtsantrag betreffend das Deutsch Afrikanische Jugendwerk e.V. – Drucksache 18/1762 (PDF; 22 kB)
  6. Honorarkonsulin im Visier Frankfurter Rundschau vom 23. Dezember 2009