Ofenhorn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ofenhorn
Ofenhorn mit Sabbiana-See im Vordergrund (italienische Nordostseite)

Ofenhorn mit Sabbiana-See im Vordergrund (italienische Nordostseite)

Höhe 3'235 m ü. M.
Lage Kanton Wallis, Schweiz / Provinz Verbano-Cusio-Ossola, Italien
Gebirge Monte Leone-Sankt Gotthard-Alpen
Koordinaten, (CH) 46° 23′ 11″ N, 8° 19′ 8″ O (667702 / 137604)46.3863888888898.318753235Koordinaten: 46° 23′ 11″ N, 8° 19′ 8″ O; CH1903: 667702 / 137604
Ofenhorn (Wallis)
Ofenhorn

Das Ofenhorn (3'235 m ü. M.) – italienisch Punta d'Arbola – ist ein Berg der Monte Leone-Sankt Gotthard-Alpen, einem Teil der Lepontinischen Alpen an der Grenze des Kantons Wallis, Schweiz und der Provinz Verbano-Cusio-Ossola, Italien.

Im Süden wird es durch das Val Formazza begrenzt. Die Nordostseite ist durch den Ghiacciaio del Sabbione (Hohsandgletscher) geprägt, dessen Schmelzwässer im Lage del Sabbione (2463 m s.l.m.) gestaut werden und über den Rio del Sabbione abfließen. Am Stausee und in seiner Umgebung liegen die Hütten des CAI, Rifugio Somma Lombardo (2568 m s.l.m.), Rifugio Móres (2504 m s.l.m.) und Rifugio Città di Busto (2482 m s.l.m.), sowie die privaten Hütten Rifugio Claudio e Bruno (2708 m s.l.m.) und Rifugio 3A (2922 m s.l.m.). Auf der Schweizer Seite südwestlich des Gipfels liegt die dem SAC gehörende Binntalhütte (2'265 m ü. M.) und westlich die private Mittlebärghütte (2'395 m ü. M.).