Office Girl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Office Girl
Originaltitel Less than Perfect
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 2002–2006
Länge 23 Minuten
Episoden 81 in 4 Staffeln
Genre Sitcom
Produktion Dionne Kirschner,
Justin Adler,
Trevor Kirschner
Idee Terri Minsky
Erstausstrahlung 1. Oktober 2002 (USA) auf ABC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
15. November 2003 auf ProSieben
Besetzung

Office Girl ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die von 2002 bis 2006 auf ABC ausgestrahlt wurde.

Handlung[Bearbeiten]

Im Mittelpunkt von Office Girl steht Claude Casey (Sara Rue), die schon lange in der Postabteilung des Fernsehsenders GBN arbeitet. Die Handlung der Serie beginnt damit, dass sie überraschend zur persönlichen Assistentin des Anchorman Will Butler (Eric Roberts) ernannt wird. In dem neuen Job muss sie sich mit den intriganten Kollegen Kipp Steadman (Zachary Levi) und Lydia Weston (Andrea Parker) auseinandersetzen. Beide versuchen Claude aus dem Job zu drängen, was diese aber mit Hilfe ihrer beiden Freunde Owen Kronsky (Andy Dick) und Ramona Platt (Sherri Shepherd) stets verhindern kann.

Besetzung[Bearbeiten]

Hauptdarsteller[Bearbeiten]

Rollenname Schauspieler Synchronsprecher[1]
Claude Casey Sara Rue Ulrike Stürzbecher
Will Butler Eric Roberts Bernd Rumpf
Owen Kronsky Andy Dick Michael Bauer
Lydia Weston Andrea Parker Gundi Eberhard
Ramona Platt Sherri Shepherd Peggy Sander
Kipp Steadman Zachary Levi Björn Schalla
Carl Monari Will Sasso Walter Alich
Jeb Denton Patrick Warburton

Nebendarsteller[Bearbeiten]

Ausstrahlung[Bearbeiten]

Office Girl wurde erstmals am 1. Oktober 2002 auf ABC ausgestrahlt. Die ersten beiden Staffeln erreichten gute Einschaltquoten. Als die Ausstrahlung der dritten Staffel auf einem neuen Sendeplatz begann, fielen die Quoten stetig und die Serie stand vor der Absetzung. Da die Quoten in der werberelevanten Zielgruppe der 18-49jährigen Zuschauer hoch genug waren, entschied sich der Sender eine vierte, aber verkürzte Staffel mit 13 Episoden in Auftrag zu geben. Die vierte und letzte Staffel wurde ab April 2006 ausgestrahlt. Allerdings wurde Office Girl nach lediglich fünf ausgestrahlten Episoden endgültig abgesetzt.

Die deutschsprachige Erstausstrahlung startete am 15. November 2003 auf ProSieben. Im wöchentlichen Rhythmus wurde die Serie bis Mai 2004 gesendet und danach abgesetzt [2]. Die Fernsehserie Office Girl wurde vorübergehend eingestellt und erst 2008 wieder kurzzeitig in das Vormittagsprogramm von ProSieben aufgenommen.[3]

2009 wurde die Sendung täglich auf Comedy Central Deutschland ausgestrahlt. Eine erneute Ausstrahlung erfolgt im April und Mai 2010 (zur Zeit 29 Folgen) im Comedy Central Deutschland Kanal. Seit Anfang Mai 2010 ist sie außerdem auf Sixx zu sehen.

Episodenliste[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Eric Roberts wurde 2002 mit dem Satellite Award in der Kategorie Bester Nebendarsteller in einer Serie (Komödie/Musical) ausgezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Office Girl in der Deutschen Synchronkartei; abgerufen am 9. Juli 2009
  2. Quotenmeter: Zehn Serien, die im ProSieben-Archiv schmoren; abgerufen am 10. Juli 2009
  3. Quotenmeter: ProSieben-Sitcoms tun sich morgens schwer; abgerufen am 10. Juli 2009