Office of Naval Research

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Office of Naval Research
– ONR –
Office of Naval Research (U.S. Navy) - web banner.jpg
Staatliche Ebene Bund (United States Navy)
Stellung Militärische Forschungseinrichtung (Verteidigungsforschung)
Aufsichtsbehörde United States Department of the Navy
Gründung 1. August 1945 (1923 als Naval Research Laboratory)
Hauptsitz Ballston bei Arlington (Virginia)
Behördenleitung Rear Admiral Matthew L. Klunder, Chief of Naval Research; Director, Test and Evaluation and Technology Requirements [1]

Brigadier General Mark R. Wise, Vice Chief of Naval Research and Commander, Marine Corps Warfighting Lab[2]

Bedienstete ca. 1400[3]
Website onr.navy.mil

Das Office of Naval Research (ONR) führt wissenschaftliche Forschung im Namen der United States Navy durch und hat seinen Hauptsitz in Ballston im Kreis Arlington County (Virginia). Das Office of Naval Research wird von Rear Admiral L. Klunder, Chief of Naval Research; Director, Test and Evaluation and Technology Requirements.[4]

Das ONR betreibt das United States Naval Research Laboratory, die ONR Global Fleet/Forces-Einheit, das Naval Science and Technology Programm und das Commercial Technology Transition Office (CTTO).

Das Office of Naval Research[Bearbeiten]

Der United States Secretary of the Navy rief im Mai 1945 das Forschungsbüro innerhalb der U.S. Navy ins Leben.

Das ONR wurde durch ein Gesetz des US-Kongress autorisiert und am 1. August 1946 durch den Präsidenten Harry S. Truman bestätigt. Die Mission war die Planung, Unterstützung und Förderung der wissenschaftlichen Förderung in Anerkennung der höchsten Wichtigkeit für die Erhaltung der Marinekräfte und der Sicherung der nationalen Sicherheit (Original: planning, fostering, and encouraging scientific research in recognition of its paramount importance as related to the maintenance of future naval power and the preservation of national security).

Das erste Budget betrug ungefähr 22 Millionen US-Dollar und der erste Chef, Vizeadmiral Harold Bowen, wirkte maßgeblich bei der Radarforschung mit und überzeugte die Navy, Dampfturbinen mit hohem Druck und Temperatur einzuführen.

Naval Research Laboratory[Bearbeiten]

Das NRL wurde 1923 gegründet und beschäftigt ungefähr 2.500 Wissenschaftler und Ingenieure.

Fleet/Forces Division[Bearbeiten]

Die Fleet/Forces Division ist für Planung und Taktik verantwortlich. Das schließt u.a. Studien über so genannte asymmetrische Attacken ein. Dabei geht es darum, dass eine kleine Einheit sehr großen Schaden anrichten kann.

Die Studien fokussieren sich auf Operationen in litoralen Gewässern und die Deaktivierung von feindlicher Elektronik und Aufklärung (wie z.B. HAARP).

Naval Science and Technology Program[Bearbeiten]

Das S&T-Programm besteht aus 23 Forschungsgebieten, wie Nanotechnologie, Unterwasserwaffen und Versorgung von Kriegsverletzten.

Commercial Technology Transition Office[Bearbeiten]

Das CTTO existiert als ein Vermittler zwischen dem ONR und dem Rest der Navy. Dabei geht es darum, erfolgreiche und zivil relevante Technologien zu finden.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.onr.navy.mil Aufgerufen am 27. April 2013.
  2. www.onr.navy.mil About – Leadership – VCNR BGen. Robert Hedelund. Aufgerufen am 27. April 2013.
  3. www.onr.navy.mil 2010 Media Releases – Office of Naval Research Saluted for its Diversity Efforts and Supporting HBCUs, Abschnitt "About the Office of Naval Research". Aufgerufen am 17. Juli 2010.
  4. www.onr.navy.mil Aufgerufen am 17. Juli 2010.