Ogre (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ogre
Огре, Oger
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Ogres upe pie Ogres 1999-10-14.jpg
DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Lettland
Flusssystem Düna
Abfluss über Düna → Ostsee
Quelle Sivēniņs
56° 58′ 45″ N, 26° 6′ 26″ O56.97916666666726.107222222222
Mündung bei Ogre in die Düna (Daugava)56.81083333333324.601666666667Koordinaten: 56° 48′ 39″ N, 24° 36′ 6″ O
56° 48′ 39″ N, 24° 36′ 6″ O56.81083333333324.601666666667
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 176 km[1][2] (nach anderen Quellen: 188 km)
Einzugsgebiet 1700 km²[1][2] (nach anderen Quellen: 1730 km²)
Abfluss[1]
Lage: 20 km oberhalb der Mündung
MQ
17,7 m³/s
Abfluss[2] MQ
17,9 m³/s
Rechte Nebenflüsse Līčupe, Aviekste
Fluss-lv-Ogre.png
Ogre (Огре) im Einzugsgebiet der Düna

Ogre (Огре) im Einzugsgebiet der Düna

Die Ogre (russisch Огре; deutscher Name: Oger) ist ein 176 km langer rechter Nebenfluss der Düna in Lettland.

Der Fluss entspringt auf den Höhen bei Piebalga und wird durch mehrere Seen gespeist. Der gesamte Lauf ist gewunden. Bis Ērgļi herrscht ein stärkeres Gefälle mit eingeschnittenen Ufern. Weiter abwärts ist der Fluss mit Kanus befahrbar. Die Mündung befindet sich bei der Stadt Ogre.

  • Die größten Nebenflüsse sind Līčupe (40 km) und Aviekste (28 km).
  • In alter Zeit hieß der Fluss auch Wogene oder Woga.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ogre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Beschreibung auf einer Anglerseite

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Artikel Ogre in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)
  2. a b c Nikodemus Oļģerts: Latvijas fiziskā ģeogrāfija, Abschnitt Latvijas lielākās upes