Ojos de Brujo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ojos de Brujo auf dem TFF.Rudolstadt 2010

Ojos de Brujo (deutsch: Augen des Hexers) war neben Manu Chao die erfolgreichste Gruppe der Mestizo-Musik Bewegung in Barcelona.

Mit ihrem Album Bari haben sie den BBC Award for World Music 2003 gewonnen. Ihr unverwechselbarer Musik-Stil ist eine Mischung aus Flamenco, Hip-Hop und Rumba Catalana. Sie selbst nennen es „jipjop flamenkillo“.

2010 löste sich die Gruppe nach Veröffentlichung des Best-of-Albums Corriente Vital und anschließender Tour auf.[1]

Diskografie[Bearbeiten]

  • Vengue (1999)
  • Bari (2002)
  • Remezclas de la Casa (2004) Bari Remixes von DJ Panko
  • Girando Bari (2005)
  • Techarí (2006)
  • Aocaná (2009)

unter anderem auch auf

  • Barcelona Zona Bastarda (2002)
  • Mundo Mestizo (2004)
  • Barcelona Raval Session (2004)
  • Barcelona Raval Sessions 2 (2005)

Filme[Bearbeiten]

  • Ojos de Brujo - Girando Bari Live (2005)
  • Ojos de Brujo - Techarí Live (2007)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ojos de Brujo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.funkhauseuropa.de/world_wide_music/kuenstlerlexikon/interpreten/ojos_de_brujo.phtml