OkCupid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
OkCupid
www.okcupid.com
Motto The best Datingsite on earth
die Beste Kontaktbörse auf Erden
Beschreibung kostenlose Kontaktbörse mit Abschätzung der Kompatibilität mittels kollektiv erstellten Fragen
Registrierung optional, für einige Funktionen notwendig
Sprachen englische Benutzeroberfläche, Content teilweise mehrsprachig
Eigentümer InterActiveCorp
Urheber einzelne angemeldete Autoren, teilweise redaktionell
Erschienen 15. Januar 2001
Jahreseinnahmen unbekannt

OkCupid ist eine Website, die eine Kontaktbörse anbietet. Das System schätzt dazu anhand von benutzergenerierten Fragen die Kompatibilität von Benutzern ab und zieht sie als helfendes Kriterium bei der Partnersuche heran. OkCupid bietet umfangreiche Kommunikationsmöglichkeiten, die über den üblichen Funktionsumfang für Kontaktbörsen hinausgehen.

Name[Bearbeiten]

Es liegt nahe, den Namen als Slogan aufzufassen und als Verballhornung des Ausspruchs „OK, Cupid!“ zu deuten. Damit würde die angelegte Seite den willkürlichen Liebesgott Cupidus als solchen als Herausforderung annehmen und sich also anschicken zu beeinflussen, „wo die Liebe hinfällt“. Eine Interpretationsmöglichkeit besteht darin, die auf Grund von Beschränkungen des Domain Name Systems zusammen und klein geschriebene Zeichenfolge phonetisch zu interpretieren und als Verballhornung des Adjektivs ‘occupied’ (engl. beschäftigt oder belegt) aufzufassen. Diese Interpretation stützt, dass OkCupid von den Benutzern um einen riesigen Fragenkatalog erweitert wurde, deren Beantwortung mehrere Stunden Aufmerksamkeit erfordert, bis die maximale mögliche Kompatibilität auf 100 % steigt, sofern man 2000 oder mehr Fragen beantwortet.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gründer von OkCupid (Chris Conye, Christian Rudder(Besitzer des Profils OkCupid[1]), Sam Yagan und Max Krohn) waren noch Studenten der Universität Harvard, als sie mit der TheSpark und später der Lernhilfe SparkNotes Bekanntheit erreichten. Unter anderem bot TheSpark.com einige humoristische Selbsttests, inklusive des Kompatibilitätstests nach Myers-Briggs.

SparkMatch entstand als Experiment, indem man registrierten Nutzern erlaubte, andere, die den Kompatibilitätstest durchlaufen hatten, mittels ihrer Ergebnisse zu suchen und zu kontaktieren. SparkMatch wurde sehr populär, wurde als eigenständige Seite aus SparkNotes ausgekoppelt und später zu OkCupid umbenannt. Momentan ordnet OkCupid den Benutzern mit – in Frage, Klappentext und Reihenfolge – größtenteils identischen Fragen Persönlichkeitstypen zu. 2001, wurde SparkNotes an Barnes & Noble verkauft und dessen Gründer fokussierten ihre Arbeit auf OkCupid.[2]

Seit mindestens 4. August 2009 hat OkCupid A-List-Accounts eingeführt, die gegen monatliche Gebühr zusätzliche Dienste bieten.[3]

Technologie[Bearbeiten]

Als Basistechnologie wird C++ genutzt (einschließlich Frontend)[4]. Hier zu wurde das Web-Framework "okws" entwickelt. okws ist auf GitHub[5] gehostet und steht unter der GPLv2. Außerhalb von OkCupid hat das Framework keine nennenswerte Verbreitung und auch keine Contributors.

Nutzerprofil[Bearbeiten]

  • Unter About findet sich das klassische Nutzerprofil. Neben einer persönlichen Kurzbeschreibung werden einige typische Small-Talk-Inhalte abgefragt. Die Fließtexte sind wikifiziert; einzelne Wörter können auf globale Suchen verlinkt werden, um so andere Nutzer mit ähnlichen Interessen oder Charakterzügen zu finden.
  • In der Tabelle Details kann der Benutzer einige Daten über sich preisgeben. Diese können sich inhaltlich mit den benutzergenerierten Fragen überschneiden.
In der Suche werden Profile als Einträge mit dem Profilbild angezeigt. OkCupid leitet daher aus dem Verhältnis von Suchtreffern und Aufrufen des Profils die Attraktivität des Profilbildes ab. Je nachdem, ob das Profil zu den attraktiveren oder unattraktiveren 50 % der Benutzer zählt, wird es diesen in den Suchergebnissen bevorzugt angezeigt.
OkTrends stellt dazu fest, dass attraktivere Profilbilder im Durchschnitt älter sind als unattraktivere.[6]
  • Der Tab Tests enthält eine Auflistung der vom Nutzer durchlaufenen Tests, die er zur Veröffentlichung freigegeben hat.
  • Das Journal war Blog.
  • Unter Personality (Persönlichkeit) findet sich eine grafische Darstellung aller erkannten Charakterzüge des Profils im Vergleich mit den eigenen durch übereinandergelegte halbtransparente modifizierte Normalverteilungen.
  • Unter Questions lassen sich beantwortete Fragen des Profils im Vergleich mit den Antworten des aufrufenden Nutzers vergleichen.
  • Die Nutzer können Tests schreiben, die von anderen Nutzern im Multiple-Choice-Verfahren beantwortet werden können. Die Ergebnisse von absolvierten Tests lassen sich optional auf dem eigenen Profil anzeigen, sofern der Test-Ersteller das vorgesehen hat.

Suche[Bearbeiten]

Die Suchfunktion von OkCupid lässt zwar grundsätzlich jedem Benutzer jedes beliebige Profil finden, in der Voreinstellung werden die Treffer aber nach der geschätzten Kompatibilität sortiert.

Kompatibilitätsabschätzung[Bearbeiten]

Das Kompatibilitätsabschätzung erzeugt OkCupid aus der Schnittmenge der von den zu vergleichenden Benutzern beantworteten Fragen. Um die Schnittmenge zu vergrößern, werden außerdem die Antworten der Profile mittels der Antworten von jeweils ähnlichen Profilen extrapoliert. Die Übereinstimmungen und Abweichungen von den erwünschten Antworten werden dann nach ihrer Wichtigkeit für den jeweiligen Nutzer gewichtet und OkCupid schließt daraus auf die Kompatibilitäten aus Sicht der beiden Nutzer, also darauf, für wie wahrscheinlich OkCupid hält, dass sich diese Person mit der anderen versteht.

Fragen[Bearbeiten]

Angemeldete Benutzer von Okcupid können benutzererstellte Fragen im Multiple Choice-Verfahren beantworten. Jede Frage wird vom Ersteller in einen groben Themenbereich eingeordnet, womit sich beim Durchsehen von Profilen ersehen lässt, wo größere oder kleinere Differenzen bestehen. Die beantworteten Fragen des eigenen und des betrachteten Profils lassen sich außerdem nach verschiedenen Kriterien sortieren, um beispielsweise Fragen zu finden, die dem Gegenüber wichtig sind, von einem selbst aber nicht beantwortet wurden.

Fragen lassen sich auch „nicht öffentlich“ beantworten. Solche Antworten werden dann zwar zur Schätzung der Kompatibilität herangezogen, sind aber nicht von anderen Nutzern einsehbar. Im Gegenzug muss man bei nicht oder „nicht öffentlich“ beantworteten Fragen darauf verzichten, Antworten anderer Nutzer auf diese Fragen zu sehen. Veröffentlicht man seine Antwort, kann man sie kommentieren; beispielsweise, um die eigene Position gegenüber einem Nutzer mit anderer Meinung zu untermauern.

Antworten[Bearbeiten]

Zu jeder beantworteten Frage kann angegeben werden, was als erwünschte Antwort gewertet werden soll. So lassen sich tolerierbare Einstellungen von nicht tolerierbaren abgrenzen und trotzdem eine eigene Position ausdrücken.

Außerdem lässt sich angeben, für wie wichtig diese Frage insgesamt gehalten werden soll. So lassen sich auch Fragen beantworten, die man selbst als irrelevant einschätzt, für den potentiellen Partner aber vielleicht Relevanz haben, sofern man zum Thema denn eine Meinung hat.

Staff Robot[Bearbeiten]

Der imaginäre „Staff Robot“ ist das Maskottchen von OkCupid. Er unterzeichnet für die meisten E-Mails, gibt dem Benutzer an die diversen Stellen Tipps zur Webseite und drückt sein Mitleid aus, wenn etwas nicht funktioniert hat, beispielsweise, wenn ein Profil nicht gefunden wurde oder eine Suche keine Ergebnisse lieferte.

Quiver Matches[Bearbeiten]

Angemeldete Nutzer erhalten vom Staff Robot sogenannte Quiver-Matches (englisch: Köcher, siehe Cupidus), die Partnervorschläge mit etwas weiter aufgefassten Suchparametern darstellen. Nutzer können diese daraufhin kontaktieren, was Staff Robot als „accepted Match“ (akzeptierter Partnervorschlag) verbucht, oder verwerfen; in beiden Fällen registriert Staff Robot die Entscheidung und berücksichtigt sie für weitere Empfehlungen.

Funktionsumfang[Bearbeiten]

Anwendungsfall Gast Angemeldet A-List Favoriten
andere Profile ansehen wenn geduldet Ja Ja Ja
anderes Profil bewerten Nein Ja Ja Ja
andere Profile bearbeiten wenn geduldet wenn geduldet wenn geduldet wenn geduldet
eigenes Profil bearbeiten Nein Ja Ja Ja
Test erstellen Ja Ja Ja Ja
Test durchlaufen Ja Ja Ja Ja
Testergebnis veröffentlichen Nein Ja Ja
Fragen stellen Ja Ja Ja Ja
Fragen beantworten, Nein Ja Ja Ja

Kontaktmöglichkeiten[Bearbeiten]

  • Wurde ein Profil angesehen, wird der Besucher als Visitor (Besucher, früher: Stalker) des Besuchten vermerkt, sofern der Besucher das nicht unterbunden hat. Ist das der Fall erhält der Besuchte eine Benachrichtigung via E-Mail, wenn er das wünscht.
  • Mit Rate (Bewerten) kann ein eingeloggter Benutzer einem Profil 1 bis 5 Sterne vergeben. Bewerten zwei ihr Profile gegenseitig mit 4 oder 5 Punkten, werden beide darüber via E-Mail und systemintern benachrichtigt, sofern sie das dulden.
  • Mit Smile (Lächeln) kann der erhaltende Benutzer durch einen Klick auf alle systeminternen Nachrichten antworten, worüber der Absender der Nachricht wiederum mit einer systeminternen Nachricht informiert wird.
  • Mit Save to Favorites (Zu Favoriten Speichern) lässt sich das betrachtete Profil auf der Favoritenliste des aktiven Nutzers vermerken. Darüber wird der passive Benutzer systemintern benachrichtigt, wenn der aktive Benutzer das wünscht. Ist das der Fall, wird der passive Benutzer via E-Mail benachrichtigt, falls er das duldet.
  • Mit Wink (Zwinkern) sendet ein Benutzer einem anderen ein unkommentiertes Aufmerksamkeitsgesuch. Letzterer erhält diesen als systeminterne Nachricht und als E-Mail, sofern er das wünscht.
  • Mit Award (Preis) lassen sich einige Preise für Profile vergeben und ihre Vergabe mit einer Nachricht versehen, die im Profil angezeigt wird, wenn der empfangende Benutzer den Preis annimmt. Über beides werden die Benutzer informiert.
  • Mit talk about it (darüber reden) an diversen Stellen Kontakt aufnehmen.
  • Eine Instant Message (Sofortnachricht) lässt sich an Benutzer senden, die auf der eigenen Favoritenliste stehen und gerade online sind. Die initiierende Nachricht wird dabei sofort im Browsetab des angeschriebenen Nutzers angezeigt.
  • Mit Message (Nachricht) können Benutzer systeminterne Direktnachrichten verschicken, über die der benachrichtigte Benutzer per E-Mail informiert wird, sofern er das duldet.

Nutzungsformen[Bearbeiten]

Sexuelle Orientierung[Bearbeiten]

OkCupid lässt jeden Nutzer grundsätzlich jedes Profil finden, dabei lässt sich unterscheiden, ob homo-, hetero- oder bisexuelle Nutzer gesucht werden. Wie OkTrends feststellt, kontaktieren aber die meisten Bisexuellen Nutzer nur eins der beiden Geschlechter, was die Aussagekraft dieser Angaben etwas relativiert.[7]

Beziehungsstatus[Bearbeiten]

OKCupid wird überdurchschnittlich oft von Menschen mit nicht traditionellen Beziehungsvorstellungen genutzt, insbesondere auch von Menschen, die in polyamoren Beziehungen leben, also offen Beziehungen mit mehreren Partnern eingehen, und auch von bisexuellen Menschen, die teilweise mehrere Partner haben. Viele Fragen im Fragenkatalog betreffen Grenzen und Ansichten bezüglich der bevorzugten Offenheit oder Geschlossenheit von Beziehungen.

Schutz gegen unerwünschte Kontakte[Bearbeiten]

Es lassen sich Nachrichten von Nutzern blocken, die zu weit entfernt leben, zu wenige Fragen beantwortet, unpassende sexuelle Orientierung oder Alter haben und deren Profil zu jung ist, zu schlechte Kompatibilität hat oder kein Foto hat. Zusätzlich lassen sich Benutzernamen explizit auf einer Schwarzen Liste angeben. Es bleibt also dem jeweiligen Benutzer überlassen, sich für eine Filterstrategie zu entscheiden oder ganz auf Filterung zu verzichten.

verbotene Nutzungsformen[Bearbeiten]

OkCupid verbietet jegliche Form von kommerzieller Nutzung durch Unternehmen, Organisationen und Privatleute.[8]

Gebrauchssprache[Bearbeiten]

OkCupid beherrscht erst seit 2010 mehrsprachige Fließtexte im Profil, die zudem immer in allen verfügbaren Versionen angezeigt werden. Das gesamte übrige System (Fragen etc.) und die Benutzerschnittstelle ist nicht multilingual, womit es die Konsistenz gebietet, Inhalte in Englisch zu verfassen.

Reichweite[Bearbeiten]

Laut Alexa Internet gehört OkCupid zu den 500 meist besuchten Webseiten weltweit mit einer Nutzung zu über 70 Prozent in den USA, wo die Website zu den 150 meistbesuchten Seiten gehört.[9]

Laut OkTrends hatte OkCupid im 2011 3,5 Mio. aktive Mitglieder.[10]

Finanzierung[Bearbeiten]

Neben auf der Seite eingebetteter Werbung erzeugt OkCupid Einnahmen durch bezahlte Accounts. Diese werden A-List-Accounts genannt und bieten einige zusätzliche Möglichkeiten, die Suche einzuschränken, Fotos zu organisieren, mehr Speicherplatz für Nachrichten, beliebig viele Awards pro Tag, eine optionale Markierung des Profils als A-List Profil und Werbefreiheit der Webseite. OkCupid bietet auch die Möglichkeit in der Kryptowährung Bitcoin zu bezahlen.[11]Die essentiellen Funktionen sollen aber auch in Zukunft kostenfrei bleiben:

„Our plan is never to charge for anything that’s currently free on the site, including messaging other users.“

„Wir haben vor, niemals für irgendwas Geld zu verlangen, was jetzt kostenfrei ist, eingeschlossen andere Nutzer zu kontaktieren.“

FAQ[12]

Selbstverständnis[Bearbeiten]

OkCupid versucht sich in verschiedenen Aspekten, von anderen Kontaktbörsen abzugrenzen. So beschäftigt sich der OkTrends-Post Why You Should Never Pay For Online Dating (Warum Du nie für Kontaktbörsen bezahlen solltest) mit Seiten, die als Konkurrenz aufgefasst werden. Exemplarisch werden Match.com und eHarmony genannt; Seiten also, die Kompatibilitätsabschätzung vornehmen, für Kommunikation aber bezahlte Accounts voraussetzen. Der Artikel schließt aus Geschäftszahlen, Preisstruktur und abgeleiteter Verteilung der Abrechnungszeiträume, dass ungefähr 96 % der Profile Nutzern gehören, die nicht antworten können. Im Vergleich zu den 20 Mio. Profilen von Match.com ist OkCupid mit 1 Mio. Profile eher klein, wegen der um ein Vielfaches größeren Chance, auf eine Kontaktanfrage eine Antwort zu bekommen, sieht sich OkCupid aber dennoch als tauglicher und stellt sich selbst als kleinen David gegenüber den großen Goliaths dar.[13]

Kritik[Bearbeiten]

OkCupid mit seinen massiven Kommunikationsmöglichkeiten kann als Antwort auf klassische Kontaktbörsen verstanden werden, die klassischerweise eher restriktiv ausgelegt werden und Nutzungsmöglichkeiten erst gegen Gebühren eröffnen. Gleichzeitig äußert sich der Anspruch, „die beste Kontaktbörse auf Erden“ zu sein in Overengineering, das das Konzept einer pseudonymen Partnerbörse strapaziert: Wird die Seite als Lebensraum genutzt, handeln die bevölkernden Individuen nicht mehr frei von sozialen Verstrickungen, sondern lassen sich von ihrem Umfeld in der Beantwortung ihrer Fragen beeinflussen. Ein Blick auf okcupid.com mit dem Browser-Plugin Ghostery zeigt, dass OkCupid sehr grosszügig Targeting-Daten an Dritte z.B. DMPs und Datenhändler weitergibt. Zumindest nach europäischen Datenschutz-Recht ist das höchst fragwürdig, da viele Nutzer sich dessen nicht bewusst sind. Es scheint sehr zweifelhaft, dass die Kosten für die Plattform rein aufgrund des A-List-Features refinanziert werden.

OkTrends[Bearbeiten]

Das offizielle Blog der OkCupid-Macher, OkTrends, veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen ausführliche Analysen diverser Aspekte von OkCupid; angefangen beim Nutzerverhalten und aufgehört beim Zerpflücken der kostenpflichtigen Konkurrenz.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. OkCupid | okcupid / 34 / m
  2. OkCupid | About us (Abgerufen am 14. Februar 2014)
  3. OkCupid | A-List Upgrade
  4. | Selbstauskunft zur verwendeten Technologie
  5. | GitHub Repository
  6. OkTrends: The Biggest Lies In Online Dating
  7. OkTrends: The Biggest Lies In Online Dating
  8. OkCupid | terms#Commercial_use_prohibited
  9. Alexa.com. In: Okcupid.com Site Info. Abgerufen am 14. Februar 2014.
  10. OkTrends
  11. http://mashable.com/2013/04/17/okcupid-bitcoin
  12. OkCupid | FAQ
  13. OkTrends: Why You Should Never Pay For Online Dating