Okazaki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Okazaki (Begriffsklärung) aufgeführt.
Okazaki-shi
岡崎市
Okazaki
Geographische Lage in Japan
Okazaki (Japan)
Red pog.svg
Region: Chūbu
Präfektur: Aichi
Koordinaten: 34° 57′ N, 137° 10′ O34.954722222222137.17305555556Koordinaten: 34° 57′ 17″ N, 137° 10′ 23″ O
Basisdaten
Fläche: 387,24 km²
Einwohner: 376.176
(1. November 2014)
Bevölkerungsdichte: 971 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 23202-5
Symbole
Baum: Japanische Mikawa-Schwarzkiefer
Blume: Japanische Wisteria
Vogel: Bachstelze
Rathaus
Adresse: Okazaki City Hall
2-9 Jūō-chō
Okazaki-shi
Aichi 444-8601
Webadresse: http://www.city.okazaki.aichi.jp
Lage Okazakis in der Präfektur Aichi
Lage Okazakis in der Präfektur

Okazaki (jap. 岡崎市, -shi) ist eine Stadt auf der japanischen Hauptinsel Honshū und liegt 30 km südöstlich von Nagoya.

Geografie[Bearbeiten]

Hügellandschaft im Ortsteil Sakuragata

Das Landschaftsbild der Stadt ist geprägt von dichtbesiedelten Wohn- und Industriegebieten im Norden, Westen und Süden; es gibt Textil-, Kunstfaser- und Nahrungsmittelindustrie sowie eine Autofabrik von Mitsubishi. Im Nordosten und Osten des Stadtgebietes dehnen sich weite Hügel-, Wald- und Vorgebirgslandschaften aus. Okazaki weist eine hohe Dichte an Tempeln und Schreinen auf, welche meist in Zusammenhang mit der Tokugawa-Familie stehen und während der Edo-Periode (1603-1867) gegründet worden sind.

Geschichte[Bearbeiten]

2006 fusionierte die Stadt mit dem Nachbarlandkreis Nukata. Der Name Okazaki bleibt jedoch weiterhin bestehen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Burg Okazaki

Okazaki war während der Edo-Periode eine wichtige Burgstadt und Station an der Tōkaidō von Edo (Tōkyō) nach Kyōto. In der Burg Okazaki ist auch Tokugawa Ieyasu, der Begründer des Tokugawa-Shogunats, geboren.

Feste und Feiern[Bearbeiten]

Straßenszene in Okazaki
  • Februar: Feuerfest zur Vertreibung der Oni beim Takisan-Tempel (滝山寺鬼祭り Takisan-ji oni matsuri)
  • Ende März/Anfang April: Kirschblütenschau im Schlosspark (岡崎公園 Okazaki-kōen)
  • 1. Sonntag im April: Ieyasu-Fest (家康祭り Ieyasu matsuri), zu Ehren von Tokugawa Ieyasu
  • 1. Wochenende im August: Okazaki-Sommerfest (岡崎観光夏祭り Okazaki kankō natsu matsuri) (Dauer 3 Tage) und ein großes Feuerwerk (岡崎花火大会 Okazaki hanabi taikai) mit bis zu 30.000 Raketen und zehntausenden Besuchern am Ufer des Flusses Otogawa (乙川) in der Nähe des Schlosses.

Wissenschaft[Bearbeiten]

In Okazaki befindet sich der Hauptsitz des nationalen Institute for Molecular Science (IMS), das unter anderem den Elektronenspeicherring UVSOR II betreibt.

Verkehr[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Okazaki – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien