Pokkuri-Geta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Okobo)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Okobo ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Zum gleichnamigen nigerianischen Bischof siehe Francis Emmanuel Ogbonna Okobo.
Mutter und Tochter mit Pokkuri-Geta beim Hanami
(Farbholzdruck von Yōshū Chikanobu, 1896)
Pokkuri-Geta (unten Mitte)

Pokkuri-Geta (jap. ぽっくり下駄), kurz: Pokkuri (ぽっくり) sind hohe japanische Holzsandalen, deren Absatz sich nach vorne verjüngt. Pokkuri-Geta erinnern an Plateauschuhe. Sie werden hauptsächlich von Mädchen getragen, daneben aber auch von Maikos (Geisha-Auszubildende).

Der Name kommt entweder von dem Geräusch das beim Laufen entsteht oder von der alternativen Bezeichnung Bokuri bzw. Bokkuri[1] (木履) welche „Holzschuh“ bedeutet.[2] Sie werden auch als Koppori(-Geta) (こっぽり(下駄)) bezeichnet, ebenfalls nach deren Geräusch.[3] In Kyōto werden die Pokkuri der Maiko als Okobo (おこぼ) bezeichnet und enthalten in ihrem Inneren Glöckchen, die beim Laufen erklingen.[4]

Als Materialien werden häufig Samt für den Riemen, das Holz des Blauglockenbaums oder der Sicheltanne für das Fußbett und das des Kastanienbaums für den Absatz verwendet.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 木履. In: デジタル大辞泉/kotobank.jp. Abgerufen am 17. Juli 2011 (japanisch)., Digitalfassung von Akira Matsumura (Hrsg.): Daijisen. Shōgakukan
  2. a b ぽっくり. In: 百科事典マイペディア/kotobank.jp. Hitachi Solutions, Mai 2010, abgerufen am 17. Juli 2011 (japanisch).
  3. こっぽり下駄. In: デジタル大辞泉/kotobank.jp. Abgerufen am 17. Juli 2011 (japanisch)., Digitalfassung von Akira Matsumura (Hrsg.): Daijisen. Shōgakukan
  4. 岡田英也: おこぼ  指先頼り「すげ作業」. In: Yomiuri Online. Yomiuri Shimbun-sha, 4. Mai 2009, abgerufen am 17. Juli 2011 (japanisch).