Okocim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche


Okocim
Okocim führt kein Wappen
Okocim (Polen)
Okocim
Okocim
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Kleinpolen
Landkreis: Powiat Brzeski
Gmina: Brzesko
Geographische Lage: 49° 57′ N, 20° 37′ O49.9520.616666666667Koordinaten: 49° 57′ 0″ N, 20° 37′ 0″ O
Einwohner: 1900 (2006)
Postleitzahl: 32-800
Kfz-Kennzeichen: KBR
Wirtschaft und Verkehr
Straße: DK75
Verwaltung
Ortsvorsteher: Grażyna Mleczko[1]

Okocim ist ein Ort im Powiat Brzesko in der Wojewodschaft Kleinpolen in Polen. Okocim gehört zur Stadt- und Landgemeinde Brzesko.

Die Bevölkerung beträgt etwa 1.900 (Stand: 2006).

Geografie[Bearbeiten]

Okocim liegt etwa 2 km südlich von Brzesko und 49 km östlich von Krakau. Im Westen wird das Dorf vom Fluss Uszwica begrenzt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung von Okocim stammt aus dem Jahr 1344 von König Kasimir dem Großen, er bestätigt darin dem Kastellan von Krakau, dem Comes Specimir, den Besitz von Okocim. Bis 1512 blieb das Dorf in Familienbesitz dann ging es an Piotr Czerny[2].

1634 wurde eine kleine Holzkirche erbaut doch schon früher gab es hier schon eine Kapelle.

1846 wurde von Johannes Götz die Brauerei gegründet.

1975 - 1998 gehörte Okocim zur Woiwodschaft Tarnów

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten]

Okocim Brauerei

In Okocim befindet sich die gleichnamige Brauerei, 1996 stieg die Firma Carlsberg in das Unternehmen ein.

Westlich des Ortes verläuft die Droga krajowa DK 75.

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

Verweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Webseite der Gemeinde Brzesko, Abgerufen 24. Oktober 2008
  2. Webseite über Okocim