Oksana Wladimirowna Fadejewa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oksana Wladimirowna Fadejewa Tischtennisspieler
Nationalität: RusslandRussland Russland
Geburtsdatum: 16. März 1975
Geburtsort: Gorki
Spielhand: Rechtshänderin
Spielweise: Shakehand
Bester Weltranglistenplatz: 60 (Januar 2005)

Oksana Wladimirowna Fadejewa – Geburtsname Kuschtsch – (russisch Оксана Владимировна Фадеева, vorher Оксана Кущ, auch Оксана Кущ-Фадеева; * 16. März 1975 in Gorki) ist eine russische Tischtennisspielerin. Sie gewann die Europameisterschaft für Mannschaften und im Doppel.

Erfolge[Bearbeiten]

Fadejewa holte bei Jugend-Europameisterschaften - noch unter ihrem Geburtsnamen Kuschtsch - zehn Medaillen:

  • 1988: Sieg im Mixed mit Wladimir Samsonow
  • 1989: Sieg im Mixed mit Samsonow und mit der Mannschaft, Silber im Doppel mit Tatjana Kulagina
  • 1990: Sieg mit der Mannschaft
  • 1991: Silber im Mixed mit Samsonow, Halbfinale im Einzel
  • 1992: Silber im Einzel, Sieg im Doppel mit Tatjana Kulagina, Mixed mit Samsonow und mit der Mannschaft

Von 1991 bis heute (2010) nahm sie sieben Mal an Europa- und neun Mal an Weltmeisterschaften teil. Zudem qualifizierte sie sich drei Mal für die Teilnahme an den Olympischen Spielen, nämlich 2000, 2004 und 2008.

Bei der Europameisterschaft 1994 holte Fadejewa den Titel mit dem russischen Damenteam. 2007 erreichte sie sowohl im Mixed mit Fjodor Kusmin als auch im Mannschaftswettbewerb das Endspiel. 2008 (mit Weronika Pawlowitsch) und 2009 (Rūta Paškauskienė) kam sie im Doppel bis ins Halbfinale, 2009 gelang der Titelgewinn im Doppel mit Rūta Paškauskienė.

Deutschland[Bearbeiten]

2003 kam Fadejewa vom russischen Verein List Medimur in die deutsche Bundesliga zu SC Bayer 05 Uerdingen.[1] 2005 wechselte sie zu MTV Tostedt[2] wo sie bis 2007 blieb. Danach verließ sie Deutschland Richtung Saint–Berthevin (Frankreich).[3]

Privat[Bearbeiten]

Fadejewa ist verheiratet mit dem ehemaligen russischen Nationalspieler Evgenij Fadejew.[4]

Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank[Bearbeiten]

[5]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
RUS  Europameisterschaft  2010  Ostrava  CZE     Gold     
RUS  Europameisterschaft  2009  Stuttgart  GER     Halbfinale     
RUS  Europameisterschaft  2008  St. Petersburg  RUS     Halbfinale     
RUS  Europameisterschaft  2007  Belgrad  SRB       Silber  2
RUS  Europameisterschaft  2005  Aarhus  DEN     Viertelfinale     
RUS  Europameisterschaft  2003  Courmayeur  ITA     Viertelfinale  Viertelfinale   
RUS  Europameisterschaft  2002  Zagreb  HRV   letzte 16       
RUS  Europameisterschaft  1994  Birmingham  ENG       Viertelfinale  1
URS  Jugend-Europameisterschaft (Kadetten)  1989  Kockelschever  LUX     Silber  Gold  1
URS  Jugend-Europameisterschaft (Kadetten)  1988  Novi Sad  YUG       Gold   
EUN  Jugend-Europameisterschaft (Junioren)  1992  Topolcany  TCH   Silber  Gold  Gold  1
URS  Jugend-Europameisterschaft (Junioren)  1991  Granada  ESP   Halbfinale    Silber   
URS  Jugend-Europameisterschaft (Junioren)  1990  Hollabrunn  AUT         1
RUS  Olympische Spiele  2008  Peking  CHN   letzte 128       
RUS  Olympische Spiele  2004  Athen  GRE   letzte 128  letzte 32     
RUS  Olympische Spiele  2000  Sydney  AUS   sofort ausgesch.  sofort ausgesch.     
RUS  Pro Tour  2011  Dortmund  GER   letzte 32       
RUS  Pro Tour  2011  Doha  QAT   letzte 64  letzte 16     
RUS  Pro Tour  2011  Velenje  SVN   letzte 64       
RUS  Pro Tour  2010  Berlin  GER   letzte 64  Viertelfinale     
RUS  Pro Tour  2010  Doha  QAT   letzte 64       
RUS  Pro Tour  2009  Bremen  GER   letzte 32       
RUS  Pro Tour  2009  Kuwait City  KUW   letzte 32       
RUS  Pro Tour  2008  Kuwait City  KUW     letzte 16     
RUS  Pro Tour  2008  Velenje  SVN   letzte 64       
RUS  Pro Tour  2007  Bremen  GER     letzte 16     
RUS  Pro Tour  2007  Toulouse  FRA   letzte 64       
RUS  Pro Tour  2007  St Petersburg  RUS   letzte 64       
RUS  Pro Tour  2007  Doha  QAT   letzte 64       
RUS  Pro Tour  2007  Zagreb  HRV   letzte 64  Silber     
RUS  Pro Tour  2006  St Petersburg  RUS   letzte 64  Viertelfinale     
RUS  Pro Tour  2006  Belgrad  SRB   letzte 64  letzte 16     
RUS  Pro Tour  2006  Guangzhou  CHN   letzte 32  letzte 16     
RUS  Pro Tour  2006  Doha  QAT   letzte 32  Viertelfinale     
RUS  Pro Tour  2006  Zagreb  HRV   letzte 64       
RUS  Pro Tour  2005  Magdeburg  GER   letzte 64       
RUS  Pro Tour  2005  St. Petersburg  RUS   letzte 16  Halbfinale     
RUS  Pro Tour  2005  Zagreb  HRV   letzte 64       
RUS  Pro Tour  2004  St. Petersburg  RUS   letzte 32  Viertelfinale     
RUS  Pro Tour  2004  Wels  AUT   letzte 16  letzte 16     
RUS  Pro Tour  2004  Leipzig  GER   letzte 64       
RUS  Pro Tour  2004  Aarhus  DEN   Halbfinale  letzte 16     
RUS  Pro Tour  2004  Rio de Janeiro  BRA   letzte 32  Viertelfinale     
RUS  Pro Tour  2004  Kairo  EGY   letzte 32  Halbfinale     
RUS  Pro Tour  2004  Croatia  HRV   letzte 64  Halbfinale     
RUS  Pro Tour  2003  Aarhus  DEN   letzte 32       
RUS  Pro Tour  2003  Bremen  GER   letzte 64       
RUS  Pro Tour  2003  Croatia  HRV   letzte 64       
RUS  Pro Tour  2002  Farum  DEN   letzte 32  Viertelfinale     
RUS  Pro Tour  2002  Magdeburg  GER     letzte 16     
RUS  Pro Tour  2000  Rio de Janeiro  BRA   letzte 32  Rd 1     
RUS  Pro Tour  2000  Zagreb  HRV   Rd 1  Rd 1     
RUS  Pro Tour  1999  Bremen  GER   letzte 32  Rd 1     
RUS  Pro Tour  1999  Zagreb  HRV   Halbfinale  letzte 16     
RUS  Pro Tour  1999  Doha  QAT     letzte 16     
RUS  Pro Tour  1998  Belgrad  YUG   letzte 16       
RUS  Pro Tour  1997  Belgrad  YUG   letzte 32  Viertelfinale     
RUS  Weltmeisterschaft  2011  Rotterdam  NED   letzte 128  letzte 32  letzte 32   
RUS  Weltmeisterschaft  2008  Guangzhou   CHN         16 
RUS  Weltmeisterschaft  2006  Bremen  GER         13 
RUS  Weltmeisterschaft  2005  Shanghai  CHN   letzte 128  letzte 64  letzte 128   
RUS  Weltmeisterschaft  2004  Doha  QAT        
RUS  Weltmeisterschaft  2003  Paris  FRA   letzte 64  letzte 32  letzte 64   
RUS  Weltmeisterschaft  2000  Kuala Lumpur  MAS         9-12 
RUS  Weltmeisterschaft  1999  Eindhoven  NED   letzte 128  letzte 64  letzte 64   
RUS  Weltmeisterschaft  1993  Göteborg  SWE   Qual  Qual  keine Teiln. 
URS  Weltmeisterschaft  1991  Chiba City  JPN   letzte 128  letzte 32  letzte 32   

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.tischtennis.de/bundesliga/vereinswechsel/?name=Fadeeva&verein=&spielklasse=&saisonhaelfte=1&verband=&mw= (abgerufen am 6. Oktober 2010)
  2. http://www.tischtennis.de/bundesliga/vereinswechsel?name=Fadeeva&verein=&spielklasse=&saisonhaelfte=5&verband=&mw= (abgerufen am 6. Oktober 2010)
  3. DTTL-Magazin 2007/08 S.71
  4. Zeitschrift tischtennis, 2010/10 S.36
  5. ITTF-Statistik (abgerufen am 5. September 2011)

Weblinks[Bearbeiten]