Okuro Oikawa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
entdeckte Asteroiden: 8
(1088) Mitaka 17. November 1927
(1089) Tama 17. November 1927
(1090) Sumida 20. Februar 1928
(1098) Hakone 5. September 1928
(1139) Atami 1. Dezember 1929 mit K. Kubokawa
(1185) Nikko 17. November 1927
(1266) Tone 23. Januar 1927
(1584) Fuji 7. Februar 1927

Okurō Oikawa (及川奥郎, * 1896; † 1970) war ein japanischer Astronom.

Oikawa arbeitete am Astronomischen Observatorium von Tokio, wo er – Ende der 20er Jahre – unter anderem acht Asteroiden entdeckte. Er war der erste Japaner, dem die Entdeckung eines Asteroiden gelang. Ihm selbst ist der Asteroid (2667) Oikawa gewidmet.