Olbiil Era Kelulau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olbiil Era Kelulau
Wappen des Nationalkongresses Parlamentsgebäude
Logo Kongress Palau’s
Basisdaten
Sitz: Kongress, Melekeok
Legislaturperiode: vier Jahre
Erste Sitzung: 1. Januar 1981[1]
Abgeordnete: 29 (13 im Senat und 16 im Repräsentantenhaus)
Aktuelle Legislaturperiode
Letzte Wahl: 6. November 2012[2]
Vorsitz: Senat: Präsident, Elias Camsek Chin[3]

Abgeordnetenhaus: Sprecher, Sabino Anastacio[4]

Website
www.palaugov.org

Olbiil Era Kelulau ist das Parlament im Zweikammersystem von Palau. Der Name bedeutet in der Landessprache „Haus der besprochenen Entscheidungen“. Am 7. Oktober 2006 siedelte dieses von Koror in die neue Hauptstadt Melekeok.

Lage[Bearbeiten]

Auf einer Anhöhe, nahe der Ortschaft wurde das neue Regierungsgebäude von Palau erbaut. Der Kapitol-Komplex beinhaltet das eigentliche Parlamentsgebäude sowie Gebäude für die Exekutive und Judikative.

Senat[Bearbeiten]

Der Senat ist das Oberhaus des Kongress von Palau (Olbiil Era Kelulau). Er hat 13 Mitglieder, die eine vierjährige Legislaturperiode absolvieren. Es existieren keine politische Parteien.

Neuntes Parlament
Kandidat Stimmen Bemerkungen
Surangel Whipps Jr 5717
Elias Camsek Chin 5252 Senatspräsident
Raynold R Oilouch 5242
Mason Whipps 4994
Mark U Rudimch 4306
Hokkons Baules 4279
Phillip Reklai 4270
Mlib Tmetuchel 3423
J Uduch Sengebau Senior 3419
Rukebai Inabo 3256
Kathy Kesolei 3192
Regis Akitaya 3138
Greg Ngirmang 3160
Sonstige Kandidaten 39159 22 weitere Bewerbungen
Total 92807
Inoffizielle Quelle: Adam Carr

Abgeordnetenhaus[Bearbeiten]

Das Abgeordnetenhaus ist das Unterhaus Palau’s und Teil des Kongress. Es ist ein Häuptlingsrat und hat 16 Mitglieder aus den administrativen Staaten. Sie absolvieren eine vierjährige Legislaturperiode und werden per Direktwahl in Wahlkreisen bestimmt. Landesweite Wahlen hierzu finden nicht statt. Die letzten Wahlen fanden 2012 statt, woran keine politischen Parteien, sondern nur unabhängige Kandidaten teilnahmen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Geschichte des Kongresses, Abgerufen März 2015
  2. Oceania Television Network, Abgerufen März 2015
  3. Senat, Abgerufen März 2015
  4. Inter-Parlamentarische-Union, Abgerufen März 2015