Oldřich Nejedlý

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oldřich Nejedlý

Oldřich Nejedlý

Spielerinformationen
Geburtstag 26. Dezember 1909
Geburtsort ŽebrákÖsterreich-Ungarn
Sterbedatum 11. Juni 1990
Sterbeort RakovníkTschechoslowakei
Größe 174 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
1920–1924 Spartak Žebrák
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1924–1925
1925–1926
1926–1931
1931–1941
1941–1950
1950–1956
Čechoslovan Košíře
Spartak Žebrák
SK Rakovník
Sparta Prag
SK Rakovník
Spartak Žebrák
Nationalmannschaft
1931–1939 Tschechoslowakei 44 (29)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Oldřich Nejedlý (* 26. Dezember 1909 in Žebrák; † 11. Juni 1990) war ein tschechoslowakischer Fußballspieler.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Der Kanonier Nejedlý war einer der großen Fußballstars in den 1930ern. Der in Žebrak in der Nähe von Prag geborene Nejedlý begann seine Fußballkarriere in seiner Heimatstadt und wechselte mit 16 Jahren zur Provinzmannschaft Rakovník. Ab 1931 kamen zehn erfolgreiche Jahre bei Sparta Prag. Er erzielte hier von 1931 bis 1941 insgesamt 388 Tore in 415 Spielen, davon 161 Treffer in 187 Ligaspielen,[1] und wurde dabei viermal tschechoslowakischer Meister. Von 1941 bis 1950 lief er wieder für Rakovnik auf. Zum Ende seiner Karriere trug er wieder das Trikot seines Heimatvereines in Žebrak und nahm schließlich im Alter von fast 47 Jahren nach einem Beinbruch Abschied vom aktiven Fußball.

Nejedlý ging wegen seiner großen Verletzungsanfälligkeit kaum in direkte Zweikämpfe. Vielmehr zeichneten ihn sein gutes Stellungsspiel und seine Technik aus. Seine Tore erzielte er weniger mit seiner Schusskraft, als mit seinem "Torriecher".

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1934 war der Stürmer auf Seiten der Tschechoslowakei der alles überragende Akteur seiner Mannschaft. Als Torschützenkönig der WM trug er mit seinen fünf Turniertreffern erheblich zum Finaleinzug bei; drei der Tore erzielte er beim 3:1-Sieg im Halbfinale gegen die deutsche Elf.

Vier Jahre später, bei der WM 1938 in Frankreich, brach er sich im Viertelfinale gegen Brasilien ein Bein. Bis dahin erzielte er zwei Tore im Turnier. Insgesamt erzielte er in 43 Einsätzen 29 Tore[1] für die tschechoslowakische Nationalmannschaft.

Beim Kontinentalspiel am 20. Juni 1937 in Amsterdam zwischen Zentraleuropa und Westeuropa, spielte Nejedlý an der Seite von Giuseppe Meazza, Silvio Piola und György Sárosi im Sturm von Zentraleuropa und erzielte einen Treffer zu deren 3:1-Erfolg.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Oldřich Nejedlý – nejlepší střelec MS 1934, Website des AC Sparta Praha vom 20. Juni 2005, gesichtet am 17. Juli 2010
Vorgänger Amt Nachfolger
Guillermo Stábile
(Argentinien)
Torschützenkönig der Weltmeisterschaft
1934
Leônidas da Silva
(Brasilien)