Old Colony Lines (MBTA)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Old Colony Lines
Ein Zug der Middleborough/Lakeville Line an der Station Campello
Ein Zug der Middleborough/Lakeville Line an der Station Campello
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Typ Regionaler Personenzug
Ort Massachusetts
Vereinigte Staaten
Anzahl Stationen 17
Eröffnung 1997 (wiedereröffnet)
Betreiber MBTA
Tgl. Passagiere 19.168 (2010)[1]
BSicon utCONTg.svgBSicon .svgBSicon .svg
km Red Line
BSicon utCPICAl.svgBSicon CPICAra.svgBSicon .svg
0 Boston South Station
BSicon utSTRe.svgBSicon STR.svgBSicon .svg
BSicon uCPICAl.svgBSicon CPICAr.svgBSicon .svg
3.7 JFK/UMass
BSicon uCPICAl.svgBSicon CPICAr.svgBSicon .svg
12.6 Quincy Center
BSicon uSTR.svgBSicon ABZlf.svgBSicon CONTfq.svg
Greenbush Line
BSicon uCPICAl.svgBSicon CPICAr.svgBSicon .svg
17.9 Braintree
BSicon uENDEe.svgBSicon STR.svgBSicon .svg
BSicon STRrg.svgBSicon ABZrf.svgBSicon .svg
BSicon ACC.svgBSicon STR.svgBSicon .svg
24.3 Holbrook/Randolph
BSicon ACC.svgBSicon STR.svgBSicon .svg
29.8 Montello
BSicon ACC.svgBSicon STR.svgBSicon .svg
32.5 Brockton
BSicon ACC.svgBSicon STR.svgBSicon .svg
35.0 Campello
BSicon ACC.svgBSicon STR.svgBSicon .svg
44.2 Bridgewater
BSicon SKRZ-Au.svgBSicon STR.svgBSicon .svg
Interstate 495 I-495.svg
BSicon KACCe.svgBSicon STR.svgBSicon .svg
57.0 Middleborough/Lakeville
BSicon .svgBSicon ACC.svgBSicon .svg
25.6 South Weymouth
BSicon .svgBSicon ACC.svgBSicon .svg
30.9 Abington
BSicon .svgBSicon ACC.svgBSicon .svg
33.8 Whitman
BSicon .svgBSicon ACC.svgBSicon .svg
39.5 Hanson
BSicon .svgBSicon ACC.svgBSicon .svg
45.4 Halifax
BSicon BS2c2.svgBSicon BS2lr.svgBSicon BS2c3.svg
BSicon KACCe.svgBSicon STR.svg
56.0 Kingston/Route 3
BSicon .svgBSicon KACCe.svg
56.6 Plymouth

Unter der Bezeichnung Old Colony Lines werden mehrere Zweige des MBTA Commuter-Rail-Systems im Bundesstaat Massachusetts der Vereinigten Staaten zusammengefasst, die über die Boston South Station das Bostoner Stadtzentrum mit außerhalb gelegenen Gebieten im Süden und Südosten der Stadt verbinden.

Die Middleborough/Lakeville Line führt südlich durch Holbrook, Brockton, Bridgewater, Lakeville und Middleborough, während die Plymouth/Kingston Line in südöstlicher Richtung von Braintree aus entlang der Massachusetts Route 3 durch die Städte Weymouth, Abington, Whitman, Hanson, Halifax, Kingston und Plymouth verläuft. Schließlich führt die Greenbush Line in östlicher Richtung über Hingham und Cohasset nach Scituate.

Im Jahr 2010 transportierte die Linie Middleborough/Lakeville an jedem Werktag im Durchschnitt 9.930 Passagiere, die Linie Plymouth/Kingston kam auf 9.238 Passagiere.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Das System der Old Colony im Jahr 1893
Der Bahnhof in Brockton, 1906
Die neu errichtete Station in Brockton, 2009

Bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts reichte das abgedeckte Gebiet über die heutigen Endstationen der drei Zweige hinaus. Die Linie Greenbush führte bis nach Kingston und vereinte sich dort mit der Plymouth Line, die bis zum Stadtzentrum von Plymouth fuhr. Ein weiterer Zweig verband die Stadt mit Middleborough. Südöstlich fuhren die Züge der Old Colony vier unterschiedliche Endstationen am Cape Cod an: Woods Hole, Hyannis, Chatham und Provincetown. Zusätzliche Zweige fuhren in Richtung Südwesten weiter bis nach Bedford bzw. über Fall River Newport in Rhode Island. Von den Hauptlinien zweigten noch einige weitere kleinere Zweige ab, die unter anderem nach Hull, East Bridgewater, West Bridgewater, North Hanover und Fairhaven führten. Heute ist keine dieser Linien mehr aktiv.

Die Old Colony im Eigentum der New Haven Railroad[Bearbeiten]

1959 wurden die Personenzüge der Old Colony Railroad trotz hoher Fahrgastzahlen eingestellt, da sich die New York, New Haven and Hartford Railroad (NYNH&H), die das Liniensystem geleast hatte, vor nicht zu bewältigende Probleme gestellt sah.

Schon im Jahr 1935 versuchte die zu diesem Zeitpunkt bereits insolvente (NYNH&H), ihren sich aus dem Leasing ergebenden Verpflichtungen zu entgehen und den Betrieb an die Anteilseigner der Old Colony Railroad zurückzugeben. Dies jedoch trieb die Old Colony, die seit mehr als 30 Jahren keinen Zug mehr betrieben hatte, binnen eines Tages ebenfalls in die Insolvenz, und ein Gerichtsurteil zwang die NYNH&H, den Betrieb der Old Colony-Linien fortzuführen. Der Betrieb dürfe nur dann eingestellt werden, falls die Verluste einen bestimmten Betrag überstiegen.

In den frühen 1950er Jahren erfuhren die Linien der Old Colony eine kurze Wiederbelebung, die jedoch bereits nach kurzer Zeit wieder vorüber war. Die Buchhalter der New Haven Railroad nutzten alle Möglichkeiten, um mehr und mehr Schulden auf die Old Colony zu buchen, so dass Ende der 1950er Jahre der vom Gericht geforderte Verlustbetrag erreicht war. Als die NYNH&H ankündigte, 1958 den Betrieb der Linien einzustellen, stellte der Commonwealth of Massachusetts einen Notfallzuschuss für ein weiteres Jahr zur Verfügung. 1959 wurde der Betrieb dann mit der Eröffnung des Southeast Expressway, der zu großen Teilen der Streckenführung der Old Colony folgt, endgültig eingestellt.

Schrittweise Wiederaufnahme des Betriebs[Bearbeiten]

Ende der 1960er Jahre wurden Luftverschmutzung und starkes Verkehrsaufkommen zu immer größeren Problemen auf dem Expressway, so dass es bald Bemühungen gab, den Betrieb der Old Colony-Linien wieder aufzunehmen. Dies geschah schrittweise und einhergehend mit Modernisierungen, so dass heute alle Stationen und Züge der Old Colony barrierefrei zugänglich sind.

Red Line[Bearbeiten]

1971 wurde die Red Line bis nach Quincy Center und 1980 schließlich bis nach Braintree erweitert. Die neuen Stationen wurden mit großen Parkhäusern ausgestattet, was einen umgehenden Anstieg bei den Passagierzahlen zur Folge hatte.

Linien Middleborough/Lakeville und Plymouth/Kingston[Bearbeiten]

Im September 1997 wurden die Linien Middleborough und Plymouth wiedereröffnet, um die Verkehrsbelastung auf den Straßen in der Region zu reduzieren.[2]

Greenbush Line[Bearbeiten]

Die Greenbush Line sollte ursprünglich zeitgleich zu den anderen beiden Linien eröffnet werden, jedoch waren hier zusätzliche Herausforderungen zu bewältigen, welche die Wiederinbetriebnahme verzögerten. Anders als die beiden anderen Linien war die Greenbush Line seit den 1970er Jahren vollständig außer Betrieb gesetzt, so dass nicht einmal Güterzüge dort verkehrten. Daher mussten die Schienenwege der Linie vollständig neu errichtet werden, was unter anderem auch den Bau eines Tunnels unterhalb des Stadtzentrums von Hingham umfasste. Die Linie konnte schließlich am 31. Oktober 2007 ihren Betrieb wiederaufnehmen.[2]

Ersatz von Bahnschwellen[Bearbeiten]

Im Mai 2010 gab die MBTA bekannt, dass ab 2011 die Old Colony-Linien bis auf Weiteres an Wochenenden nicht mehr fahren und wochentags außerhalb der Hauptverkehrszeiten durch Busse ersetzt werden. Hintergrund sind notwendige Baumaßnahmen entlang der Strecke, in deren Rahmen Bahnschwellen aus Beton durch solche aus Holz ersetzt werden; die Betonschwellen waren lange vor der berechneten Lebensdauer brüchig geworden.[3] Die Bauarbeiten begannen im März 2011 und konnten erst im Mai 2012 vollständig abgeschlossen werden.[4]

Einschränkungen des Betriebs ab 2012[Bearbeiten]

Am 28. März 2012 kündigte die MBTA die Einstellung des Betriebs der Linien Plymouth/Kingston, Needham und Greenbush an Wochenenden an. Diese Maßnahme war Teil eines Pakets aus Fahrpreiserhöhungen und Fahrplankürzungen, um die finanzielle Situation der MBTA zu verbessern. Mit dem 7. Juli 2012 wurden die Ankündigungen umgesetzt.[2]

Liste der Haltestellen[Bearbeiten]

Name Ort Umsteigemöglichkeiten außerhalb der Old Colony-Linien Park & Ride Anmerkungen
Boston South Station Boston Nördliches Ende der Old Colony Lines
JFK/UMass Boston 18 Fahrrad-Stellplätze
Quincy Center Quincy 872 Parkplätze, 20 Fahrrad-Stellplätze
Braintree Braintree 1.281 Parkplätze, 30 Fahrrad-Stellplätze
Holbrook/Randolph Randolph 369 Parkplätze, 8 Fahrrad-Stellplätze
Montello Brockton 425 Parkplätze, 16 Fahrrad-Stellplätze
Brockton Brockton 200 Parkplätze, 8 Fahrrad-Stellplätze
Campello Brockton CapeFLYER 546 Parkplätze, 8 Fahrrad-Stellplätze
Bridgewater Bridgewater CapeFLYER 497 Parkplätze, 24 Fahrrad-Stellplätze
Middleborough/Lakeville Lakeville CapeFLYER (nur an Wochenenden im Sommer) 853 Parkplätze, 8 Fahrrad-Stellplätze Südliches Ende der Linie Middleborough/Lakeville
South Weymouth Weymouth 539 Parkplätze, 10 Fahrrad-Stellplätze
Abington Abington 405 Parkplätze, 8 Fahrrad-Stellplätze
Whitman Whitman 208 Parkplätze, 8 Fahrrad-Stellplätze
Hanson Hanson 428 Parkplätze, 8 Fahrrad-Stellplätze
Halifax Halifax 408 Parkplätze, 8 Fahrrad-Stellplätze In Fahrtrichtung Süden splittet die Linie nach Plymouth oder Kingston
Kingston / Route 3 Kingston Lokale Buslinien 1.030 Parkplätze Südliches Ende der Kingston-Line
Plymouth Plymouth 96 Parkplätze, 8 Fahrrad-Stellplätze Südliches Ende der Plymouth-Linie

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Ridership and Service Statistics (PDF; 6,2 MB) Massachusetts Bay Transportation Authority. 2010. Abgerufen am 27. September 2011.
  2. a b c Jonathan Belcher: Changes to Transit Service in the MBTA district (PDF; 912 kB) NETransit. 23. April 2012. Abgerufen am 4. August 2012.
  3. MBTA Old Colony tie project will require weekend shutdowns. Trains Magazine. 4. Mai 2010. Abgerufen am 4. Mai 2010.
  4. Old Colony Commuter Rail Tie Replacement Project. Massachusetts Bay Transportation Authority. Abgerufen am 27. September 2011.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: MBTA Plymouth/Kingston Line – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: MBTA Middleborough/Lakeville Line – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien