Old White English Terrier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Old White English Terrier (†)
Old White English Terrier
Bild von 1894
Nicht von der FCI anerkannt
Ursprung:

Vereinigtes Königreich

Alternative Namen:

White English Terrier

Gewicht:

12–20 lbs

Liste der Haushunde

Der Old White English Terrier (auch White English Terrier) ist eine Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts ausgestorbene Hunderasse. Als wichtiger Erbgutlieferant flossen seine Gene in zahlreiche englische Terrierrassen ein, wie zum Beispiel den Bullterrier. Grund für das Aussterben war eine Tierschutzmaßnahme: 1895 wurde das Kupieren der Ohren in England verboten. Kupierte Hunde wurden nicht mehr zu Ausstellungen des Kennel Clubs zugelassen, zudem gefiel den Käufern das unkupierte Ohr nicht. Die Züchter wandten sich so anderen Rassen zu. 1902 wurde bei Crufts der letzte Champion gekürt.[1]

Weblink[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Terrier. In: Hans Räber: Enzyklopädie der Rassehunde. Band 2: Terrier, Laufhunde, Vorstehhunde, Retriever, Wasserhunde, Windhunde. 2. Auflage. Kosmos, Stuttgart 2001, ISBN 3-440-08235-0, S. 15.