Oleg Jurjewitsch Atkow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oleg Atkow
Oleg Atkow
Land (Organisation): UdSSR ()
Datum der Auswahl: 1977/9. März 1983
Anzahl der Raumflüge: 1
Start erster Raumflug: 8. Februar 1984
Landung letzter Raumflug: 2. Oktober 1984
Gesamtdauer: 236d 22h 49min 4s
Ausgeschieden: Oktober 1984
Raumflüge

Oleg Jurjewitsch Atkow (russisch Олег Юрьевич Атьков; * 9. Mai 1949 in Chworostjanka, Oblast Kuibyschew) ist ein ehemaliger sowjetischer Kosmonaut.

Leben[Bearbeiten]

Nachdem Atkow 1973 das 1. Medizinische Institut Iwan M. Setschenow in Moskau absolviert hatte, promovierte er dort 1978 zum Doktor der Medizin an der Akademie der Medizinischen Wissenschaften im Fachbereich Kardiologie.

Bereits 1977 in das sowjetische Raumfahrtprogramm aufgenommen, wurde Atkow am 9. März 1983 von der Staatlichen Zwischenbehördlichen Kommission als Kosmonaut ausgewählt. Seine Grundausbildung absolvierte er zwischen Juni und September 1983. Atkow flog als Forschungskosmonaut der dritten Stammbesatzung Saljut 7 EO-3 zu Saljut 7 in der Funktion eines Bordarztes.

Nach seinem Raumflug war Oleg Jurjewitsch Atkow beim Institut für Klinische Kardiologie (seit 1991 als Professor) beschäftigt. 1989 wurde er zum Stellvertretenden Direktor der Abteilung Space Life Science an der International Space University (ISU) Strasbourg am Strasbourg Central Campus in Illkirch-Graffenstaden ernannt; diese Position hatte er bis 1996 inne. Ab 2000 arbeitete er als Spezialist für Telemedizin bei der Europäischen Kommission.

Atkow ist verheiratet und hat ein Kind.

Weblinks[Bearbeiten]