Olga Sergejewna Sabelinskaja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olga Sergejewna Sabelinskaja bei der Internationalen Thüringen-Rundfahrt der Frauen 2012

Olga Sergejewna Sabelinskaja (russisch Ольга Сергеевна Забелинская, auch Olga Zabelinskaya transkribiert; * 10. Mai 1980 in Leningrad) ist eine russische Radrennfahrerin.

1997 wurde Olga Sabelinskaja zweifache Junioren-Weltmeisterin, im Einzelzeitfahren auf der Straße sowie im Punktefahren auf der Bahn. Im Jahr darauf belegte sie bei den Junioren-Weltmeisterschaften drei zweite Plätze: im Punktefahren sowie im Straßenrennen und Einzelzeitfahren.

Seit 2001 ist Sabelinskaja Profi-Rennfahrerin und fuhr seitdem in verschiedenen Teams aus Russland, Litauen, Italien und Deutschland (Equipe Nürnberger). Seit 2011 startet sie für das italienische Team Diadora – Pasta Zara, für das auch die mehrfache deutsche Meisterin Claudia Häusler fährt. 2002 wurde sie Europameisterin im Einzelzeitfahren (U23); 2010 gewann sie die Internationale Thüringen-Rundfahrt der Frauen. Mehrfach wurde sie russische Meisterin. Die Saison 2010 schloss sie als Elfte des UCI-Rankings ab. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London gewann sie Bronze im Straßenrennen.

Olga Sabelinskaja ist die Tochter des Radsport-Olympiasiegers Sergei Suchorutschenkow.

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]