Oliver Bokern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oliver Bokern (* 18. August 1973 in Löningen) ist ein deutscher Schauspieler.

Biografie[Bearbeiten]

Nach seiner Schauspielausbildung an der Theaterakademie der Spielstatt Ulm von 1991 bis 1995 stand Bokern in Theaterproduktionen in Ravensburg (1996–2000), Maßbach, Wiener Festwochen (1999) und Deutsches Schauspielhaus Hamburg (2000–2002) auf der Bühne.

In Film- und Fernsehproduktionen war Bokern u. a. in Wenn es regnet (2000, Kurzfilm), Das verflixte 17. Jahr (2000, Kino), Kunden und andere Katastrophen (2001), Wir (2002, Kino), SK Kölsch (2002, Sat.1), Die Rettungsflieger (2002, ZDF), St. Angela (2002/2003, ARD), Tatort (2002/2003), Das Duo (2003), Der kleine Mönch (2003), alphateam (2003), Bella Block (2004), Stefanie – Eine Frau startet durch (2004) und SOKO Leipzig (2005) zu sehen.

Von 2005 bis 2007 war Bokern in der Rolle des Jürgen Decker in der Sat.1-Telenovela Verliebt in Berlin zu sehen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]