Oliver Robins

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oliver Robins (* 1971) ist ein US-amerikanischer Kinderschauspieler, Schriftsteller und Regisseur.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Seine erste Filmrolle war 1982 in dem TV Movie Million Dollar Infield. Einige Wochen später, spielte er im ABC TV Movie: Don't go to sleep als Kevin mit. Auch in der Comedy Airplane II: The Sequel spielte er '82 mit. Meist war Robins nur Gastdarsteller im Fernsehen. Bekanntheit erlangte er aber erst 1986 durch die Filmreihen Poltergeist und Poltergeist II, The Other Side als Robbie Freeling, der Filmbruder von Carol-Anne (Heather O’Rourke).

1986 kehrte er der Schauspielerei den Rücken und arbeitete fortan als Show Business als Schreiber/Writer und Regisseur. 1999 schrieb er den Film Eating in L.A. 2000 dirigierte er seinen ersten Film Dumped und 2004 Roomies.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]