Olta Boka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Olta Boka (* 4. November 1991 in Tirana) ist eine albanische Sängerin.

Mit 9 Jahren gehörte Boka bereits dem albanischen „Chor der Engel“ an. Sie vertrat Albanien beim Eurovision Song Contest 2008 mit ihrem Lied Zemrën e lamë peng, wo sie beim Sieg des Russen Dima Bilan den 16. Platz belegte.[1] Mit 16 Jahren war Boka die jüngste Teilnehmerin im Jahr 2008.

Mit diesem Lied trug Albanien zum dritten Mal ein Lied derselben Autoren vor. Sowohl 2005 mit Ledina Çelo als auch 2007 mit Aida und Frederik Ndoci konnten sich die Lieder, die von Adrian Hila komponiert und von Pandi Laco getextet wurden, in der albanischen Vorentscheidung durchsetzen.

Diskographie[Bearbeiten]

Singles
  • Zemrën e lamë peng („Wir ließen das Herz im Stich“)
  • S'dua të dua („Ich will dich nicht lieben“)

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.eurovision.de/teilnehmer/oltaboka115.html "Teilnahme am ESC 2008"

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Olta Boka – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien