Olympische Sommerspiele 1908/Schießen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schießen bei den
IV. Olympischen Sommerspielen
Olympische Ringe
Schießen
Informationen
Teilnehmer: 215 Athleten
Datum: 8. Juli-11. Juli
Austragungsort: Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland Schießzentrum (Bisley)
Uxendon Shooting School Club (Tontaubenschießen)
Wettkampfort: Bisley
Middlesex (Tontaubenschießen)
Entscheidungen: 15
Paris 1900 Stockholm 1912
Olympische Sommerspiele 1908
(Medaillenspiegel Schießen)
Platz Mannschaft Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen Total
01 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland Großbritannien 6 7 8 21
02 Vereinigte Staaten 46Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3 2 1 6
03 SchwedenSchweden Schweden 2 2 1 5
04 NorwegenNorwegen Norwegen 2 1 3
05 Kanada 1868Kanada Kanada 1 2 1 4
06 BelgienBelgien Belgien 1 2 3
07 FrankreichFrankreich Frankreich 2 2
08 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland Griechenland 1 1

Bei den IV. Olympischen Spielen 1908 in London wurden 15 Wettbewerbe im Schießen ausgetragen. Die Gewehr- und Pistolen-Disziplinen fanden im Schießzentrum von Bisley in der Grafschaft Surrey statt, das Wurfscheibenschießen im Uxendon Shooting School Club bei Harrow in Middlesex (in der Nähe der eigens zu diesem Anlass errichteten U-Bahn-Station Preston Road).

Geschossen wurde nach den Regeln der National Rifle Association; aus diesem Grund waren die Entfernungen meistens in yards festgelegt, was die britischen Schützen bevorteilte. Da in Wien fast gleichzeitig zu den olympischen Wettbewerben auch Weltmeisterschaften stattfanden, fehlten zahlreiche namhafte Schützen, insbesondere aus der Schweiz.

Männer[Bearbeiten]

Freies Gewehr Dreistellungskampf[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 NorwegenNorwegen NOR Albert Helgerud 909
(277, 292, 340)
2 Vereinigte Staaten 46Vereinigte Staaten USA Harry Simon 887
(228, 294, 365)
3 NorwegenNorwegen NOR Ole Sæter 883
(272, 284, 327)
4 SchwedenSchweden SWE Gustav-Adolf Sjöberg 874
(251, 285, 338)
5 SchwedenSchweden SWE Janne Gustafsson 872
(265, 283, 324)
6 NorwegenNorwegen NOR Julius Braathe 851
(257, 291, 303)

Datum: 11. Juli

Am Start waren 51 Schützen aus zehn Ländern. Aus einer Entfernung von 300 Metern mussten je 40 Schüsse in stehender, kniender und liegender Position abgegeben werden. Die Waffe konnte frei gewählt werden.

Freies Gewehr Dreistellungskampf Mannschaft[Bearbeiten]

Platz Land Athleten Punkte
1 NorwegenNorwegen NOR Albert Helgerud (874), Ole Sæter (865), Gudbrand Skatteboe (841), Olaf Sæther (840), Julius Braathe (826), Einar Liberg (809) 5.055
2 SchwedenSchweden SWE Gustaf Adolf Jonsson (840), Per-Olof Arvidsson (812), Axel Jansson (801), Gustav-Adolf Sjöberg (760), Klas Rundberg (759), Janne Gustafsson (739) 4.711
3 FrankreichFrankreich FRA Léon Johnson (836), Eugène Balme (801), André Parmentier (773), Albert Courquin (768), Maurice Lecoq (756), Raoul de Boigne (718) 4.652
4 DanemarkDänemark DEN Lars Madsen (816), Ole Olsen (754), Niels Kristensen (752), Hans Schultz (748), Peter Pedersen (748), Niels Andersen (725) 4.543
5 BelgienBelgien BEL Charles Paumier du Verger (826), Paul van Asbroeck (787), Ernest Ista (786), Henri Sauveur (766), Joseph Geens (740), Édouard Poty (604) 4.509
6 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Jesse Wallingford (789), R. Hawkins (776), Charles Churcher (760), Thomas Raddall (754), John Bostock (668), Robert Brown (608) 4.355

Datum: 11. Juli

Am Start waren neun Nationalmannschaften mit insgesamt 54 Schützen, also sechs Schützen je Mannschaft. Jeder Teilnehmer musste aus einer Entfernung von 300 Metern je 40 Schüsse in stehender, kniender und liegender Position abgeben. Die Waffe konnte frei gewählt werden und die Resultate zählten nicht für den Einzelwettbewerb.

Armeegewehr[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Joshua Millner 98
2 Vereinigte Staaten 46Vereinigte Staaten USA Kellogg Casey 93
3 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Maurice Blood 92
4 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Richard Barnett 92
Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Thomas Ranken 92
6 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Thomas Caldwell 91
Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR John Sellars 91
Kanada 1868Kanada CAN S. Harry Kerr 91

Datum: 11. Juli

An diesem Wettbewerb nahmen 49 Schützen aus acht Ländern teil. Aus einer Entfernung von 1000 yards (914,40 m) waren 20 Schüsse abzufeuern. Zugelassen waren Armeegewehre beliebiger Konstruktion des jeweiligen Landes. Die Position konnte frei gewählt werden, die maximal erreichbare Punktzahl betrug 100.

Armeegewehr Mannschaft[Bearbeiten]

Platz Land Athleten Punkte
1 Vereinigte Staaten 46Vereinigte Staaten USA William Leushner (430), William Martin (430), Charles Winder (429), Kellogg Casey (423), Ivan Eastman (412), Charles Benedict (407) 2.531
2 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Harcourt Ommundsen (424), Fleetwood Varley (423), Arthur Fulton (417), Philip Richardson (413), William Padgett (410), John Martin (410) 2.497
3 Kanada 1868Kanada CAN William Smith (421), Charles Crowe (415), Bruce Williams (414), Dugald McInnis (413), William Eastcott (392), S. Harry Kerr (384) 2.439
4 FrankreichFrankreich FRA Raoul de Boigne (385), Albert Courquoin (383), Eugène Balme (379), Daniel Mérillon (376), Léon Hecht (376), André Parmentier (373) 2.272
5 SchwedenSchweden SWE Klas Rundberg (388), Ossian Jörgensen (382), Janne Gustafsson (376), Per-Olof Arvidsson (374), Axel Jansson (351), Gustaf Adolf Jonsson (342) 2.213
6 NorwegenNorwegen NOR Ole Sæter (385), Einar Liberg (375), Gudbrand Skatteboe (369), Albert Helgerud (362), Matthias Glommes (352), Jørgen Bru (349) 2.192

Datum: 10. und 11. Juli

Der Wettbewerb wurde an zwei Tagen ausgetragen. Es nahmen acht Nationalmannschaften teil, die aus je sechs Schützen bestanden, es gab also insgesamt 48 Teilnehmer. Jedes Mannschaftsmitglied musste aus sechs verschiedenen Entfernungen je 15 Schüsse abfeuern. Am ersten Tag waren dies 200, 500 und 600 yards (182,88 m, 457,20 m und 548,64 m), am zweiten Tag 800, 900 und 1000 yards (731.22 m, 822,96 m und 914,40 m). Zugelassen waren Armeegewehre beliebiger Konstruktion des jeweiligen Landes. Die Position konnte frei gewählt werden, die maximal erreichbare Punktzahl betrug 2700.

Kleinkalibergewehr liegend[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Arthur Carnell 387
2 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Harold Humby 386
3 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR George Barnes 385
4 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Michael Matthews 384
5 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Edward Amoore 383
6 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR William Pimm 379

Datum: 11. Juli

Es nahmen 19 Schützen aus fünf Ländern an diesem Wettbewerb teil. Geschossen wurde aus einer Entfernung von 50 und 100 yards (45,72 m und 91,44 m). Aus jeder Distanz mussten 40 Schüsse in Zehnerserien abgegeben werden. Maximal waren 400 Punkte möglich.

Das Kontingent der Briten war auf zwölf Schützen beschränkt. Aus Versehen meldeten die britischen Offiziellen nachträglich einen 13. Schützen an, da sie glaubten, es hätten erst elf Briten geschossen. Der nachnominierte Philipp Plater erzielte mit 391 Punkten neuen Weltrekord und wäre damit eigentlich Olympiasieger gewesen. Bei der Auswertung entdeckten die Schiedsrichter jedoch den Fehler; Plater wurde zum ungültigen Teilnehmer erklärt und die Jury strich sein Resultat. Der britische Verband ehrte Plater später mit einer besonderen Goldmedaille und einem Rekorddiplom.

Kleinkalibergewehr bewegliches Ziel[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR John Fleming 24
2 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Michael Matthews 24
3 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR William Marsden 24
4 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Edward Newitt 24
5 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Philipp Plater 24
6 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR William Pimm 24

Datum: 11. Juli

22 Schützen aus fünf Ländern nahmen an diesem Wettbewerb teil. Die zu treffende Scheibe war eine 4 inch (10,16 cm) hohe und 1,5 inch (3,81 cm) breite Hirschfigur, diese bewegte sich innerhalb von vier Sekunden über eine Distanz von 10 Fuß (3,05 m). Aus 25 yards (22,86 m) Entfernung waren 15 Schüsse abzufeuern. Die Maximalpunktzahl von 45 wurde von allen Teilnehmern bei weitem verfehlt.

Kleinkalibergewehr verschwindendes Ziel[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR William Styles 45
2 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Harold Hawkins 45
3 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Edward Amoore 45
4 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR William Milne 45
5 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR John Milne 45
6 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Arthur Wilde 45

Datum: 11. Juli

Wie beim beweglichen Ziel waren auch hier 22 Schützen aus fünf Ländern gemeldet. Die Scheibe war auch hier eine 4 inch hohe und 1,5 inch breite Hirschfigur. Diese war jeweils während drei Sekunden sichtbar, gefolgt von einer Pause von fünf Sekunden. Dieser Vorgang wurde jeweils 15 Mal durchgeführt, mit einem Schuss je Phase. Abzugeben waren die Schüsse aus 25 yards (22,86 m) Entfernung. Sechs Schützen erzielten die Maximalpunktzahl von 45; ob danach ein Stechen stattfand, wird im offiziellen Bericht nicht erwähnt.

Kleinkalibergewehr Mannschaft[Bearbeiten]

Platz Land Athleten Punkte
1 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Michael Matthews (196), Harold Humby (194), William Pimm (192), Edward Amoore (189) 771
2 SchwedenSchweden SWE Vilhelm Carlberg (187), Frans-Albert Schartau (186), Johan Hübner von Holst (184), Eric Carlberg (180) 737
3 FrankreichFrankreich FRA Paul Colas (189), André Regaud (186), Léon Lecuyer (169), Henri Bonnéfoy (166) 710

Datum: 11. Juli

Anwesend waren drei Nationalmannschaften mit je vier Schützen. Jedes Mannschaftsmitglied musste aus 50 und 100 yards (45,72 m und 91,44 m) Entfernung je 20 Schüsse abgeben. Maximal waren 800 Punkte möglich.

Revolver und Pistole[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 BelgienBelgien BEL Paul van Asbroeck 490
2 BelgienBelgien BEL Réginald Storms 487
3 Vereinigte Staaten 46Vereinigte Staaten USA James Gorman 485
4 Vereinigte Staaten 46Vereinigte Staaten USA Charles Axtell 480
5 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Jesse Wallingford 467
6 FrankreichFrankreich FRA André Barbillat 466

Datum: 11. Juli

An diesem Wettbewerb nahmen 43 Schützen aus sieben Ländern teil. Aus einer Entfernung von 50 yards (45,72 m) waren 60 Schüsse in Zehnerserien abzufeuern. Maximal waren 600 Punkte möglich. Die US-amerikanische Delegation legte erfolglos Protest ein: Ihrer Meinung nach hatte James Gorman zweimal durch dasselbe Loch geschossen (ein sogenanntes „Doppel“). Die Jury war jedoch der Ansicht, Gorman habe nicht einmal die Scheibe getroffen. Am Ende fehlten Gorman neun Punkte, wodurch er den Sieg verfehlte und auf dem dritten Platz landete.

Schnellfeuerpistole Mannschaft[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 Vereinigte Staaten 46Vereinigte Staaten USA James Gorman (501), Irving Calkins (473), John Dietz (472), Charles Axtell (468) 1.914
2 BelgienBelgien BEL Paul van Asbroeck (493), Réginald Storms (477), Charles Paumier du Verger (462), René Englebert (431) 1.863
3 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Jesse Wallingford (477), Geoffrey Coles (459), Henry Lynch-Staunton (446), Walter Ellicot (435) 1.817
4 FrankreichFrankreich FRA André Barbillat (463), André Regaud (440), Léon Moreaux (436), Jean Depassis (411) 1.750
5 SchwedenSchweden SWE Vilhelm Carlberg (471), Eric Carlberg (462), Johan Hübner von Holst (416), Frans-Albert Schartau (383) 1.732
6 NiederlandeNiederlande NED Jacob van der Kop (449), Gerard van den Bergh (401), Jan de Blécourt (398), Petrus ten Bruggen (384) 1.632

Datum: 11. Juli

Am Start waren sieben Nationalmannschaften mit je vier Schützen, insgesamt also 28 Schützen. Aus einer Entfernung von 50 yards (45,72 m) mussten 60 Schüsse in Zehnerserien abgefeuert werden. Die Maximalpunktzahl betrug 2400.

Laufender Hirsch Einzelschuss[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 SchwedenSchweden SWE Oscar Swahn 25
2 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Thomas Ranken 24
3 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Alexander Rogers 24
4 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Maurice Blood 23
5 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Albert Kempster 22
6 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR William Lane-Joynt 21

Datum: 11. Juli

15 Schützen aus vier Ländern nahmen an diesem Wettbewerb teil. Aus einer Entfernung von 110 yards (100,58 m) musste auf eine eiserne Hirschskulptur geschossen werden. Diese war während vier Sekunden zu sehen und wurde dabei über eine Entfernung von 25 yards (22,86 m) gezogen. Bei jedem der 15 Durchläufe war ein Schuss erlaubt. Je nachdem, wo die Kugel traf, gab es einen bis vier Punkte. Die Vorlage für den Hirsch hatte der Bildhauer Edwin Landseer 1862 geschaffen.

Der Schwede Oscar Swahn gewann die Goldmedaille im Alter von 60 Jahren und 264 Tagen. Er wurde damit der bis dato älteste Olympiasieger. 1912 in Stockholm verbesserte er diese Marke auf 64 Jahre und 257 Tage.

Laufender Hirsch Einzelschuss Mannschaft[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 SchwedenSchweden SWE Alfred Swahn (26), Arvid Knöppel (22), Oscar Swahn (21), Ernst Rosell (17) 86
2 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Charles Nix (27), William Lane-Joynt (22), Walter Ellicot (18), Thomas Ranken (18) 85
3 nicht vergeben

Datum: 11. Juli

An diesem Wettbewerb nahmen nur gerade zwei Mannschaften mit je vier Schützen teil. Die Schweden siegten mit einem Punkt Vorsprung auf die Briten. Die Regeln waren dieselben wie beim Einzelwettbewerb. Mit zehn Schuss je Mannschaftsmitglied aus 110 yards (100,58 m) Entfernung konnten maximal 160 Punkte erzielt werden.

Laufender Hirsch Doppelschuss[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 Vereinigte Staaten 46Vereinigte Staaten USA Walter Winans 46
2 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Thomas Ranken 46
3 SchwedenSchweden SWE Oscar Swahn 38
4 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Maurice Blood 34
5 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Albert Kempster 33
6 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Walter Ellicot 33

Datum: 11. Juli

Es nahmen 15 Schützen aus vier Ländern teil. Die Regeln waren genau die gleichen wie beim Einzelschuss, außer dass bei jedem Durchlauf des eisernen Hirsches zwei Schüsse abgefeuert wurden. Die höchstmögliche Punktzahl war 80.

Wurfscheibenschießen[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 Kanada 1868Kanada CAN Walter Ewing 72
2 Kanada 1868Kanada CAN George Beattie 60
3 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Alexander Maunder 57
Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Anastasios Metaxas 57
5 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Charles Palmer 55
6 Kanada 1868Kanada CAN Arthur Westover 55

Datum: 8. und 9. Juli

An diesem Wettbewerb nahmen 60 Schützen aus acht Ländern teil. In zwei Durchgängen wurde das Teilnehmerfeld dann auf 27 reduziert. Der Finaldurchgang bestand aus drei Phasen mit 30, 20 und nochmals 30 abzuschießenden Tontauben. Die Maximalpunktzahl betrug 80.

Wurfscheibenschießen Mannschaft[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Alexander Maunder (83), James Pike (77), Charles Palmer (71), John Postans (61), Frank Moore (60), Philip Easte (55) 407
2 Kanada 1868Kanada CAN Walter Ewing (81), George Beattie (73), Arthur Westover (72), Mylie Fletcher (65), George Vivian (58), Donald McMackon (56) 405
3 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR George Whitaker (xxx), Gerald Skinner (xxx), John Butt (xxx), William Morris (xxx), Harold Creasey (xxx), Richard Hutton (xxx) 372

Datum: 10. und 11. Juli

An diesem Wettbewerb nahmen sieben Mannschaften mit je sechs Schützen teil; Großbritannien war mit gleich zwei Mannschaften vertreten. Der offizielle Bericht nennt nur die Resultate der Medaillengewinner. Nach einem Qualifikationsdurchgang blieben drei Mannschaften übrig. Das Finale bestand für jedes Mannschaftsmitglied aus drei Phasen mit 30, 25 und 50 abzuschießenden Tontauben. Die maximal erreichbare Punktzahl betrug 630.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Shooting at the 1908 Summer Olympics – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien