Olympische Sommerspiele 1936/Kunstwettbewerbe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

Bei den XI. Olympischen Sommerspielen 1936 in Berlin wurden 15 Kunstwettbewerbe in den Bereichen Baukunst, Literatur, Musik, Malerei und Grafik sowie Bildhauerkunst ausgetragen.

Baukunst[Bearbeiten]

Städtebauliche Entwürfe[Bearbeiten]

Platz Land Künstler Werk
1 GER Werner March
Walter March
Reichssportfeld
2 USA Charles Downing Lay „Marine-Park Brooklyn“
3 GER Theodor Nußbaum „Kölner Stadtplan und Sportanlagen“



Architektonische Entwürfe[Bearbeiten]

Platz Land Künstler Werk
1 AUT Hermann Kutschera „Skistadion“
2 GER Werner March „Reichssportfeld“
3 AUT Herbert Kastinger
Hermann Stiegholzer
„Kampfstätte in Wien“



Literatur[Bearbeiten]

Lyrische Werke[Bearbeiten]

Platz Land Künstler Werk
1 GER Felix Dhünen „Der Läufer“
2 ITA Bruno Fattori „Profili Azzurri“
3 AUT Hans Helmut Stoiber „Der Diskus“



Dramatische Werke[Bearbeiten]

Platz Land Künstler Werk
1 nicht vergeben
2 nicht vergeben
3 nicht vergeben



Epische Werke[Bearbeiten]

Platz Land Künstler Werk
1 FIN Urho Karhumäki „Im freien Wasser“
2 GER Wilhelm Ehmer „Um den Gipfel der Welt“
3 POL Jan Parandowski „Olympischer Diskus“



Musik[Bearbeiten]

Solo- und Chorgesang[Bearbeiten]

Platz Land Künstler
1 GER Paul Höffer „Olympischer Schwur“
2 GER Kurt Thomas „Kantate zur Olympiade 1936“
3 GER Harald Genzmer „Der Läufer“



Instrumentalmusik[Bearbeiten]

Platz Land Künstler Werk
1 nicht vergeben
2 nicht vergeben
3 nicht vergeben



Orchestermusik[Bearbeiten]

Platz Land Künstler Werk
1 GER Werner Egk „Olympische Festmusik“
2 ITA Lino Liviabella „Der Sieger“
3 TCH Jaroslav Křička „Bergsuite“



Malerei und Grafik[Bearbeiten]

Gemälde[Bearbeiten]

Platz Land Künstler Werk
1 nicht vergeben
2 AUT Rudolf Herman Eisenmenger „Läufer vor dem Ziel“
3 JPN Ryūji Fujita „Eishockey“ (アイスホッケー, aisuhokkē)



Zeichnungen und Aquarelle[Bearbeiten]

Platz Land Künstler Werk
1 nicht vergeben
2 ITA Romano Dazzi „Vier Kartons für Fresken“
3 JPN Sujaku Suzuki „Klassisches japanisches Pferderennen“ (古典的競馬, kotenteki keiba)



Grafik[Bearbeiten]

Platz Land Künstler Werk
1 nicht vergeben
2 nicht vergeben
3 nicht vergeben



Gebrauchsgrafik[Bearbeiten]

Platz Land Künstler Werk
1 SUI Alex Walter Diggelmann „Plakat Arosa I“
2 GER Alfred Hierl „Internationales Avusrennen“
3 POL Stanislaw Ostoja-Chrostowski „Jachtklub-Diplom“



Bildhauerkunst[Bearbeiten]

Rundplastiken[Bearbeiten]

Guidatore di sulky (links) von Farpi Vignoli
Platz Land Künstler Werk
1 ITA Farpi Vignoli „Guidatore di sulky“ („Sulkyfahrer“)
2 GER Arno Breker „Zehnkämpfer“
3 SWE Stig Blomberg „Ringende Knaben“



Reliefs[Bearbeiten]

Platz Land Künstler Werk
1 GER Emil Sutor „Hürdenläufer“
2 POL Józef Klukowski „Fußballspiel“
3 nicht vergeben



Plaketten[Bearbeiten]

Platz Land Künstler Werk
1 nicht vergeben
2 ITA Luciano Mercante „Medaillen“
3 BEL Josue Dupon „Reiterplaketten“



Sonstige Auszeichnungen[Bearbeiten]

Hettie und Günter Dyhrenfurth (Schweiz) erhielten den letztmals verliehenen Olympischen Bergsteigerpreis Prix olympique d'alpinisme für ihre Himalaya-Expeditionen 1930 und 1934. Hermann Schreiber (Schweiz) wurde mit der Goldmedaille für einen Segelflug über die Alpen ausgezeichnet.