Olympische Sommerspiele 1968/Fußball

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympisches Fußballturnier 1968
Olympische Ringe Fußball
Anzahl Nationen 16
Olympiasieger Ungarn 1957Ungarn Ungarn (3. Titel)
Austragungsort Mexiko-Stadt
(Guadalajara, León, Puebla)
Eröffnungsspiel 13. Oktober 1968
Endspiel 26. Oktober 1968
Spiele 32
Tore 116 (∅: 3,63 pro Spiel)
Torschützenkönig JapanerJapaner Kunishige Kamamoto (7 Tore)
Verwarnungen 44 (∅: 1,38 pro Spiel)
Platzverweise 17 (∅: 0,53 pro Spiel)

Bei den XIX. Olympischen Spielen 1968 in Mexiko-Stadt wurde ein Wettbewerb im Fußball ausgetragen.

Ungarn konnte zum dritten Mal die Goldmedaille gewinnen und ist seitdem nach Lesart des IOC neben Großbritannien Rekordolympiasieger im Fußball. Mit dem Bronzemedaillengewinn durch Japan gelang erstmals einer asiatischen Mannschaft ein Medaillengewinn bei einem olympischen Fußballturnier.

Die Amateurmannschaft des Deutschen Fußballbundes schied in der Qualifikation gegen die Amateurmannschaft Großbritanniens aus, die DDR-Auswahl gegen den späteren Silbermedaillengewinner Bulgarien.

Spielstätten waren neben dem Aztekenstadion in Mexiko-Stadt, das Jalisco Stadion in Guadalajara, das Estadio Nou Camp León, und das Cuauhtémoc Stadion in Puebla.

Das Spiel um den 3. Platz im Aztekenstadion zwischen Gastgeber Mexiko und Japan sahen 105.000 Zuschauer, das ist die höchsten Zuschauerzahl in der Geschichte der olympischen Fußballturniere. Mit Gastgeber Mexiko und erreichte auch erstmals eine mittelamerikanische Mannschaft das Halbfinale.

Qualifikation[Bearbeiten]

Gruppenphase[Bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten]

13. Oktober 1968 in Puebla
Frankreich Guinea 3:1 (0:0)
13. Oktober 1968 in Mexiko-Stadt
Mexiko Kolumbien 1:0 (1:0)
15. Oktober 1968 in Puebla
Guinea Kolumbien 3:2 (1:0)
15. Oktober 1968 in Mexiko-Stadt
Frankreich Mexiko 4:1 (3:1)
17. Oktober 1968 in Puebla
Kolumbien Frankreich 2:1 (2:0)
17. Oktober 1968 in Mexiko-Stadt
Mexiko Guinea 4:0 (0:0)
Rang Land Tore Punkte
1 FrankreichFrankreich Frankreich 8:4 4
2 Mexiko 1934Mexiko Mexiko 6:4 4
3 KolumbienKolumbien Kolumbien 4:5 2
4 GuineaGuinea Guinea 4:9 2

Gruppe B[Bearbeiten]

14. Oktober 1968 in Puebla
Japan Nigeria 3:1 (1:1)
14. Oktober 1968 in Mexiko-Stadt
Spanien Brasilien 1:0 (0:0)
16. Oktober 1968 in Puebla
Brasilien Japan 1:1 (1:0)
16. Oktober 1968 in Mexiko-Stadt
Spanien Nigeria 3:0 (1:0)
18. Oktober 1968 in Puebla
Brasilien Nigeria 3:3 (3:0)
18. Oktober 1968 in Mexiko-Stadt
Spanien Japan 0:0
Rang Land Tore Punkte
1 Spanien 1945Spanien Spanien 4:0 5
2 JapanJapan Japan 4:2 4
3 Brasilien 1968Brasilien Brasilien 4:5 2
4 NigeriaNigeria Nigeria 4:9 1

Gruppe C[Bearbeiten]

13. Oktober 1968 in León
Israel Ghana 5:3 (3:2)
13. Oktober 1968 in Guadalajara
Ungarn El Salvador 4:0 (1:0)
15. Oktober 1968 in León
Israel El Salvador 3:1 (2:0)
15. Oktober 1968 in Guadalajara
Ungarn Ghana 2:2 (2:2)
17. Oktober 1968 in León
El Salvador Ghana 1:1 (1:1)
17. Oktober 1968 in Guadalajara
Ungarn Israel 2:0 (1:0)
Rang Land Tore Punkte
1 Ungarn 1957Ungarn Ungarn 8:2 5
2 IsraelIsrael Israel 8:6 4
3 GhanaGhana Ghana 6:8 2
4 El SalvadorEl Salvador El Salvador 2:8 1

Gruppe D[Bearbeiten]

14. Oktober 1968 in León
Bulgarien Thailand 7:0 (1:0)
14. Oktober 1968 in Guadalajara
Guatemala Tschechoslowakei 1:0 (1:0)
16. Oktober 1968 in León
Guatemala Thailand 4:1 (1:1)
16. Oktober 1968 in Guadalajara
Bulgarien Tschechoslowakei 2:2 (1:2)
18. Oktober 1968 in León
Bulgarien Guatemala 2:1 (0:0)
18. Oktober 1968 in Guadalajara
Tschechoslowakei Thailand 8:0 (6:0)
Rang Land Tore Punkte
1 Bulgarien 1967Bulgarien Bulgarien 11:03 5
2 GuatemalaGuatemala Guatemala 06:03 4
3 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 10:03 3
4 ThailandThailand Thailand 01:19 0

Viertelfinale[Bearbeiten]

20. Oktober 1968 in Puebla
Mexiko 1934Mexiko Mexiko Spanien 1945Spanien Spanien 2:0 (1:0)
20. Oktober 1968 in Mexiko-Stadt
JapanJapan Japan FrankreichFrankreich Frankreich 3:1 (1:1)
20. Oktober 1968 in León
Bulgarien 1967Bulgarien Bulgarien(1) IsraelIsrael Israel 1:1 n.V. (1:1, 1:0)
20. Oktober 1968 in Guadalajara
Ungarn 1957Ungarn Ungarn GuatemalaGuatemala Guatemala 1:0 (0:0)
1 Bulgarien gewann durch Münzwurf.

Halbfinale[Bearbeiten]

22. Oktober 1968 in Mexiko-Stadt
Ungarn 1957Ungarn Ungarn JapanJapan Japan 5:0 (1:0)
22. Oktober 1968 in Guadalajara
Mexiko 1934Mexiko Mexiko Bulgarien 1967Bulgarien Bulgarien 2:3 (1:2)

Spiel um Bronze[Bearbeiten]

24. Oktober 1968 in Mexiko-Stadt
JapanJapan Japan Mexiko 1934Mexiko Mexiko 2:0 (2:0)

Finale[Bearbeiten]

Bulgarien Ungarn
BulgarienBulgarien
26. Oktober 1968 in Mexiko-Stadt (Aztekenstadion)
Ergebnis: 1:4 (1:2)
Zuschauer: 75.000
Schiedsrichter: Diego de Leo (Mexiko 1934Mexiko Mexiko)
UngarnUngarn


Jordanow – Gerow, Christiakiew, Gaidarski, Iwkow – Georgiev, Dimitrow, Jantschowski (54. K.Christov) – Shekow, A.Christov, Donev (62. Iwanow) Fatér – Novák, L.Dunai, Páncsics, Menczel – Szűcs, Fazekas, A.Dunai – Nagy, Noskó, Juhász
Tor 1:0 Dimitrov (20.)
Tor 1:1 Menczel (41.)
Tor 1:2 A.Dunai (42.)
Tor 1:3 A.Dunai (49.)
Tor 1:4 Juhász (62.)
Verwarnungen: Dimitrow, Iwkow, Shekow
Platzverweise: Dimitrow (43.), Iwkow (44.), A.Christov (44.)
Verwarnung: Juhász
Platzverweis: Juhász (85.)

Medaillenränge[Bearbeiten]

Rang Medaillengewinner
Gold
Ungarn 1957Ungarn
Ungarn
István Básti, Antal Dunai, Lajos Dunai, Károly Fatér (TW), László Fazekas, István Juhász, László Keglovich, Lajos Kocsis, Iván Menczel, László Nagy, Ernö Noskó, Dezső Novák, Miklós Páncsics, István Sárközi, Lajos Szűcs
Trainer: Károly Soós
Silber
Bulgarien 1967Bulgarien
Bulgarien
Georgi Christakiew, Antanas Christov, Kiril Christov, Janko Dimitrow, Asparoukh Donev, Milko Gaidarski, Iwailo Georgiew, Atanas Gerow, Michail Gonin, Kiril Iwkow, Georgi lwanow, Jewgeni Jantschowski, Stojan Jordanow (TW), Asparuch Nikodimow, lwan Safirow, Petar Shekow, Georgi Wassilew, Zwetan Wesselinow
Trainer: Georgi Berkow
Bronze
JapanJapan
Japan
Kunishige Kamamoto, Mitsuo Kamata, Hiroshi Katayama, Yasuyuki Kuwahara, Ikuo Matsumoto, Masakatsu Miyamoto, Teruki Miyamoto, Takaji Mori, Aritatsu Ogi, Ryuchi Sugiyama, Masashi Watanabe, Shigeo Yaegashi, Yoshitada Yamaguchi, Kenzo Yokoyama (TW)
Trainer: Shun-Ichiro Okano

Beste Torschützen[Bearbeiten]

Rang Spieler Tore
1 JapanerJapaner Kunishige Kamamoto 7
2 UngarUngar Antal Dunai 6
3 UngarUngar Lajos Szűcs 4
TschechoslowakeTschechoslowake Ladislav Petras
IsraeliIsraeli Jehoshua Faygenbaum
BulgareBulgare Petar Shekow
7 BulgareBulgare Antanas Christov 3
UngarUngar lván Menczel
MexikanerMexikaner Vicente Pereda
MexikanerMexikaner Héctor Pulido
FranzoseFranzose Charles Tamboueon

Kunishige Kamamoto ist bis dato der einzige Asiate, der alleiniger Torschützenkönig wurde. 1956 wurde der Inder Neville Stephen D'Souza zusammen mit zwei anderen Spielern Torschützenkönig.

Weblinks[Bearbeiten]