Olympische Sommerspiele 1980/Bogenschießen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bogenschießen bei den
XXII. Olympischen Sommerspielen
Olympische Ringe
Bogenschießen
Informationen
Teilnehmer: 67 Athleten
Teilnehmende Nationen: 25 (Männer: 25, Frauen: 18)
Datum: 30. Juli - 2. August
Austragungsort: Sowjetunion 1955Sowjetunion Moskau
Wettkampfort:
Entscheidungen: 2
Montréal 1976 Los Angeles 1984

Bei den XXII. Olympischen Sommerspielen 1980 in Moskau wurden im Bogenschießen je ein Wettbewerb für Männer und Frauen ausgetragen.

Das olympische Turnier im Bogenschießen wurde als doppelte FITA-Runde geschossen. In der FITA-Runde schossen die 29 teilnehmenden Damen auf 70m, 60m, 50m sowie 30m Entfernung und die 38 teilnehmenden Herren auf 90m, 70m, 50m sowie 30m Entfernung jeweils 36 Pfeile. Bei den beiden längeren Distanzen wurde, sowohl bei Männern wie auch bei Frauen, auf Zielauflagen mit 122cm Durchmesser geschossen. Für die beiden kürzeren Distanzen hatten die Auflagen 80cm Durchmesser.

Der Boykott der Spiele in Moskau durch zahlreiche NOK's hatte auch Auswirkungen auf das olympische Bogenturnier. Es fehlten viele der favorisierten Nationen die ansonsten bei der Vergabe der Medaillen ebenfalls mitgeredet hätten.

Männer[Bearbeiten]

Die Olympiasieger - Männer
Platz Land Athlet Punkte
1 FIN Tomi Poikolainen 2455
2 URS Boris Issatschenko 2452
3 ITA Giancarlo Ferrari 2449



Frauen[Bearbeiten]

Die Olympiasieger - Frauen
Platz Land Athlet Punkte
1 URS Keto Losaberidse 2491
2 URS Natalja Butusowa 2477
3 FIN Paivi Meriluoto 2449