Olympische Sommerspiele 1988/Ringen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe
Ringen

Bei den XXIV. Olympischen Sommerspielen 1988 in Seoul fanden 20 Wettbewerbe im Ringen statt, je zehn im Freistil und im Griechisch-römischen Stil. Austragungsort war die Sangmu-Halle in Seoul.

Freistil[Bearbeiten]

Halbfliegengewicht (bis 48 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet
1 JPN Takashi Kobayashi
2 BUL Iwan Zonow
3 URS Sergei Karamtschakow



Fliegengewicht (bis 52 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet
1 JPN Mitsuru Satō
2 YUG Šaban Trstena
3 URS Wladimir Togusow



Bantamgewicht (bis 57 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet
1 URS Sergei Beloglasow
2 IRN Askari Mohammadian
3 KOR Noh Kyung-sun



Federgewicht (bis 62 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet
1 USA John Smith
2 URS Stepan Sarkisjan
3 BUL Simeon Schterew



Leichtgewicht (bis 68 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet
1 URS Arsen Fadsajew
2 KOR Park Jang-soon
3 USA Nate Carr



Weltergewicht (bis 74 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet
1 USA Kenneth Monday
2 URS Adlan Warajew
3 BUL Rahmat Sukra



Mittelgewicht (bis 82 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet
1 KOR Han Myung-woo
2 TUR Necmi Gencalp
3 TCH Jozef Lohyna



Halbschwergewicht (bis 90 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet
1 URS Macharbek Chadarzew
2 JPN Akira Ota
3 KOR Kim Tae-woo



Schwergewicht (bis 100 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet
1 ROM Vasile Pușcașu
2 URS Leri Chabelow
3 USA William Scherr



Superschwergewicht (bis 130 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet
1 URS David Gobedischwili
2 USA Bruce Baumgartner
3 GDR Andreas Schröder



Griechisch-römischer Stil[Bearbeiten]

Halbfliegengewicht (bis 48 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet
1 ITA Vincenzo Maenza
2 POL Andrzei Glab
3 BUL Bratan Zenow



Fliegengewicht (bis 52 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet
1 NOR Jon Rønningen
2 JPN Atsuji Miyahara
3 KOR Lee Jae-suk



Bantamgewicht (bis 57 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet
1 HUN András Sike
2 BUL Stojan Balow
3 GRE Haralambos Holidis



Federgewicht (bis 62 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet
1 URS Kamandar Madschidow
2 BUL Schiwko Wangelow Atanassow
3 KOR An Dae-hyun



Leichtgewicht (bis 68 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet
1 URS Lewon Dschulfalakian
2 KOR Kim Sung-moon
3 FIN Tapio Sipilä



Weltergewicht (bis 74 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet
1 KOR Kim Young-Nam
2 URS Daulet Turlychanow
3 POL Józef Tracz



Mittelgewicht (bis 82 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet
1 URS Michail Mamiaschwili
2 HUN Tibor Komáromi
3 KOR Kim Sang-kyu



Halbschwergewicht (bis 90 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet
1 BUL Atanas Komtschew
2 FIN Harri Koskela
3 URS Wladimir Popow



Schwergewicht (bis 100 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet
1 POL Andrzej Wroński
2 FRG Gerhard Himmel
3 USA Dennis Koslowski



Superschwergewicht (bis 130 kg)[Bearbeiten]

Platz Land Athlet
1 URS Alexander Karelin
2 BUL Rangel Gerowski
3 SWE Tomas Johansson



Literatur[Bearbeiten]