Olympische Sommerspiele 1996/Teilnehmer (Armenien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

ARM

ARM
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1 1

Armenien nahm bei den Olympischen Sommerspielen 1996 erstmals an Olympischen Sommerspielen teil, nachdem das Land sein olympisches Debüt bei den Olympischen Winterspielen 1994 in Lillehammer gegeben hatte. Die Mannschaft bestand aus 32 Sportlern, von denen 30 Männer und zwei Frauen waren. Sie starteten in 36 Wettbewerben in elf Sportarten und gewannen eine Gold- und eine Silbermedaille. Die jüngste Teilnehmerin war die Wasserspringerin Arusyak Gyulbudaghyan mit 17 Jahren und 197 Tagen, der älteste war der Schütze Hrachya Petikyan mit 36 Jahren und 187 Tagen. Die armenische Fahne wurde während der Eröffnungsfeier am 19. Juli 1996 von dem Gewichtheber Aghvan Grigoryan in das Olympiastadion getragen.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Name Alter Geschlecht Sportart Resultat(e)
Hovhannes Avtandilyan 18 männlich Wasserspringen Platz 32 vom Turm
Hovhannes Barseghyan 26 männlich Gewichtheben Platz 8 im Mittelgewicht
Sergo Chakhoyan 26 männlich Gewichtheben Platz 6 im Leicht-Schwergewicht
Ashot Danielyan 22 männlich Gewichtheben Platz 13 im Super-Schwergewicht
Eduard Darbinyan 25 männlich Gewichtheben Platz 12 im Federgewicht
Robert Emmijan 31 männlich Leichtathletik Platz 28 in der Weitsprung-Qualifikation
Levon Geghamyan 18 männlich Ringen Platz 7 im Mittelgewicht griechisch-römisch
Arayik Gegvorgyan 23 männlich Ringen Platz 5 im Leichtgewicht Freistil
Arsen Gevorgyan 21 männlich Judo Platz 21 im Halb-Mittelgewicht
Artur Gevorgyan 21 männlich Boxen Platz 9 im Federgewicht
Arsen Ghasarjan 21 männlich Radsport Straßenrennen
Mekhak Ghazaryan 29 männlich Boxen Platz 9 im Leichtgewicht
Aghvan Grigoryan 27 männlich Gewichtheben Platz 8 im Schwergewicht
Arusyak Gyulbudaghyan 17 weiblich Wasserspringen Platz 20 vom Brett
Alex Karapetyan 25 männlich Gewichtheben Platz 13 im Halb-Schwergewicht
Khachatur Kyapanaktsyan 28 männlich Gewichtheben Mittelgewicht
Aghasi Manukyan 29 männlich Ringen Platz 13 im Bantamgewicht griechisch-römisch
Anush Manukyan 26 weiblich Schwimmen Platz 45 über 100-Meter-Brust
Mkhitar Manukyan 23 männlich Ringen Platz 7 im Federgewicht griechisch-römisch
Samvel Manukyan 21 männlich Ringen Platz 10 im Leichtgewicht griechisch-römisch
Armen Martirosjan 26 männlich Leichtathletik Platz 5 im Dreisprung
Israil Militosyan 27 männlich Gewichtheben Platz 6 im Leichtgewicht
Armen Mkrtchyan 22 männlich Ringen Silber im Leicht-Fliegengewicht Freistil
Nshan Munchyan 33 männlich Boxen Platz 9 im Leicht-Fliegengewicht
Armen Nazaryan 22 männlich Ringen Gold im Fliegengewicht griechisch-römisch
Lernik Papyan 29 männlich Boxen Platz 9 im Fliegengewicht
Hrachya Petikyan 36 männlich Schießen Platz 13 im Kleinkaliber-Dreistellungskampf
Norayr Sargsyan 21 männlich Turnen Platz 50 in der Mehrkampf-Qualifikation; Platz 49 in der Boden-Qualifikation; Platz 34 in der Pferdsprung-Qualifikation; Platz 86 in der Barren-Qualifikation; Platz 61 in der Reck-Qualifikation; Platz 71 in der Ringe-Qualifikation; Platz 76 in der Seitpferd-Qualifikation
Sargis Sargsyan 23 männlich Tennis Platz 17 im Einzel
Ara Vardanyan 21 männlich Gewichtheben Platz 7 im Schwergewicht
Hayk Yeghiazaryan 24 männlich Gewichtheben Platz 12 im Leichtgewicht
Tsolak Yeghishyan 25 männlich Ringen Platz 9 im Leicht-Schwergewicht griechisch-römisch

Literatur[Bearbeiten]

  • Volker Kluge: Olympische Sommerspiele. Die Chronik Teil 4. Sportverlag, Berlin 2000. ISBN 3-328-00738-5
  • Offizieller Report zu den Olympischen Sommerspielen 1996. Teil drei. (PDF-Datei; 26,90 MB)

Weblinks[Bearbeiten]