Olympische Sommerspiele 2012/Leichtathletik – 50 km Gehen (Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe
London The Mall 01.jpg
Sportart Leichtathletik
Disziplin 50 km Gehen
Geschlecht Männer
Ort Innenstadt London
Teilnehmer 63 Athleten aus 35 Ländern
Wettkampfphase 11. August 2012

Der Wettbewerb über 50 km Gehen der Männer bei den Olympischen Spielen 2012 in London wurde am 11. August 2012 ausgetragen. 63 Athleten nahmen daran teil, von denen 51 das Ziel erreichten.

Der Wettbewerb wurde in einem Finallauf durchgeführt.

Abkürzungen:
WR = Weltrekord, OR = olympischer Rekord, NR = nationaler Rekord
ER = Europarekord, NAR = Nordamerikarekord, SAR = Südamerikarekord, ASR = Asienrekord, AFR = Afrikarekord, OZR = Ozeanienrekord
PB = persönliche Bestleistung, JWB = Jahresweltbestzeit

Bestehende Rekorde[Bearbeiten]

Weltrekord Denis Nischegorodow (RusslandRussland Russland) 3:34:14 h Tscheboksary, Russland 11. Mai 2008
Olympischer Rekord Alex Schwazer (ItalienItalien Italien) 3:37:09 h Peking, China 22. August 2008
Jahresbestleistung 2012 Sergei Kirdjapkin (RusslandRussland Russland) 3:38:08 h Saransk, Russland 13. Mai 2012

Titelträger[Bearbeiten]

Olympiasieger Alex Schwazer (ItalienItalien Italien) 3:37:09 h Peking 2008
Weltmeister Sergej Bakulin (RusslandRussland Russland) 3:41:24 h Daegu 2011

Streckenführung[Bearbeiten]

Die Geher hatten 25-mal eine 2 Kilometer lange Runde zu bewältigen. Start war auf der Prachtstraße The Mall auf der die Athleten zuerst ca. 100 Meter ostwärts gingen. Nach einer Wende folgten sie der Straße bis zum Victoria Memorial und bogen auf die Straße Constitution Hill ein. Nach ca. 2/3 erfolgte wieder eine Kehrtwende zurück zum Memorial und zum Startpunkt.

Finale[Bearbeiten]

Titelverteidiger Alex Schwazer wurde wegen eines positiven Dopingbefundes vom italienischen Olympia-Komitee nicht eingeladen.[1]

11. August 2012, 10:00 Uhr

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
0 1 Sergei Kirdjapkin RusslandRussland Russland 3:35:59 h OR
0 2 Jared Tallent AustralienAustralien Australien 3:36:53 h PB
0 3 Si Tianfeng China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 3:37:16 h PB
0 4 Robert Heffernan IrlandIrland Irland 3:37:54 h NR
0 5 Igor Jerochin RusslandRussland Russland 3:37:54 h PB
0 6 Sergei Bakulin RusslandRussland Russland 3:38:55 h
0 7 Li Jianbo China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 3:39:01 h PB
0 8 Matej Tóth SlowakeiSlowakei Slowakei 3:41:24 h
0 9 Łukasz Nowak PolenPolen Polen 3:42:47 h PB
10 Koichiro Morioka JapanJapan Japan 3:43:14 h PB
11 André Höhne DeutschlandDeutschland Deutschland 3:44:26 h
12 Bertrand Moulinet FrankreichFrankreich Frankreich 3:45:35 h PB
13 Park Chil-Sung Korea SudSüdkorea Südkorea 3:45:55 h NR
14 Iwan Trozki WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 3:46:09 h PB
15 Jarkko Kinnunen FinnlandFinnland Finnland 3:46:25 h PB
16 Horacio Nava MexikoMexiko Mexiko 3:46:59 h
17 Marco De Luca ItalienItalien Italien 3:47:19 h
18 Rafał Sikora PolenPolen Polen 3:47:47 h
19 Ihor Hlavan UkraineUkraine Ukraine 3:48:07 h PB
20 Jesús Ángel García SpanienSpanien Spanien 3:48:32 h
21 Trond Nymark NorwegenNorwegen Norwegen 3:48:37 h
22 Nathan Deakes AustralienAustralien Australien 3:48:45 h
23 Omar Zepeda MexikoMexiko Mexiko 3:49:14 h
24 Christopher Linke DeutschlandDeutschland Deutschland 3:49:19 h
25 Alexandros Papamichail GriechenlandGriechenland Griechenland 3:49:56 h NR
26 Luke Adams AustralienAustralien Australien 3:53:41 h
27 Emerson Hernandez El SalvadorEl Salvador El Salvador 3:53:57 h NR
28 José Leyver MexikoMexiko Mexiko 3:55:00 h
29 Brendan Boyce IrlandIrland Irland 3:55:01 h PB
30 Quentin Rew NeuseelandNeuseeland Neuseeland 3:55:03 h PB
31 Cedric Houssaye FrankreichFrankreich Frankreich 3:55:16 h
32 Marc Mundell SudafrikaSüdafrika Südafrika 3:55:32 h NR
33 Fredy Hernández KolumbienKolumbien Kolumbien 3:56:00 h PB
34 Im Jeong-Hyeon Korea SudSüdkorea Südkorea 3:56:34 h
35 Sergi Budza UkraineUkraine Ukraine 3:56:35 h
36 Basanta Bahadur Rana IndienIndien Indien 3:56:48 h NR
37 Zhao Jianguo China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 3:56:59 h
38 Kim Dong-Young Korea SudSüdkorea Südkorea 3:57:33 h
39 Marius Cocioran RumänienRumänien Rumänien 3:47:52 h PB
40 Pedro Isidro PortugalPortugal Portugal 3:58:59 h
41 Antti Kempas FinnlandFinnland Finnland 4:01:50 h
42 Mikel Odriozola SpanienSpanien Spanien 4:02:48 h
43 John Nunn Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 4:03:28 h PB
44 Miciej Rosiewicz GeorgienGeorgien Georgien 4:05:20 h
45 Igors Kazakevics LettlandLettland Lettland 4:06:47 h
46 Tadas Suskevicius LitauenLitauen Litauen 4:08:16 h
47 Xavier Moreno EcuadorEcuador Ecuador 4:09:23 h
48 Milos Batovsky SlowakeiSlowakei Slowakei 4:09:32 h
49 Witali Anichkin KasachstanKasachstan Kasachstan 4:14:09 h
50 Benjamin Sánchez SpanienSpanien Spanien 4:14:40 h
51 Dominic King Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 4:15:05 h
- João Vieira PortugalPortugal Portugal DNF
- Nenad Filipović SerbienSerbien Serbien DNF
- Rafał Fedaczyński PolenPolen Polen DNF
- Takayuki Tanii JapanJapan Japan DNF
- Andrés Chocho EcuadorEcuador Ecuador DSQ
- Yuki Yamazaki JapanJapan Japan DSQ
- Jaime Quiyuch GuatemalaGuatemala Guatemala DSQ
- Edward Araya ChileChile Chile DSQ
- Colin Griffin IrlandIrland Irland DSQ
- Oleksei Kazanin UkraineUkraine Ukraine DSQ
- Erick Barrondo GuatemalaGuatemala Guatemala DSQ
- Yohann Diniz FrankreichFrankreich Frankreich DSQ

Bildergalerie[Bearbeiten]

Videoaufzeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Meldung der Agentur Reuters vom 6. August 2012 (englisch)