Olympische Sommerspiele 2012/Schießen – Kleinkalibergewehr Dreistellungskampf (Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe
Royal Artillery Barracks Woolwich.jpg
Sportart Schießen
Disziplin Kleinkalibergewehr Dreistellungskampf
Geschlecht Männer
Ort Royal Artillery Barracks
Teilnehmer 41 Athleten aus 28 Ländern
Wettkampfphase 6. August 2012

Der Wettbewerb Kleinkalibergewehr Dreistellungskampf der Männer bei den Olympischen Spielen 2012 in London wurde am 6. August 2012 in den Royal Artillery Barracks ausgetragen. 41 Schützen nahmen daran teil.

Der Wettbewerb fand in zwei Runden statt, einer Qualifikations- und einer Finalrunde. In der Qualifikationsrunde hatte jeder Schütze 120 Schuss abzugeben, 40 Schüsse stehend, 40 Schüsse kniend und 40 Schüsse liegend. Für jeden Schuß gab es einen bis 10 Punkte. Die besten acht Schützen qualifizierten sich für das Finale. Hier gaben die Schützen jeweils 10 Schuss im Stehendanschlag ab, wobei die Wertung in Schritten von 0,1 Punkten unterteilt wurden. Die höchstmögliche Wertung pro Schuss war also 10,9. Der Gewinner wurde durch Addierung der Wertungen von Qualifikation und Finale ermittelt.

Die für das Finale qualifizierten Schützen sind hellgrün unterlegt.

Titelträger[Bearbeiten]

Olympiasieger Qiu Jian (China VolksrepublikChina Volksrepublik China) Peking 2008
Weltmeister Péter Sidi (UngarnUngarn Ungarn) Schieß-WM 2010 in München

Bestehende Rekorde[Bearbeiten]

Weltrekord Qualifikation Rajmond Debevec (SlowenienSlowenien Slowenien) 1186 München, Deutschland 29. August 1992
Olympischer Rekord Qualifikation Rajmond Debevec (SlowenienSlowenien Slowenien) 1177 Sidney, Australien 23. September 2000
Weltrekord Finale Rajmond Debevec (SlowenienSlowenien Slowenien) 1287,9 (1186 + 101,9) München, Deutschland 29. August 1992
Olympischer Rekord Finale Rajmond Debevec (SlowenienSlowenien Slowenien) 1275,1 (1177 + 98,1) Sidney, Australien 23. September 2000

Qualifikation[Bearbeiten]

Platz Schütze Nation stehend kniend liegend Gesamt Anmerkung
01 Niccolò Campriani ItalienItalien Italien 396 390 394 1180 OR
02 Matthew Emmons Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 396 386 390 1172
03 Cyril Graff FrankreichFrankreich Frankreich 395 385 391 1171
04 Juri Schtscherbatsewitsch WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 399 380 392 1171
05 Kim Jong-hyun Korea SudSüdkorea Südkorea 396 385 390 1171
06 Zhu Qinan China VolksrepublikChina Volksrepublik China 392 390 388 1170
07 Ole Kristian Bryhn NorwegenNorwegen Norwegen 397 385 387 1169
08 Artur Ajwasjan UkraineUkraine Ukraine 397 383 388 1168
Marcel Bürge SchweizSchweiz Schweiz 397 384 387 1168
Han Jin-seop Korea SudSüdkorea Südkorea 398 378 392 1168
Péter Sidi UngarnUngarn Ungarn 394 389 385 1168
12 Thomas Farnik OsterreichÖsterreich Österreich 394 382 391 1167
13 Valérian Sauveplane FrankreichFrankreich Frankreich 394 382 391 1167
14 Sergej Kulisch UkraineUkraine Ukraine 390 387 389 1166
15 Marco De Nicolo ItalienItalien Italien 394 380 391 1165
16 Artem Tschadschibekow RusslandRussland Russland 399 377 389 1165
17 Witali Bubnowitsch WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 396 380 388 1164
18 Denis Sokolow RusslandRussland Russland 396 375 393 1164
19 Simon Beyeler SchweizSchweiz Schweiz 394 379 391 1164
20 Gagan Narang IndienIndien Indien 398 377 389 1164
21 Maik Eckhardt DeutschlandDeutschland Deutschland 397 382 384 1163
22 Are Hansen NorwegenNorwegen Norwegen 397 382 384 1163
23 Nemanja Mirosavljev SerbienSerbien Serbien 392 379 391 1162
24 Anton Rizov BulgarienBulgarien Bulgarien 395 378 389 1162
25 James Huckle Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 392 384 386 1162
26 Sanjeev Rajput IndienIndien Indien 395 378 388 1161
27 Rajmond Debevec SlowenienSlowenien Slowenien 395 378 388 1161
28 Peter Hellenbrand NiederlandeNiederlande Niederlande 395 385 380 1160
29 Lan Xing China VolksrepublikChina Volksrepublik China 397 378 384 1159
30 Jason Parker Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 398 383 380 1159
31 Jozef Gönci SlowakeiSlowakei Slowakei 395 381 381 1157
32 Daniel Brodmeier DeutschlandDeutschland Deutschland 398 374 384 1156
33 Bayaraa Nyantai MongoleiMongolei Mongolei 393 382 379 1154
34 Václav Haman TschechienTschechien Tschechien 395 374 384 1153
35 Bojan Đurković KroatienKroatien Kroatien 396 369 387 1152
36 Javier López SpanienSpanien Spanien 396 375 380 1151
37 Dane Sampson AustralienAustralien Australien 392 381 378 1151
38 Nedžad Fazlija Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina 392 372 385 1145
39 Midori Yajima JapanJapan Japan 394 367 387 1148
40 Ruslan Ismailow KirgisistanKirgisistan Kirgisistan 392 376 378 1146
41 Jonathan Hammond Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 395 361 386 1142

Stechen[Bearbeiten]

Insgesamt vier Schützen erzielten die gleiche Punktzahl. Von diesen vier Schützen konnten sich nur einer für das Finale qualifizieren. Jedem der vier Schützen standen in dem Stechen fünf Schüsse im Stehendanschlag zu. Die Wertungen in 0,1-Schritten unterteilt.

Platz Schütze Nation Punktzahl
08 Péter Sidi UngarnUngarn Ungarn 48,2
09 Han Jin-seop Korea SudSüdkorea Südkorea 48,1
10 Artur Ajwasjan UkraineUkraine Ukraine 47,8
11 Marcel Bürge SchweizSchweiz Schweiz 45,9

Finale[Bearbeiten]

Platz Schütze Qualifikation 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Finalpunkte Gesamtpunkte Anmerkung
1 ItalienItalien Niccolò Campriani 1180 10.2 9.3 9.7 9.1 10.7 9.9 10.4 10.5 9.7 9.0 98.5 1278.5 OR
2 Korea SudSüdkorea Kim Jong-hyun 1171 10.3 10.7 9.4 10.2 10.6 10.0 10.3 10.1 9.5 10.4 101.5 1272.5
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Matthew Emmons 1172 9.2 9.8 10.1 10.5 10.4 9.9 10.7 10.6 10.5 7.6 99.3 1271.3
4 FrankreichFrankreich Cyril Graff 1171 10.1 9.9 10.3 9.7 9.4 10.1 9.9 9.9 10.3 10.4 100.0 1271.0
5 China VolksrepublikChina Zhu Qinan 1170 10.1 10.2 9.4 10.8 10.3 10.3 9.4 9.9 10.3 9.5 100.2 1270.2
6 UngarnUngarn Péter Sidi 1168 10.5 9.8 10.6 9.3 9.7 10.0 10.1 10.2 10.2 10.6 101.0 1269.0
7 NorwegenNorwegen Ole Kristian Bryhn 1169 10.7 9.9 9.8 8.1 10.4 8.8 9.7 10.7 10.5 10.2 98.8 1267.8
8 WeissrusslandWeißrussland Juri Schtscherbatsewitsch 1171 9.0 10.6 9.6 9.5 9.5 8.8 9.4 10.7 9.7 9.5 96.3 1267.3

Niccolò Campriani ist der erste italienische Olympiasieger mit dem Kleinkalibergewehr im Dreistellungskampf.
Kim Jong-hyeon gewann die erste südkoreanische Medaille in dieser Disziplin.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]