Olympische Winterspiele 2006/Rennrodeln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

Bei den XX. Olympischen Winterspielen 2006 wurden drei Wettbewerbe im Rennrodeln ausgetragen. Die Bahn Cesana Pariol befindet sich in der Nähe des Dorfes Cesana Torinese, 97 Kilometer westlich von Turin. Sie ist 1435 Meter lang, besitzt 19 Kurven und überwindet eine Höhendifferenz von 114 Metern; es werden Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 130 km/h erreicht. Die Zuschauerkapazität entlang der Strecke beträgt 7.000 (davon 3.624 Sitzplätze).

Männer[Bearbeiten]

Einsitzer[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Laufzeiten Gesamtzeit
1 Armin Zöggeler ItalienItalien Italien 51,718 s
51,414 s
51,430 s
51,526 s
3:26,088 min
2 Albert Demtschenko RusslandRussland Russland 51,747 s
51,543 s
51,396 s
51,512 s
3:26,198 min
3 Mārtiņš Rubenis LettlandLettland Lettland 51,913 s
51,497 s
51,561 s
51,474 s
3:26,445 min
4 Tony Benshoof Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 51,907 s
51,458 s
51,674 s
51,559 s
3:26,598 min
5 David Möller DeutschlandDeutschland Deutschland 52,085 s
51,533 s
51,655 s
51,438 s
3:26,711 min
6 Jan Eichhorn DeutschlandDeutschland Deutschland 52,103 s
51,469 s
51,656 s
51,515 s
3:26,743 min
7 Georg Hackl DeutschlandDeutschland Deutschland 51,856 s
51,583 s
51,806 s
51,674 s
3:26,919 min
8 Reinhold Rainer ItalienItalien Italien 51,926 s
51,696 s
51,647 s
51,733 s
3:27,002 min
9 Markus Kleinheinz OsterreichÖsterreich Österreich 52,140 s
51,767 s
51,841 s
51,839 s
3:27,587 min
10 Wilfried Huber ItalienItalien Italien 52,095 s
51,748 s
51,848 s
51,984 s
3:27,675 min
11 Viktor Kneib RusslandRussland Russland 52,050 s
52,150 s
51,981 s
51,884 s
3:28,065 min
12 Rainer Margreiter OsterreichÖsterreich Österreich 52,200 s
51,880 s
52,234 s
51,800 s
3:28,114 min
13 Daniel Pfister OsterreichÖsterreich Österreich 52,317 s
52,103 s
52,058 s
51,882 s
3:28,360 min
14 Jeff Christie KanadaKanada Kanada 52,382 s
52,027 s
52,013 s
51,939 s
3:28,361 min
15 Stefan Höhener SchweizSchweiz Schweiz 52,459 s
51,989 s
52,124 s
52,212 s
3:28,784 min
16 Adam Rosen Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 52,610 s
52,130 s
52,093 s
52,150 s
3:28,983 min
17 Kaspars Dumpis LettlandLettland Lettland 52,432 s
52,063 s
52,391 s
52,402 s
3:29,288 min
18 Jonathan Myles Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 52,579 s
52,267 s
52,230 s
52,332 s
3:29,408 min
19 Samuel Edney KanadaKanada Kanada 52,663 s
52,523 s
52,360 s
52,311 s
3:29,857 min
20 Takahisa Oguchi JapanJapan Japan 52,795 s
52,449 s
52,498 s
52,366 s
3:30,108 min
21 Guntis Rekis LettlandLettland Lettland 52,769 s
52,338 s
52,307 s
52,742 s
3:30,156 min
22 Jozef Ninis SlowakeiSlowakei Slowakei 52,769 s
52,517 s
52,525 s
52,386 s
3:30,197 min
23 Christian Niccum Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 53,669 s
52,675 s
52,306 s
52,539 s
3:31,189 min
24 Kiril Serikow RusslandRussland Russland 54,164 s
52,468 s
52,473 s
52,790 s
3:31,895 min
25 Shiva Keshavan IndienIndien Indien 53,729 s
52,972 s
52,696 s
52,540 s
3:31,937 min
26 Domen Pociecha SlowenienSlowenien Slowenien 53,141 s
53,073 s
53,039 s
53,072 s
3:32,325 min
27 Jakub Hyman TschechienTschechien Tschechien 53,262 s
53,667 s
52,964 s
52,930 s
3:32,823 min
28 Chih-Hung Ma Chinese TaipeiChinese Taipei Chinese Taipei 53,939 s
53,605 s
53,977 s
53,620 s
3:35,141 min
29 Min-Kyu Kim Korea SudSüdkorea Südkorea 53,748 s
54,961 s
53,528 s
53,344 s
3:35,581 min
30 Bogdan Macovei MoldawienMoldawien Moldawien 55,681 s
55,101 s
54,005 s
53,599 s
3:38,386 min
31 Peter Iliev BulgarienBulgarien Bulgarien 54,806 s
55,189 s
55,761 s
53,927 s
3:39,683 min
32 Werner Höger Venezuela 1954Venezuela Venezuela 56,754 s
55,411 s
56,256 s
55,169 s
3:43,590 min
33 Jaroslav Slavik SlowakeiSlowakei Slowakei 52.786 s
52,066 s
1:13,877 s
52,156 s
3:50,885 min
34 Shigeaki Ushijima JapanJapan Japan 53,306 s
1:29,310 s
52,414 s
52,318 s
4:07,348 min
35 Mark Hatton Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 52,790 s
52,720 s
1:34,895 s
52,494 s
4:12,899 min
-- Ian Cockerline KanadaKanada Kanada 52,290 s
52,107 s
52,255 s
DNF
DNF

Datum: 11. Februar 16:00 Uhr (1. Lauf), 18:30 Uhr (2. Lauf), 12. Februar 16:00 Uhr (3. Lauf) 18:30 Uhr (4.Lauf)

Frauen[Bearbeiten]

Einsitzer[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Laufzeiten Gesamtzeit
1 Sylke Otto DeutschlandDeutschland Deutschland 47,041 s
46,820 s
46,902 s
47,216 s
3:07,979 min
2 Silke Kraushaar DeutschlandDeutschland Deutschland 47,269 s
46,860 s
46,991 s
46,995 s
3:08,115 min
3 Tatjana Hüfner DeutschlandDeutschland Deutschland 47,109 s
47,269 s
47,101 s
46,981 s
3:08,460 min
4 Courtney Zablocki Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 47,253 s
47,129 s
47,234 s
47,236 s
3:08,852 min
5 Veronika Halder OsterreichÖsterreich Österreich 47,426 s
47,137 s
47,246 s
47,278 s
3:09,087 min
6 Lilia Ludan UkraineUkraine Ukraine 47,439 s
47,378 s
47,150 s
47,308 s
3:09,275 min
7 Anna Orlova LettlandLettland Lettland 47,654 s
47,317 s
47,280 s
47,232 s
3:09,483 min
8 Nina Reithmayer OsterreichÖsterreich Österreich 47,485 s
47,532 s
47,333 s
47,223 s
3:09,573 min
9 Martina Kocher SchweizSchweiz Schweiz 47,548 s
47,410 s
47,276 s
47,357 s
3:09,591 min
10 Regan Lauscher KanadaKanada Kanada 47,584 s
47,418 s
47,320 s
47,321 s
3:09,643 min
11 Sarah Podorieszach ItalienItalien Italien 47,858 s
47,647 s
47,519 s
47,850 s
3:10,874 min
12 Erin Hamlin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 48,660 s
47,816 s
47,534 s
47,280 s
3:11,290 min
13 Madoka Harada JapanJapan Japan 48,042 s
47,852 s
47,989 s
47,767 s
3:11,650 min
14 Alexandra Rodionowa RusslandRussland Russland 48,165 s
47,935 s
48,186 s
47,881 s
3:12,167 min
15 Ewelina Staszulonek PolenPolen Polen 48,653 s
47,666 s
48,293 s
47,567 s
3:12,179 min
16 Julia Anaschkina RusslandRussland Russland 47,952 s
48,190 s
48,059 s
48,208 s
3:12,409 min
17 Maija Tiruma LettlandLettland Lettland 49,623 s
47,987 s
47,889 s
47,545 s
3:13,044 min
18 Aiva Aparjode LettlandLettland Lettland 48,934 s
47,957 s
47,721 s
48,453 s
3:13,065 min
19 Veronika Sabolova SlowakeiSlowakei Slowakei 49,680 s
48,226 s
48,095 s
48,060 s
3:14,061 min
20 Alex Gough KanadaKanada Kanada 48,286 s
49,902 s
47,922 s
48,045 s
3:14,155 min
21 Anastasja Skulkina RusslandRussland Russland 49,174 s
48,089 s
50,033 s
48,072 s
3:15,368 min
22 Jana Sisajova SlowakeiSlowakei Slowakei 48,860 s
50,267 s
48,479 s
49,387 s
3:16,993 min
23 Hannah Campbell-Pegg AustralienAustralien Australien 49,577 s
49,350 s
49,57 s
49,038 s
3:17,539 min
24 Michelle Despain ArgentinienArgentinien Argentinien 50,062 s
54,061 s
50,120 s
52,898 s
3:27,141 min
-- Sonja Manzenreiter OsterreichÖsterreich Österreich 47,308 s
47,200 s
DNF
DNS
DNF
-- Meaghan Simister KanadaKanada Kanada 48,585 s
48,682 s
DNF
DNS
DNF
-- Samantha Retrosi Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 47,861 s
DNF
DNS
DNS
DNF
-- Natalja Jakuschenko UkraineUkraine Ukraine 54,189 s
DNF
DNS
DNS
DNF
-- Anastasia Oberstolz-Antonova ItalienItalien Italien DNF
DNS
DNS
DNS
DNF
-- Marketa Jeriova TschechienTschechien Tschechien DNF
DNS
DNS
DNS
DNF

Datum: 13. Februar 16:00 Uhr (1. Lauf), 18:00 Uhr (2. Lauf), 14. Februar 16:00 Uhr (3. Lauf) 18:00 Uhr (4.Lauf)

Doppelsitzer[Bearbeiten]

Platz Athleten Land Laufzeiten Gesamtzeit
1 Andreas Linger
Wolfgang Linger
OsterreichÖsterreich Österreich 47,028 s
47,469 s
1:34,497 min
2 Andre Florschütz
Torsten Wustlich
DeutschlandDeutschland Deutschland 47,141 s
47,666 s
1:34,807 min
3 Gerhard Plankensteiner
Oswald Haselrieder
ItalienItalien Italien 47,236 s
47,694 s
1:34,930 min
4 Tobias Schiegl
Markus Schiegl
OsterreichÖsterreich Österreich 47,108 s
47,843 s
1:34,951 min
5 Christian Oberstolz
Patrick Gruber
ItalienItalien Italien 47,620 s
47,336 s
1:34,956 min
6 Patric Leitner
Alexander Resch
DeutschlandDeutschland Deutschland 47,198 s
47,762 s
1:34,960 min
7 Andris Sics
Juris Sics
LettlandLettland Lettland 47,353 s
47,761 s
1:35,114 min
8 Preston Griffal
Dan Joye
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 47,722 s
47,688 s
1:35,410 min
9 Chris Moffat
Mike Moffat
KanadaKanada Kanada 47,715 s
47,826 s
1:35,541 min
10 Grant Albrecht
Eric Pothier
KanadaKanada Kanada 47,478 s
48,083 s
1:35,561 min
11 Michail Kuzmitsch
Juri Weselow
RusslandRussland Russland 47,556 s
48,094 s
1:35,650 min
12 Goro Hayashibe
Masaki Toshiro
JapanJapan Japan 48,067 s
47,793 s
1:35,860 min
13 Ľubomír Mick
Walter Marx
SlowakeiSlowakei Slowakei 48,412 s
47,857 s
1:36,269 min
14 Andrij Kis
Jurij Haiduk
UkraineUkraine Ukraine 48,850 s
48,327 s
1:37,177 min
15 Eugen Radu
Marian Lăzărescu
RumänienRumänien Rumänien 49,526 s
48,357 s
1:37,883 min
16 Lukáš Brož
Antonín Brož
TschechienTschechien Tschechien 49,415 s
48,697 s
1:38,112 min
17 Marcin Piekarski
Krzysztof Lipinski
PolenPolen Polen 49,829 s
48,616 s
1:38,445 min
18 Cosmin Chetroiu
Ionuț Țăran
RumänienRumänien Rumänien 48,625 s
50,968 s
1:39,593 min
-- Oleg Tscherebetskii
Roman Jazwinskii
UkraineUkraine Ukraine 50,897 s
DNS
DNF
-- Mark Grimmette
Brian Martin
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten DNF
DNS
DNF
-- Dimitri Chamkin
Wladimir Boitsow
RusslandRussland Russland DNF
DNS
DNF

Datum: 15. Februar 16:00 Uhr (1. Lauf), 17:20 Uhr (2. Lauf)

Medaillenspiegel[Bearbeiten]

Medaillenspiegel
Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 DeutschlandDeutschland Deutschland 1 2 1 4
2 ItalienItalien Italien 1 1 2
3 OsterreichÖsterreich Österreich 1 1
4 RusslandRussland Russland 1 1
5 LettlandLettland Lettland 1 1