Ombella-Mpoko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ombella-Mpoko
Ombella-Mpoko
Basisdaten
Hauptstadt: Bimbo
Fläche: 31.835 km²
Einwohner: 304.025 (2003)
Bevölkerungsdichte: 9,55 Einw./km² (2003)
ISO 3166-2: CF-MP

Ombella-Mpoko ist eine Präfektur der Zentralafrikanischen Republik mit der Hauptstadt Bimbo. Eine touristische Attraktion sind die Boalifälle, die jedoch durch den Betrieb der Boali-Talsperre nur an den Wochenenden noch Wasser führen.

Geografie[Bearbeiten]

Die Präfektur liegt im Südwesten des Landes und grenzt im Norden an die Präfektur Ouham im Süden an die Präfektur Lobaye, im Westen an die Präfekturen Ouham-Pendé, Nana-Mambéré und Mambéré-Kadéï und im Osten an die Präfektur Kémo, die autonome Stadt Bangui und die Demokratische Republik Kongo.