OmniFocus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
OmniFocus
Entwickler The Omni Group
Aktuelle Version 1.10.4
(8. November 2012)
Betriebssystem Mac OS X, Apple iOS
Kategorie Selbstmanagement
Lizenz kommerzielle Software
Deutschsprachig ja
OmniFocus Webseite

OmniFocus ist ein kommerzielles Selbstmanagement-Programm der Firma The Omni Group für Mac OS X und iOS. Es arbeitet nach dem Schema Getting Things Done (GTD).

Geschichte[Bearbeiten]

OmniFocus ist die Weiterentwicklung der Kinkless kGTD-Skripte für Omni Groups OmniOutliner.[1] Besagte Kinkless-Scripte (kGTD) wurden von Ethan J. A. Schoonover entwickelt, um OmniOutliner um Funktionen des GTD zu erweitern. Die Omni Group schließlich hat Schoonover und Merlin Mann zu einem Team zusammengestellt, um OmniFocus zu entwickeln.[2]

In einem Vergleichstest von Software zum Aufgabenmanagement in der Ausgabe 12/2008 der Zeitschrift MACup erreichte es den ersten Platz. Getestet wurden neben OmniFocus: Cultured Code Things Desktop (Platz 2), Thinking Code Dejumble Beta 1.2 (Platz 3) und Funky Cloud LifeShaker 1.2.3 (Platz 4).[3] Auf der Macworld 2008 erhielt OmniFocus vom Onlinedienst The Mac Observer den Choice Award.[4]

Typischer Arbeitsablauf[Bearbeiten]

  • ein Projekt erstellen
  • Aktionen hinzufügen (Aufgaben)
  • Kontexte erstellen und zuweisen
  • Aktionsstatus überprüfen
  • Filterung nach Perspektiven
  • Aktionen zum Eingang hinzufügen
  • das Projekt prüfen
  • mit iCal synchronisieren

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Brady Forrest: The Story of KGTD and OmniFocus. OReilly Publishing. 21. Oktober 2006. Abgerufen am 13. Januar 2009.
  2. Cyril Roger: The Story of KGTD and OmniFocus. onsoftware. 8. Mai 2007. Abgerufen am 13. Januar 2009.
  3. Abgehakt – Task-Manager MACup 12/2008, S. 36-39.
  4. The Mac Observer Editors' Choice Award Winners for Macworld 2008. The Mac Observer Blog