OmniSTAR

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo

OmniSTAR ist ein globaler Anbieter im Bereich der DGNSS-Korrekturdatenübertragung über Satellit und gehört zur Trimble-Gruppe.

OmniSTAR bietet die kommerziellen DGNSS-Dienste weltweit über Satellit an. Die OmniSTAR-Dienste OmniSTAR-VBS („Virtual Base Station“ – virtuelle Basisstation), OmniSTAR-HP („High Performance“ – Hochleistung) sowie OmniSTAR-XP („Extended Performance“ – erweiterte Leistung) wurden eigens entwickelt, um dem Bedarf nach genauen Positionierungssystemen und den zugehörigen Diensten für landgestützte Anwendungen gerecht zu werden. OmniSTAR besitzt ungefähr 100 Referenzstationen, 6 Hochleistungssatelliten sowie 2 Netzwerkkontrollzentren für das globale Netz.

Die Datendienste OmniSTAR-VBS sowie HP/XP übertragen Daten im L-Band über ein Netz aus geostationären Satelliten. Der Empfang dieser Daten kann abonniert werden. Die Dienste sind in der Hinsicht einzigartig, dass sie am Standort des Nutzers mit Hilfe eines Netzwerks automatisch die optimale Positionslösung bereitstellen. Die Ermittlung von differentiellen Korrekturen auf der Grundlage einer Netzwerklösung ist genauer und zuverlässiger als deren Ermittlung mit nur einer einzigen GPS-Referenzstation.

OmniSTAR-VBS

Bei OmniSTAR-VBS handelt es sich um einen Einfrequenz-DGNSS-Dienst, bei dem die Fehler des GPS-Signals durch atmosphärische und zeitliche Einflüsse sowie Ungenauigkeiten der Umlaufbahn mit Hilfe eines Netzwerks aus Referenzstationen (bzw. Basisstationen) gemessen und verringert werden.

OmniSTAR-HP/XP

OmniSTAR-HP/XP ist die jüngste Zweifrequenz-GPS-Erweiterungslösung innerhalb der OmniSTAR-Familie mit Hochleistungsdiensten. OmniSTAR-HP/XP gestattet durch die Nutzung von zwei unabhängigen Positionierungstechnologien Genauigkeiten im Dezimeterbereich.

Weblinks[Bearbeiten]