On-Demand Mail Relay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ODMR (On-Demand Mail Relay)
Familie: Internetprotokollfamilie
Einsatzgebiet: Abholung von E-Mail (Mail Transfer)
Ports: 366/TCP

366/UDP

ODMR im TCP/IP‑Protokollstapel:
Anwendung ODMR
Transport TCP
Internet IP (IPv4, IPv6)
Netzzugang Ethernet Token
Bus
Token
Ring
FDDI
Standards: RFC 2645 (1999)

On-Demand Mail Relay (ODMR) oder Authenticated TURN (ATRN) ist eine Erweiterung für das E-Mail-Protokoll Simple Mail Transfer Protocol (SMTP). ODMR ist in RFC 2645 definiert.

ODMR ist ein E-Mail-Dienst, der es Benutzern erlaubt, nach entsprechender Authentifizierung ihre E-Mails bei einem Internet Service Provider (ISP) über dynamische IP-Adressen abzuholen.

Im Gegensatz zu POP3 wird die abzuholende E-Mail inklusive des SMTP Envelopes versendet, was für die Zuordnung zu einem Empfänger wichtig ist.

Der Client verbindet sich mit dem ODMR-Server und wird von diesem authentifiziert. Er fragt alle E-Mails für seine Domain ab. Danach tauschen Client und Server die Rollen, die E-Mails werden über die bestehende TCP-Verbindung per SMTP übertragen.

Diese Methode ist für Benutzer interessant, die keine permanente Internetverbindung haben, zum Beispiel für Benutzer mit einem ISDN-Wählzugang sowie für Benutzer mit wechselnden IP-Adressen, was z. B. auf viele ADSL-Angebote zutrifft.

ODMR-Server[Bearbeiten]

ODMR-Server sind in manchen MTAs bereits integriert (z. B. ALT-N MDaemon ), es gibt aber auch Erweiterungen für gängige Unix-MTAs wie Sendmail, Exim, Postfix und qmail.

ODMR-Client[Bearbeiten]

Als ODMR-Client kann zum Beispiel fetchmail benutzt werden. Beispiel für eine Konfiguration in fetchmail:

poll odmr.mailserver.de
    proto odmr:
    user "benutzername" password "password"
    fetchdomains "domainname.de"

Bei Verwendung unter Unix ist hierbei wichtig, dass in /etc/services die Netzwerk-Ports konfiguriert sind:

odmr 366/tcp # odmr
odmr 366/udp # odmr

sonst wird eine Socket-Fehlermeldung ausgegeben.

Kommandos[Bearbeiten]

EHLO 
Das EHLO Kommando ist das gleiche wie in SMTP. Die Antwort des Client muss AUTH und ATRN enthalten.
AUTH 
AUTH ist in RFC 2554 definiert. Es benutzt einen SASL-Mechanismus, der in RFC 2222 definiert wird. Die Sitzung wird als nicht authentifiziert betrachtet solange keine erfolgreiche Antwort zu AUTH gesendet wurde. Die Unterstützung von CRAM-MD5 ist für ODMR-Servern und Clients obligatorisch.
ATRN 
Wenn der Client ATRN an den Server sendet, bekommt er für alle berechtigten Domains die E-Mails zugestellt.
QUIT 
Dieser Befehl beendet die Sitzung.


Beispiel für eine typische ODMR-Verbindung:

>  220 EXAMPLE.NET on-demand mail relay server ready
<  EHLO example.org
>  250-EXAMPLE.NET
>  250-AUTH CRAM-MD5 EXTERNAL
>  250 ATRN
<  AUTH CRAM-MD5
>  334 MTg5Ni42OTcxNzA5NTJASVNQLkNPTQo=
<  Zm9vYmFyLm5ldCBiOTEzYTYwMmM3ZWRhN2E0OTViNGU2ZTczMzRkMzg5MAo=
>  235 now authenticated as example.org
<  ATRN example.org,example.com
>  250 OK now reversing the connection
<  220 example.org ready to receive email
>  EHLO EXAMPLE.NET
<  250-example.org
<  250 SIZE
>  MAIL FROM: <Lester.Tester@dot.foo.bar>
<  250 OK
>  RCPT TO: <l.eva.msg@example.com>
<  250 OK, recipient accepted
...
>  QUIT
<  221 example.org closing connection

Literatur[Bearbeiten]

  • RFC 2645 (ON-DEMAND MAIL RELAY (ODMR): SMTP with Dynamic IP Addresses)
  • RFC 2554 (SMTP Service Extension for Authentication)
  • RFC 2821 (Simple Mail Transfer Protocol)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • XATRN ODMR Client für Windows
  • infinymail ODMR server für Sendmail
  • vodmr ODMR server für vpopmail/vchkpw + qmail
  • odmrd ODMR server für verschiedene MTAs (u. a. Exim, Postfix)