Ondřej Němec

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TschechienTschechien Ondřej Němec Eishockeyspieler
Ondřej Němec
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 18. April 1984
Geburtsort Třebíč, Tschechoslowakei
Größe 181 cm
Gewicht 92 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2002, 2. Runde, 35. Position
Pittsburgh Penguins
Spielerkarriere
bis 1999 SK Horácká Slavia Třebíč
1999–2005 Vsetínská hokejová
2004 Wilkes-Barre/Scranton Penguins
2005–2010 HC Energie Karlovy Vary
2010–2012 Sewerstal Tscherepowez
2012–2014 HC Lev Prag
seit 2014 Atlant Moskowskaja Oblast

Ondřej Němec (* 18. April 1984 in Třebíč, Tschechoslowakei) ist ein tschechischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2014 bei Atlant Moskowskaja Oblast aus der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Ondřej Němec begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung des SK Horácká Slavia Třebíč. Diese verließ er 1999 im Alter von 15 Jahren und wechselte in die Jugendabteilung von Vsetínská hokejová, für dessen Profimannschaft er in der Saison 2001/02 sein Debüt in der Extraliga gab. In seinem Rookiejahr erzielte der Verteidiger 44 Spielen fünf Tore und gab drei Vorlagen Parallel spielte er wie in den folgenden vier Jahren auch für seinen Heimatclub Vsetínská hokejová in der zweitklassigen 1. Liga.

Im NHL Entry Draft 2002 wurde Němec in der zweiten Runde als insgesamt 35. Spieler von den Pittsburgh Penguins ausgewählt, für die er allerdings nie spielte. Einzig die Saison 2003/04 beendete er bei deren Farmteam, den Wilkes-Barre/Scranton Penguins in der American Hockey League. Zur Saison 2005/06 wechselte der Rechtsschütze zum HC Energie Karlovy Vary, mit dem er in der Saison 2008/09 erstmals Tschechischer Meister wurde. Mit seiner Mannschaft konnte er sich dabei beim HC Slavia Prag revanchieren, dem er im Vorjahr mit dem HC Energie noch im Playoff-Finale unterlag.

2010 wechselte Němec zu Sewerstal Tscherepowez[1] in die Kontinentale Hockey Liga und absolvierte in den folgenden zwei Spieljahren insgesamt 108 KHL-Partien für das Team, in denen er 33 Scorerpunkte erzielte. Im Mai 2012 kehrte er nach Tschechien zurück und wurde vom HC Lev Prag für zwei Jahre verpflichtet.[2] In der Saison 2013/14 erreichte er mit Lev Prag das KL-Play-off-Finale um den Gagarin-Pokal, in dem Lev dem HK Metallurg Magnitogorsk mit 3:4 unterlag. Němec trug zu diesem Erfolg insgesamt 29 Scorerpunkte in 73 Saisonpartien bei. Zudem gehörte er mit 10 Scorerpunkten zu den punktbesten Verteidigern der Play-offs.

Nach dem Rückzug des Klubs vor der Saison 2014/15 wechselte Němec ligaintern zu Atlant Moskowskaja Oblast.

International[Bearbeiten]

Für Tschechien nahm Němec im Juniorenbereich an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2002 und der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2004 teil und gewann dabei die Bronzemedaille bei der U18-Weltmeisterschaft 2002.

Seine ersten Einsätze im Herren-Nationalteam hatte er im Rahmen der Euro Hockey Tour 2008/09 und wurde anschließend für die Weltmeisterschaft 2009 nominiert. Bei der Weltmeisterschaft im folgenden Jahr gewann er mit dem tschechischen Nationalteam die Goldmedaille sowie 2011 und 2012 die Bronzemedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Ondřej Němec (ganz rechts) bei der Feier des Weltmeistertitels 2010

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Club-Wettbewerbe[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2001/02 Vsetínská hokejová Extraliga 44 5 3 8 79
2001/02 SK Horácká Slavia Třebíč 1.liga 1 1 0 1 2 8 0 0 0 16
2002/03 Vsetínská hokejová Extraliga 39 2 7 9 40 4 0 0 0 2
2020/03 SK Horácká Slavia Třebíč 1.liga 2 0 0 0 6 - - - - -
2003/04 Vsetínská hokejová Extraliga 42 2 4 6 30
2003/04 SK Horácká Slavia Třebíč 1.liga 2 0 0 0 2
2003/04 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 7 1 2 3 2 7 0 1 1 0
2004/05 Vsetínská hokejová Extraliga 48 6 9 15 83
2004/05 SK Horácká Slavia Třebíč 1.liga 4 0 2 2 4
2005/06 HC Energie Karlovy Vary Extraliga 45 5 5 10 41
2006/07 HC Energie Karlovy Vary Extraliga 52 2 13 15 52 3 0 1 1 6
2007/08 HC Energie Karlovy Vary Extraliga 52 4 5 9 30 19 3 4 7 22
2008/09 HC Energie Karlovy Vary Extraliga 52 4 11 15 46 15 6 5 11 18
2009/10 HC Energie Karlovy Vary Extraliga 52 7 19 26 70
2010/11 Sewerstal Tscherepowez KHL 52 12 5 17 46 6 0 2 2 2
2011/12 Sewerstal Tscherepowez KHL 44 2 9 11 30 6 1 1 2 8
2012/13 HC Lev Prag KHL 52 6 16 22 46 4 0 0 0 4
2013/14 HC Lev Prag KHL 51 3 16 19 55 22 3 7 10 36

International[Bearbeiten]

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt +/− SM Resultat
2002 Tschechien U18-WM 8 1 6 7 +7 45 Bronze Medal.svg Bronzemedaille
2004 Tschechien U20-WM 7 2 2 4 +1 8 Platz 4
2009 Tschechien WM 7 0 1 1 +4 2 Platz 6
2010 Tschechien WM 6 0 1 1 0 0 Gold Medal.svg Goldmedaille
2011 Tschechien WM 6 0 0 0 +2 0 Bronze Medal.svg Bronzemedaille
2012 Tschechien WM 9 0 2 2 +6 4 Bronze Medal.svg Bronzemedaille
2014 Tschechien WM

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ondřej Němec – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. «Северсталь» усиливается защитником сборной Чехии. severstalclub.ru, 23. Mai 2010, abgerufen am 15. Mai 2014.
  2. Lev Praha získal dva mistry světa, nový klub KHL posílí reprezentanti Němce s Mojžíšem. hokej.cz, 16. Mai 2012, abgerufen am 15. Mai 2014.