Ondara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Ondara
Plaça del Convent
Plaça del Convent
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Ondara
Ondara (Spanien)
Ajoneuvolla ajo kielletty 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Valencia
Provinz: Alicante
Comarca: Marina Alta
Koordinaten 38° 50′ N, 0° 1′ O38.8269444444440.017536Koordinaten: 38° 50′ N, 0° 1′ O
Höhe: 36 msnm
Fläche: 10,41 km²
Einwohner: 6.613 (1. Jan. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 635,25 Einw./km²
Postleitzahl: E-03760
Gemeindenummer (INE): 03095 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Amtssprache: Kastilisch, Valencianisch
Bürgermeister: José Joaquín Ferrando Soler (PP) (2009)
Webpräsenz der Gemeinde
Lage der Gemeinde
Ondara in der Region ValenciaOndara in der Comarca Marina Alta

Ondara ist eine Kleinstadt in der Provinz Alicante in Spanien.

Die Stadt wurde von den Mauren erbaut. Jakob I. (Aragón) gliederte die Stadt 1244 dem Königreich Valencia an, welches zur Krone von Aragonien gehörte.

Sehenswertes[Bearbeiten]

Torre del Relotge

Die typisch arabische Bauweise der Häuser und Straßen ist heute noch gut ersichtlich. Sehenswert sind

  • das im 17. Jahrhundert erbaute Rathaus,
  • die im Jahre 1957 renovierte Stierkampfarena,
  • zwei Kirchen aus dem 16. und 17. Jahrhundert
  • der Torre del Relotge (Uhrturm), einziger Rest der ursprünglich viertürmigen maurischen Burg und
  • ein 150 Jahre alter Brunnen.

Die Schutzheilige Ondaras ist die Virgen de la Soledad (Jungfrau der Einsamkeit).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ondara – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero de 2013. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).