One Man Gang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
George Gray Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
One Man Gang.jpg
Daten
Ringname(n) Crusher Broomfield
Panama Gang
One Man Gang
Akeem
Körpergröße 1,98 m
Kampfgewicht 178 - 207 kg
Geburt 12. Februar 1960
USA-South CarolinaSouth Carolina Spartanburg South Carolina
Wohnsitz Baton Rouge; Louisiana
Angekündigt aus Halsted Street, Chicago (als One Man Gang)
Deepest, darkest Africa (als Akeem)
Debüt 1977

George Gray (* 12. Februar 1960 in Spartanburg, South Carolina) ist ein ehemaliger amerikanischer Wrestler. Er wurde vor allem unter seinem Ringnamen (The) One Man Gang bekannt .

Er trat während seiner Karriere in den vier größten Wrestling-Promotionen (National Wrestling Alliance, World Wrestling Federation, World Championship Wrestling und Extreme Championship Wrestling) auf.

Karriere[Bearbeiten]

Anfänge[Bearbeiten]

Gray begann seine Wrestlingkarriere bereits 1977 im relativ jungen Alter von 17 Jahren. Er trat in den unabhängigen Ligen in der Region um Kentucky und Tennessee an. Seine ersten erwähnenswerten Erfolge verbuchte er bei International Championship Wrestling, einer Organisation, welche von Angelo Poffo, dem Vater von Randy Savage, betrieben wurde. Gray trat dort als Crusher Broomfield auf, dessen Vertrag laut Storyline von Randy Savage besessen wurde. Eine interessante Notiz am Rande ist, das Ron Garvin, der Savage den Vertrag durch ein Match abnahm, zu dieser Zeit One Man Gang genannt wurde.

Mid South Wrestling[Bearbeiten]

Nachdem er bei Mid South Wrestling angestellt wurde, wurde er der Gruppierung Devastation Inc. hinzugefügt, welche von Skandor Akbar angeführt wurde. Sein Debüt gab er dort als Regelbrecher.

Jim Ross, damals Kommentator in dieser Liga, war der erste, welcher den hünenhaften Gray als The One Man Gang bezeichnete. Diese Bezeichnung blieb als Gray's neuer Ringname bestehen und es wurde dementsprechend auch ein neues Gimmick ausgearbeitet. Gray trat in der Folgezeit auch für die texanische Promotion World Class Championship Wrestling, sowie in Florida und Japan an.

Universal Wrestling Federation[Bearbeiten]

Seine vorläufig letzten Auftritte in den regionalen Ligen machte er für die nun in Universal Wrestling Federation umbenannten MSW, wo er 1986 den UWF Heavyweight Titel erhielt.

Im Mai 1987 erhielt er dann ein lukratives Angebot von der World Wrestling Federation und gab seinen Titel nach 6 Monaten in einem Match an Big Bubba Rogers ab.

World Wrestling Federation[Bearbeiten]

Am 12. Mai 1987 gab Gray als „One Man Gang“ sein Debüt bei der WWF. Er bekam Slick als Ringbegleiter zur Seite gestellt und verbrachte die erste Zeit damit, Jobber in Squash - Matches zu besiegen. Im Zuge der gesundheitlichen Probleme des Altstars Superstar Billy Graham, wurde Gray derjenige, der in einer Storyline, diesen mit einem Big Splash in den Ruhestand schickte. Daraufhin trat er 1987 bei der ersten Survivor Series als Mitglied des Teams um Andre the Giant gegen das von Hulk Hogan an.

Nachdem Andre the Giant den Titel von Hulk Hogan gewonnen hatte und ihn an Ted DiBiase weitergab, wurde der Titel für vakant erklärt. Bei Wrestlemania IV fand daher ein Titelturnier statt, an dem auch Gray teilnahm. Er durfte in der ersten Runde Bam Bam Bigelow durch Auszählen besiegen, bekam ein Freilos für das Viertelfinale und wurde im Halbfinale gegen Randy Savage jedoch disqualifiziert. Danach wurde Gray in der WWF nur noch in der mittleren Kampfkarte eingesetzt.

Im September 1988 veränderte man Gray's Gimmick. Gray sollte laut Storyline nun plötzlich afrikanische Wurzeln haben und er nannte sich ab sofort Akeem the African Dream. Zudem bekam er nun mit The Big Boss Man einen Tag Team Partner. Beide bildeten nun das Tag Team The Twin Towers. Durch eine Fehde mit dem aus Hulk Hogan und Randy Savage bestehenden Team The Mega Powers kam Gray wieder in den Main Event. Bei der Survivor Series des gleichen Jahres musste das Team The Twin Towers durch Disqualifikation gegen The Mega Powers verlieren.

Bei Wrestlemania V durften die Twin Towers, die als The Rockers antretenden, Shawn Michaels und Marty Jannetty besiegen. In der Folgezeit bereitete man einen Split des Teams vor, wobei der Big Boss Man zum Face wurde. Das ehemalige Team trat bei Wrestlemania VI gegeneinander an und Gray musste in diesem Match unterliegen. Gray blieb noch bis Oktober 1990 in der WWF und wurde nur noch in der unteren Kampfkarte eingesetzt.

World Championship Wrestling[Bearbeiten]

1991 kam Gray zu World Championship Wrestling und trat nun wieder als One Man Gang auf. Er bekam Kevin Sullivan zur Seite gestellt und wurde in eine Fehde mit El Gigante eingebunden. Das Ganze gipfelte in einem Match, in welchem der Verlierer die Organisation verlassen musste. Gray verlor und wurde von WCW aus seinem Vertrag entlassen.

1995 kehrte er jedoch zur WCW zurück und wurde Mitglied des Stables Dungeon of Doom. Er durfte Kensuke Sasaki besiegen und den damaligen United States Champion Titel gewinnen. Gray musste diesen Titel aber bald wieder an Konnan abgeben. Wenig später verließ Gray die WCW endgültig.

Extreme Championship Wrestling[Bearbeiten]

Im Jahr 1998 trat er bei November to Remember, dem damaligen Hauptevent von Extreme Championship Wrestling an.

Rücktritt[Bearbeiten]

1999 hatte Gray einen Herzinfarkt und hat seit dem einiges an Gewicht verloren. Seinen letzten offiziellen Auftritt hatte Gray bei World Wrestling Entertainment, als er dort bei Wrestlemania XVII an einer Gimmick Battle Royal teilnahm. Danach erklärte er seinen Rücktritt vom aktiven Wrestling. Gray tritt nur noch gelegentlich bei kleineren Independent-Promotionen für kleinere Matches an.

Erfolge[Bearbeiten]

  • 1x NWA Florida Brass Knuckles Championship
  • 1x NWA Florida United States Tag Team Championship (mit Ron Bass)
  • 1x NWA Mid-Atlantic Tag Team Championship (1 mit Kelly Kiniski)
  • 1x UWF Heavyweight Championship (1 mal)
  • 1x WCCW Six-Man Tag Team Championship (mit Killer Tim Brooks & Mark Lewin)
  • World Wrestling All-Stars
  • 1x WWA World Heavyweight Championship
  • 2x WWC Hardcore Championship
  • andere Titel
  • 2x Superstars of Wrestling Australian Championship

Wissenswertes[Bearbeiten]

Gray arbeitet heute als Wärter im Todestrakt des Staatsgefängnis von Louisiana.