Ontogenese

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Ontogenetisch)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter der Ontogenese oder Ontogenie (von griechisch ὀντογένεση; Kompositum aus ὄν on, „das Seiende“ und γένεσις génesis, „Geburt“, „Entstehung“) versteht man allgemein die Geschichte des strukturellen Wandels einer Einheit ohne Verlust ihrer Organisation.

Im engeren Sinne:

In der Biologie ist der Gegenbegriff Phylogenese; das ist die Geschichte des Stammes alles Lebenden und dessen Verzweigungen (angewandt aber auch auf Ausschnitte des Gesamtsystems – Verwandtschaftsgruppen – bis herunter zur einzelnen biologischen Art).

Somatogenese[Bearbeiten]

Beim Embryo entwickeln sich nach und nach Organanlagen, aus denen Organe entstehen, in denen wiederum die Zellen (zu Geweben zusammengefasst) sich weiter spezialisieren.

Biogenese[Bearbeiten]

Die biologische Ontogenese eines vielzelligen Organismus lässt sich in die Phasen ZeugungBlastogeneseEmbryogeneseFetogeneseGeburtSäuglingsphaseKleinkindphaseJuvenilstadiumPubeszenzAdoleszenzKlimakteriumSeneszenzTod einteilen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]