Opština Debar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Opština Debar
Општина Дебар
Komuna e Dibrës
Wappen von Opština Debar
Karte von Mazedonien, Position von Opština Debar hervorgehoben
Basisdaten
Region: Südwesten
Koordinaten: 41° 32′ N, 20° 36′ O41.53694444444420.600277777778630Koordinaten: 41° 32′ 13″ N, 20° 36′ 1″ O
Höhe: 630 m. i. J.
Einwohner: 19.542
Struktur und Verwaltung
Bürgermeister: Argëtim Fida (BDI)
Webpräsenz:
Berglandschaft bei Dolno Kosovrasti

Die Opština Debar (mazedonisch Општина Дебар; albanisch Komuna e Dibrës) ist eine der 84 Opštini Mazedoniens und liegt im äußersten Westen des Landes an der Grenze zu Albanien. Hauptort ist die Stadt Debar.

Geographie[Bearbeiten]

Mit 145,67 km² Fläche gehört die Opština zu den kleineren des Landes. Sie grenzt im Norden an Mavrovo und Rostuša, im Osten an Drugovo, im Südosten an Debarca und Struga, im Süden an Centar Župa und den Debarsee und im Westen an die Republik Albanien an den Qark Dibra. Die Opština Debar ist Teil der Statistischen Region Südwesten.

Beim Dorf Konjari befindet sich der westlichste Punkt Mazedoniens.

Bei der 2002 durchgeführten Volkszählung wurden für die Opština Debar 19.542 Einwohner ermittelt. Die Bevölkerungsdichte betrug damit 134,15 Einwohner/km². Ethnisch gesehen bekannten sich 11.348 Personen als Albaner (58,07 %), 3.911 als Mazedonier (20,01 %), 2.684 als Türken (13,73 %) und 1.599 gaben eine andere Volksgruppe an (8,19 %).[1]

Gliederung[Bearbeiten]

Zur Opština Debar zählen neben dem Hauptort noch 18 weitere Ortschaften: Banište, Bomovo, Gari, Gorno Kosovrasti, Dolno Kosovrasti, Konjari, Krivci, Mogorče, Osoj, Otišani, Rajčica, Selokuči, Spas, Tatar, Elevci, Trnanik, Hame und Džepište.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Opština Debar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Volkszählung Mazedonien 2002: Resultate nach der Reform der Verwaltungsgliederung 2004. (PDF; 394 kB) S. 20 und 34 (mazedonisch und englisch), zuletzt abgerufen am 2. März 2012