Opština Petrovac na Mlavi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Петровац на Млави
Petrovac na Mlavi
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Opština Petrovac na Mlavi (Serbien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Serbien
Okrug: Braničevo
Koordinaten: 44° 23′ N, 21° 25′ O44.37833333333321.419444444444Koordinaten: 44° 22′ 42″ N, 21° 25′ 10″ O
Fläche: 655 km²
Einwohner: 46.414 (2010)
Bevölkerungsdichte: 71 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+381) 012
Postleitzahl: 12300
Kfz-Kennzeichen: PT (PO)
Struktur und Verwaltung
Webpräsenz:

Petrovac na Mlavi (serbisch-kyrillisch Петровац на Млави) ist eine serbische Opština im Okrug Braničevo. Sie liegt etwa 35 Kilometer süd-östlich von Požarevac zwischen den zwei größeren Städten Požarevac und Bor. Die Gemeinde hatte 2010 46.414 Einwohner auf einer Fläche von 655 Quadratkilometern.

Hier befinden sich wichtige archäologische Stätten der Vinca-Kultur (5500 v. Chr.). Die zum Gemeindegebiet gehörende Siedlung Belovode war ein Zentrum der Kupfermetallurgie, worauf große Mengen gefundener Schlacke hinweisen. In Belolice, zehn Kilometer von Belovode entfernt, wurde ein Kupferbergwerk entdeckt. Archäologen gehen davon aus, dass es von 5500 v. Chr. bis in die spätantike Zeit in Betrieb war.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Zur Gemeinde zählen insgesamt folgende 34 Siedlungen: Bistrica, Bošnjak, Burovac, Busur, Vezičevo, Veliki Popovac, Veliko Laole, Vitovnica, Vošanovac, Dobrnje, Dubočka, Ždrelo, Zabrđe, Kamenovo, Kladurovo, Knežica, Krvije, Leskovac, Lopušnik, Malo Laole, Manastirica, Melnica, Oreškovica, Orljevo, Pankovo, Petrovac na Mlavi, Ranovac, Rašanac, Stamnica, Starčevo, Tabanovac, Trnovče, Ćovdin und Šetonje.

Sport[Bearbeiten]

  • Der ortsansässige Fußballklub FK Sloga Petrovac na Mlavi spielt in der Saison 2013/14 in der Prva Liga, der zweithöchsten serbischen Fußballliga.