Opel Flextreme GT/E Concept

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Opel
Opel Flextreme GTE (76).jpg
Flextreme GT/E Concept
Präsentationsjahr: 2010
Fahrzeugmesse: Genfer Auto-Salon
Klasse: Obere Mittelklasse
Karosseriebauform: Kombilimousine
Motor: Elektromotor:
111 kW
Länge: 4760 mm
Breite: 1870 mm
Höhe: 1310 mm
Radstand: 2900 mm
Serienmodell: keines

Der Opel Flextreme GT/E Concept ist ein vom Automobilhersteller Opel entwickeltes Konzeptfahrzeug der oberen Mittelklasse. Der Hersteller präsentierte das Fahrzeug erstmals auf dem 80. Genfer Auto-Salon im Jahr 2010.

Technik[Bearbeiten]

Bei der Entwicklung des Fahrzeugs wurde besonders auf einen geringen Luftwiderstand (cw-Wert 0,22) und ein geringes Gesamtgewicht geachtet. Die Karosserie erhielt daher eine flache und glatte Linienführung und besteht größtenteils aus kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen. Der Antrieb erfolgt durch einen Elektromotor, der von Lithium-Ionen-Akkus versorgt wird. Diese ermöglichen eine Reichweite von ca. 60 km. Bei leeren Akkus wird ein 1,4-Liter Verbrennungsmotor zugeschaltet, der die Akkus mittels Generator wieder auflädt. Auf diese Weise lässt sich eine Reichweite von ca. 500 km erreichen. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch liegt dann bei rund 1,6 Liter auf 100 Kilometern. Die CO2-Emissionen betragen weniger als 40 g/km. Mit dem Flextreme lässt sich eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h erreichen.

Weblinks[Bearbeiten]