Open-Source-Font

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Open-Source-Font bzw. quelloffener Font ist die umgangssprachliche Bezeichnung für einen Font, der unter einer von der Open Source Initiative oder Free Software Foundation anerkannten offenen bzw. freien Lizenz steht. Unterscheidungskriterium gegenüber vielen lediglich als „Free Font“ angebotenen Schriften ist, dass die kommerzielle Nutzung dieser Schriften in der Regel ebenso erlaubt ist wie Weitergabe und Bearbeitung. Der Begriff ist nicht zu verwechseln mit OpenType; dabei handelt es sich um eine Dateiformat-Definition.

In Form von Open-Source-Fonts verfügbare Schriftarten[Bearbeiten]

Name Lizenz Link
Avocado GNU General Public License Avocado Font
Bitstream Vera Bitstream Vera License, Copyright räumt eine offene Nutzung ein
Cardo Open Font License
Computer Modern Knuth's TeX License Source code der Computer-Modern-Schriften auf CTAN
DejaVu DejaVu License, Copyright räumt eine offene Nutzung ein
Free UCS Outline Fonts GNU General Public License Free UCS Outline Fonts
Gentium Open Font License
Google Noto Fonts Apache License 2.0 Google Noto Fonts
GNU Unifont GNU General Public License GNU Unifont
Junicode GNU General Public License
Liberation GNU General Public License + font exception
Linux Libertine GNU General Public License + font exception und Open Font License Linux Libertine
Source Sans Pro Open Font License Source Sans Pro auf GitHub
Source Serif Pro Open Font License Source Serif Pro auf GitHub
Ubuntu Ubuntu Font License Ubuntu Font Family
Vollkorn Open Font License Vollkorn by Friedrich Althausen

Weblinks[Bearbeiten]