Operating Thetan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo des Scientology-Schiffes Freewinds, wo die OT-Stufe OT VIII absolviert werden kann.

Als Operating Thetan (OT) wird in der Theorie von Scientology deren Zielsetzung der Schaffung eines geistigen Wesens beschrieben, das gemäß der Annahme „nicht nur befreit von jeder Limitierung des physikalischen Universums ist, sondern auch sein eigenes und neues Universum erschaffen kann“.[1]

Es gibt aktuell acht OT-Stufen, die mit Ausnahme der Stufe OT VIII, zwischen 1966 und 1970 von L. Ron Hubbard entwickelt und vorgestellt worden waren.[2] OT VIII wurde Anfang der 1980er-Jahre von ihm verfasst und nach dessen Tod (Januar 1986) als New OT VIII am 7. Juni 1988 präsentiert. Der so genannten „Grade Chart“ (Gradkarte) Scientologys zufolge gibt es sieben weitere OT-Stufen, zu denen aber keine schriftlichen Vorgaben Hubbards existieren sollen.[3]

Beschreibung[Bearbeiten]

Scientology beschreibt Operating Thetan (OT) wie folgt: Operating Thetan (OT) ist ein spiritueller Seinszustand oberhalb von Clear. Mit Operating ist gemeint: „fähig zu handeln und mit Dingen umzugehen“. Und mit Thetan ist das geistige Wesen gemeint, das das grundlegende Selbst ist. Ein Operating Thetan ist demnach jemand, der mit Dingen umgehen kann, ohne einen Körper oder physische Mittel benutzen zu müssen.[4]

Stufen[Bearbeiten]

Voraussetzungen[Bearbeiten]

Um innerhalb von Scientology in die Stufe eines OT aufsteigen zu können, muss eine Person erst einmal die Stufe Clear erreicht haben. Die Definition von Clear lautet nach L. Ron Hubbard im Original: A THETAN WHO CAN BE AT CAUSE KNOWINGLY AND AT WILL OVER MENTAL MATTER, ENERGY, SPACE AND TIME. (Deutsch: Ein Thetan, der sich der Ursachen der geistigen Materie, Energie, des Raums und der Zeit bewusst ist.) [5].

OT I[Bearbeiten]

Die Stufe OT I trägt laut Scientology den Namen „Neues OT I“.[6] OT I ist der erste Schritt für Menschen mit Clear-Status zu vollen OT-Fähigkeiten."[7] Die aktuelle Version von OT I wurde 1985 veröffentlicht.[8]

OT II[Bearbeiten]

Die Stufe OT II trägt laut Scientology nur den Namen "Neues OT II".[6] OT II kann vor allen Dingen als Vorbereitung für die anspruchsvollere Stufe OT III angesehen werden .[8] Die aktuelle Version von OT II wurde 1966 veröffentlicht.[8]

OT III[Bearbeiten]

Die Stufe OT III trägt laut Scientology den Namen "Die Feuerwand".[6] Die OT III ist interessant, da sich aus dieser Stufe das Weltbild von Scientology erklären lässt. Seit der Veröffentlichung von OT III hatte Scientology quasi einen „Weltrettungsauftrag“ erhalten, der vor 75 Millionen Jahren „erteilt” wurde.[9]. Durch OT III erfährt der Betroffene von der angeblichen Existenz von Körperthetanen, wie sie Hubbard beschreibt. Diese würden die vielen der körperlichen und mentalen Gebrechen der Menschheit erklären und die Leute so davon abhalten, ihre höchsten geistigen Stufen zu erreichen. In OT III soll der Betroffene die Körperthetane loswerden.[10] Daneben ist die Geschichte von Xenu ein maßgeblicher Teil von OT III. Die aktuelle Version von OT III wurde 1967 veröffentlicht.[10]

OT IV[Bearbeiten]

Die Stufe OT IV trägt laut Scientology den Namen "OT Drogenrundown".[6] Interessant an OT IV ist, dass obwohl eigentlich nach erfolgreich absolvierter OT III keine Körperthetane mehr da sein sollten, man auf dieser Stufe erfährt, dass sehr wohl noch Körperthetane da sind.[10]. Die aktuelle Version von OT IV wurde 1980 veröffentlicht.[10]

OT V[Bearbeiten]

Die Stufe V trägt laut Scientology den Namen "Auditierte Dianetik der neuen Ära für OTs".[6] In OT V erwarten den Scientologen wieder – Körperthetane! – sehr, sehr viele Körperthetane und Cluster, die an seinem Hauptthetan und am Körper anhaften. Die Körperthetane auf OT V sind "bewusstlos" und haben 75 Millionen Jahre "geschlafen" und die müssen durch Auditing erst aufgeweckt werden, bevor sie auditiert und zum Verschwinden gebracht werden können. Das Auditing auf dieser Stufe wird mit einem Profi-Auditor durchgeführt, da der Pre OT nicht über "genügend geistige Stärke" verfüge, die Körperthetane auf dieser Stufe ohne fachmännische Hilfe zu konfrontieren.[10] Die aktuelle Version von OT V wurde 1978 veröffentlicht.[10]

OT VI[Bearbeiten]

Die Stufe VI trägt laut Scientology den Namen "Hubbard-Solo-Auditing-Kurs der Dianetik der neuen Ära für OTs".[6] Der Scientologe erhält in OT VI eine Weiterbildung, um die Körperthetane während aus OT V zu identifizieren.[8] Die aktuelle Version von OT VI wurde 1980 veröffentlicht.[10]

OT VII[Bearbeiten]

Die Stufe VII trägt laut Scientology den Namen "Hubbard-Solo-Auditing der Dianetik der neuen Ära für OTs".[6] Die aktuelle Version von OT VII wurde 1980 veröffentlicht.[10]

OT VIII[Bearbeiten]

Die Stufe VIII trägt laut Scientology den Namen "Wahrheit enthüllt".[6] Die aktuelle Version von OT VIII wurde 1988 veröffentlicht.[10]

OT IX[Bearbeiten]

Die Stufe IX trägt laut Scientology den Namen "Größenordnungen".[6] OT IX ist noch nicht freigegeben.[10]

OT X[Bearbeiten]

Die Stufe X trägt laut Scientology den Namen "Charakter".[6] OT X ist noch nicht freigegeben.[10]

OT XI[Bearbeiten]

Die Stufe XI trägt laut Scientology den Namen "Operierend".[6] OT XI ist noch nicht freigeben.[10]

OT XII[Bearbeiten]

Die Stufe XII trägt laut Scientology den Namen "Zukunft".[6] OT XII ist noch nicht freigeben.[10]

OT XIII[Bearbeiten]

Die Stufe XIII trägt wahrscheinlich den Namen "Wissen" und ist noch nicht freigegeben.[6] OT XIII ist noch nicht freigeben.[10]

OT XIV[Bearbeiten]

Die Stufe XIV trägt wahrscheinlich den Namen "Fähigkeit" und ist noch nicht freigegeben.[6] OT XIV ist noch nicht freigeben.[10]

OT XV[Bearbeiten]

Die Stufe XV trägt wahrscheinlich den Namen "Totale Freiheit" und ist noch nicht freigegeben.[6] OT XV ist noch nicht freigeben.[10]

Kritik[Bearbeiten]

Mehrere ehemalige Scientologen werfen Scientology öffentlichen vor, dass Mitglieder von Scientology unter Druck gesetzt werden, sehr teure Kurse zum Erreichen der OT-Stufen zu belegen.[11]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hugh Urban: The Church of Scientology – A History of a New Religion, Princeton University Press, Princeton, New Jersey, 2011, S. 37
  2. Russel Miller: Bare-Face Messiah - The True Story of L. Ron Hubbard, Silvertail Books, London, 2014
  3. Janet Reiman: Inside Scientology – The Story of America’s most Secretive Religion, Hougthon Mifflin Harcourt, Boston-New York, 2011, S. 152
  4. Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag; kein Text angegeben für Einzelnachweis mit dem Namen faq.
  5. L. Ron Hubbard: The Technical Bulletins of Dianetics and Scientology: Volume XIV THE O.T. LEVELS: S. 16
  6. a b c d e f g h i j k l m n o www.scientology-fakten.de
  7. What is Scientology compiled by the staff of Church of Scientology International. c1998 published Bridge Publications Inc. ISBN 1-57318-078-5 pg. 840-841
  8. a b c d listverse.com
  9. www.wilfriedhandl.com
  10. a b c d e f g h i j k l m n o p ilsehruby.at
  11. Atack, Jon [1990] A Piece of Blue Sky, Carol Pub. Group, Chap 3, ISBN 0-8184-0499-X http://www.xenu.net/archive/books/apobs/bs1-3.htm